Artikel drucken
20.10.2020

Frankfurt: Ehemaliger PwC Legal-Partner schließt sich Bruski Smeets an

Der Bankaufsichtsrechtler und Transaktionsexperte Jörg Wulfken (60) hat sich der Frankfurter Boutique Bruski Smeets & Lange angeschlossen. Wulfken, der früher deutscher Managing-Partner bei Mayer Brown war und 2015 bei PwC Legal die Leitung der Bankenpraxis übernahm, hat Mitte Oktober seine Arbeit als Equity-Partner bei Bruski Smeets aufgenommen.

Jörg Wulfken

Jörg Wulfken

Wulfken ist vor allem für finanzierungs- und aufsichtsrechtliche Themen und M&A-Deals im Bankensektor, sowie für Transaktionen mit Kreditportfolien bekannt. In den vergangenen Jahren sah man ihn beispielsweise an der Seite der Umweltbank-Gründer, als sich die GLS Gemeinschaftsbank an der nachhaltig orientierten Bank beteiligte. Er unterstützte zudem die Oldenburgische Landesbank bei einem Projekt in über 30 Jurisdiktionen. Wulfken schied bei PwC Legal im Sommer altersbedingt aus – PwC hat die Grenze verbindlich für alle Equity-Partner auf 60 Jahre gesetzt.

In die Frankfurter Boutique Bruski Smeets & Lange bringt Wulfken nun sowohl die Erfahrung aus der mutidisziplinären Big-Four-Gesellschaft als auch jahrelange Erfahrung aus internationalen Großkanzleien ein. Zudem amtiert er als Aufsichtsrat bei der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) sowie beim Mikrofinanzierer JSC Georgian Credit, der nachhaltige Projekte fördert.

Wulfken war 2002 von Clifford Chance zu Mayer Brown gewechselt, wo er von 2008 bis 2014 als Managing-Partner für die deutschen Büros fungierte. 2015 erfolgte dann der Wechsel zu PwC Legal, wo er die Praxisgruppe für Bank-, Versicherungs- und Investmentrecht leitete, die auch ein auf Bank- und Finanzrecht spezialisiertes Notariat umfasst. Die dortige Mannschaft wird nun von Markus Lange allein weitergeführt, den PwC Legal im vergangenen Jahr zusammen mit dessen Team von KPMG Law abgeworben hatte.

Die Kanzlei Bruski Smeets & Lange war 2017 zunächst als Tortell Smeets & Lange an den Start gegangen. Ein Jahr später schied Mitbegründer und Litigation-Experte Enrique Tortell aus, dafür schloss sich der langjährige Allen & Overy-Partner Dr. Johannes Bruski der Sozietät an. Wulfken kennt Mitbegründer Peter Smeets, der ehemals Leiter des Frankfurter Standorts von Paul Hastings war, schon seit vielen Jahren. 

Zu den Mandanten der Boutique zählen dem Vernehmen nach neben Industrieunternehmen und dem saudi-arabischen Handelsministerium vor allem einige Asset-Manager wie Hannover Leasing, Pamera und Conren Land, aber auch Banken und Finanzdienstleister. Mit Wulfken kommt das Team dann auf vier Partner, denen jeweils ein Associate zur Hand geht. (Sonja Behrens)

 

  • Teilen