Artikel drucken
13.10.2020

Stuttgart: CMS-Partner schließt sich der Boutique Burger Rosenbauer an

Die Stuttgarter Corporate-Boutique Burger Rosenbauer Beier hat zum Oktober einen weiteren Equity-Partner aufgenommen: Der Arbeitsrechtler Dr. Werner Walk (55) wechselte von CMS Hasche Sigle in die Boutique, die sich 2018 als Abspaltung von Binz & Partner gegründet hatte.

Werner Walk

Werner Walk

Walk hatte seine berufliche Laufbahn 1995 bei CMS angefangen, fünf Jahre später wurde er dort Partner. Er zählt vor allem Mittelständler im Automotive- und Energiesektor zu seinen Mandanten, die er bei Restrukturierungsprozessen, zu Betriebsverfassungsverhandlungen und Altersvorsorgeplänen berät. Zudem steht er Unternehmen und einzelnen Gremienmitgliedern bei Verhandlungen im Dienstvertragsrecht zur Seite.

In den vergangenen Jahren flankierte er bei CMS zudem zahlreiche Transaktionen der Corporate-Partner Dr. Antje Becker-Boley und Dr. Maximilian Grub in arbeitsrechtlicher Hinsicht, beispielweise als die Kanzlei die Magenwirth-Gruppe bei einer Joint-Venture-Gründung mit Bosch beriet und die Inhaberin der Felss-Gruppe zum Einstieg von Capvis. 

Bei  Burger Rosenbauer Beier trifft Walk auf einen früheren Weggefährten: Er kennt Namenspartner Prof. Dr. Alexander Burger schon aus dem Studium. Die Kanzlei war im Februar 2018 von drei Binz-Anwälten gegründet worden und hatte ihre Partnerriege vor ein paar Monaten das erste Mal mit dem Gesellschafts- und Baurechtler Dr. Ulf Bohn erweitert. Mit Walk, dem ersten ausgewiesenen Arbeitsrechtler, zählt die Corporate-Boutique dann fünf Berufsträger.

In der großen und angesehenen Arbeitsrechtspraxis von CMS verbleiben nach dem Weggang von Walk in Stuttgart weiterhin drei  Equity-Partner, zwei Counsel und sechs Associates in der Stuttgarter Arbeitsrechtspraxis. (Sonja Behrens)

  • Teilen