Artikel drucken
22.09.2020

Hamburg: Neuer Krohn-Partner kommt von Norton Rose Fulbright

Krohn hat zum September ihre Corporate-Praxis in Hamburg mit einem Quereinsteiger ausgebaut: Als Salary-Partner wechselte Dr. Menso Engelmann in die Kanzlei. Der 41-Jährige kommt von Norton Rose Fulbright, wo er seit 2017 als Counsel gearbeitet hatte.

Menso Engelmann

Menso Engelmann

Engelmann hatte seine anwaltliche Laufbahn 2008 bei Clifford Chance in Frankfurt begonnen, im Herbst 2011 wechselte er dann zu White & Case nach Hamburg. Im Januar 2017 gehörte er zu dem Team um die White & Case-Partner Patrick Narr und Dr. Stefan Feuerriegel, die sich Norton Rose anschlossen.

Während seiner Zeit bei Norton Rose Fulbright war Engelmann bei zahlreichen Transaktionen beteiligt, unter anderem gehörte er Anfang dieses Jahres zu dem Team, das KGAL beim Verkauf von fünf spanischen Solarparks beriet. Oft beriet er auch bei Immobilientransaktionen unter anderem für Private-Equity-Gesellschaften. Mandanten, die er nun zu Krohn mitbringt, kommen jedoch vor allem aus einem mittelständisch geprägten Umfeld.

Krohn ist insbesondere für ihre starke lebensmittelrechtliche Praxis im Markt bekannt, aber durchaus breit aufgestellt. Im Gesellschaftsrecht sind nun mit Engelmann drei Partner tätig. Zuletzt hatte sich die Praxis um Dr. Ulf Junge im Januar 2018 mit Dr. Christian Mencke von Gleiss Lutz verstärkt.

Bei Norton Rose sind in Hamburg nun noch zwei Partner, ein Counsel und sechs Associates im Gesellschaftsrecht und M&A tätig. Die Kanzlei will den Bereich kurz- bis mittelfristig mit erfahrenen Quereinsteigern ausbauen. (Christine Albert)

  • Teilen