Artikel drucken
06.08.2020

Osnabrück: Neue Strafrechtskanzlei entsteht

Drei erfahrene Strafrechtler sind Anfang Juli mit einer eigenen Kanzlei in Osnabrück an den Start gegangen. Eerke Pannenborg (38), Christian Pesenacker (35) und als of Counsel Marc Sitzer (41) haben sich zu Pannenborg & Pesenacker zusammengetan.

Eerke Pannenborg

Eerke Pannenborg

Pannenborg war rund fünf Jahre lang Associate bei der angesehenen wirtschaftsstrafrechtlichen Boutique Park in Dortmund. Dort lag sein Schwerpunkt im Arbeitsstrafrecht, wozu er unter anderem eine Gastronomiekette regelmäßig berät.

Pesenacker kommt aus der ebenfalls auf Strafrecht ausgerichteten Kanzlei Dr. Schmitz aus Stuttgart, wo er vor allem steuerstrafrechtliche Mandate übernahm und zuletzt unter der Federführung von Namenspartnerin Dr. Alexandra Schmitz unter anderem im Windreich-Verfahren verteidigte. Entsprechend werden die beiden Partner ihre Beratungsbereiche auch in der neuen Einheit aufteilen: Pannenborg will sich auf Wirtschafts-, Pesenacker auf Steuerstrafrecht konzentrieren.

Christian Pesenacker

Christian Pesenacker

Die beiden kennen sich aus Studienzeiten in Osnabrück. Über die dortige Universität kommt auch die Verbindung zum Dritten im Bunde, Sitzer, zustande. Dieser war mehrere Jahre lang bei der Kölner Boutique Verte tätig und ist heute Lehrer an der Hochschule für Polizei und Öffentliche Verwaltung NRW. Er und Pannenborg verteidigten vor einigen Jahren schon nebeneinander in einem Umsatzsteuerkarussell-Verfahren.

Die Entscheidung für den Standort Osnabrück fiel aus mehreren, auch privaten Gründen. Eine wesentliche Rolle spielte, dass in Nordwestdeutschland vergleichsweise wenige Strafrechtsexperten tätig sind, hier also durchaus Potenzial liegt. Zudem bietet die Stadt mit dem Institut für Wirtschaftsstrafrecht an der Universität ein gutes Umfeld. (Astrid Jatzkowski)

  • Teilen