Artikel drucken
01.10.2020

Berlin: Mazars gewinnt Gesundheitsrechtsteam von Dierks + Company

Zum Oktober verstärkt sich Mazars im Gesundheitsrecht: Sebastian Retter (46) wechselt gemeinsam mit Managerin Sonia Seubert (33) und Associate Julia Pirk (33) in das Berliner Büro der MDP-Einheit. Das Team kommt aus der Pharmaboutique Dierks + Company, bei der Retter zuletzt ebenfalls als Salary-Partner den Bereich ‚Devices and Diagnostics‘ verantwortet hat.

Sebastian Retter

Sebastian Retter

Bevor sich Retter im Vorjahr Dierks + Company anschloss, war er vierzehn Jahre lang bei der Kanzlei Junghans & Radau tätig. Der fachliche Schwerpunkt von Retter liegt auf der Beratung von Krankenhäusern und Laboren, Medizinprodukteherstellern und Herstellern von Diagnostikaprodukten.

Die Zugänge sind Teil der Wachstumsstrategie von Mazars, vor allem im Gesundheitsrecht. Im Sommer vergangenen Jahres gewann Mazars den Medizinrechtler Till Wipperfürth von D+B Rechtsanwälte, die damals noch unter dem Namen Dierks + Bohle firmierten. Wipperfürth ist neben den Themen rund um ‚Digital Health‘, also Telemedizin, Gesundheitsapps und dem Umgang mit digitalen Patientendaten, vor allem auf die Beratung von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ), Laboren, Krankenhausträgern und Arztpraxen spezialisiert.

Insgesamt steht die Beratung von Krankenhaus- und Pflegeheimträgern bei Transaktionen und Umstrukturierungen im Mittelpunkt der Gesundheitspraxis von Mazars. 2019 hatte die Praxis vom Zugang eines Teams um den Öffentlichrechtler Hans-Martin Dittmann von PricewaterhouseCoopers Legal profitiert, da dieser einige öffentliche Krankenhausträger als neue Mandanten mitbrachte.

Sonia Seubert

Sonia Seubert

Nicht nur in Berlin, auch an anderen Standorten in Ostdeutschland setzt Mazars ihren Wachstumskurs fort: So verstärkte sich die MDP-Einheit zum September um die Gesellschaftsrechts- und Corporate-Expertin Andrea Bruns, die von KPMG kam und an den erst im Januar in Leipzig eröffneten Standort von Mazars wechselte. Kurz zuvor kam Steuerexperte Steffen Blumert, den Mazars im Juli von Luther holte. Im Oktober vergangenen Jahres schloss sich Dr. Christian Ziche, ebenfalls von Luther, dem Mazars-Rechtsberatungsarm in Dresden als Partner an. Ende 2019 stockte die Sozietät in Berlin zudem ihre Arbeitsrechtspraxis mit der Salary-Partnerin Eva Hüttl auf.

Mit dem Zugang von Retter und den beiden Anwältinnen umfasst das praxisübergreifende Team 19 Anwälte, davon drei Equity Partner, sechs Salary-Partner, sechs Manager und vier Associates.

Dierks + Company will in den nächsten Monaten sowohl auf Associate- als auch auf Partnerebene aufstocken. (Melanie Müller)

  • Teilen