Artikel drucken
07.08.2020

Rechtsabteilung: Neue Chefjuristin für Bosch kommt von Tochter BSH

Bosch hat die Nachfolge für die General Counsel-Position geregelt: Ab Januar kommenden Jahres übernimmt Nora Klug (44) die Aufgaben des scheidenden Dr. Sebastian Biedenkopf. Klug leitet aktuell die Rechtsabteilung der Bosch-Tochter BSH Hausgeräte.

Nora Klug

Nora Klug

Klug arbeitet seit 2013 bei BSH und leitet dort Recht, Compliance, Risikomanagement und interne Kontrolle. In diese Zeit fällt auch die Übertragung der 50-prozentigen BSH-Anteile von Siemens an Robert Bosch, die damit alleinige Eigentümerin wurde.

BSH ist nach eigenen Angaben mit 58.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 13,2 Milliarden Euro Europas größter Hausgerätehersteller.

Klug ist dafür bekannt, offen für New-Work-Methoden zu sein und hat vor einiger Zeit ihre BSH-Abteilungen auf agiles Arbeiten umgestellt.

Bei Bosch wird sie mit weltweiter Verantwortung die Leitung der ‚Zentralabteilung Recht‘ übernehmen und damit die Position von Dr. Sebastian Biedenkopf, der vor Kurzem seinen Wechsel in den Vorstand des Gesundheitskonzerns Fresenius bekannt gab.

Klug begann ihre Karriere 2003 bei Lufthansa, bevor sie 2006 zu Hilti wechselte. Dort war sie zunächst in Liechtenstein für die Rechtsabteilung tätig, 2011 wurde sie Group General Counsel. 2013 folgte dann der Wechsel zu BSH. (Melike Becker)

  • Teilen