Artikel drucken
02.12.2020

Neuaufbau: PwC Legal verstärkt sich mit bekannter Kartellrechtspartnerin von Willkie

PricewaterhouseCoopers Legal wartet am Ende eines wechselvollen Jahres mit einem überraschenden Coup auf: Am Berliner Standort startet zum Januar die erfahrene Kartellrechtspartnerin Susanne Zühlke (48), die von Willkie Farr & Gallagher wechselt. Als Equity-Partnerin übernimmt sie im Bereich Public Sector die Aufgabe, eine Kartellrechtspraxis aufzubauen. 

Susanne Zühlke

Susanne Zühlke

Zühlke war 21 Jahre lang bei internationalen Kanzleien in Brüssel tätig und hat dabei viel Erfahrung im grenzüberschreitenden Beratungsgeschäft aufgebaut. Oft war sie auf der Seite von Private-Equity-Investoren tätig, zuletzt etwa als Teil des Willkie-Teams, das Ardian beim Verkauf des Spezialpharmaunternehmens Riemser an den spanischen Hersteller Esteve beriet. Doch auch Arcelor Mittal zählt unter anderem zu ihren Mandanten. Den Konzern beriet sie in diesem Jahr bei einem Zukauf in Frankreich. Zudem berät Zühlke immer wieder auch bei internen Untersuchungen sowie Handelskooperationen.

Nach ihrem Berufsstart bei Freshfields Bruckhaus Deringer war Zühlke 2002 zu Latham & Watkins gewechselt, wo sie sechs Jahre später Partnerin wurde. 2015 wechselte sie ins Brüsseler Büro von Willkie. Doch nun ziehe es sie aus privaten Gründen in ihre Heimatstadt Berlin zurück, sagte sie zu ihrem Wechsel. 

Bei PwC Legal stößt sie auf eine im Kartellrecht weitgehend unbesetzte Praxis. Zuletzt war Hubertus Kleene, der bei PwC Legal für das transaktionsbegleitende Kartellrecht stand, mit seinem Team zu EY Law gewechselt. Kleene gehörte dem Team von Christoph Fabritius an, der an der Schnittstelle zu Regulierungsthemen berät und der sich ebenfalls EY Law angeschlossen hat.

Der Zugang von Zühlke ist für PwC Legal nun ein großer Erfolg, nicht nur weil sie mit der erfahrenen Partnerin eine durch die jüngsten Wechsel entstandene Lücke füllt. Zühlke will bei ihrer neuen Kanzlei auch den Legal-Tech-Einsatz in der kartellrechtlichen Beratung vermehrt ausbauen und „mit den bei PwC Legal verfügbaren Legal-Tech-Ressourcen neue und effiziente Lösungsansätze für die Kartellrechts-Compliance in Unternehmen entwickeln“, wie Zühlke sagte.

Der Abschied von Willkie verlief einvernehmlich. Bei der aktuellen Begleitung der Supermarktkette Globus als Bieterin für Real-Märkte werden Zühlke und Willkie weiterhin zusammenarbeiten. (Antje Neumann, Martin Ströder)

  • Teilen