Artikel drucken
09.02.2021

Prozessfinanzierung: Omni Bridgeway verstärkt sich mit Anwälten

Der global tätige Prozessfinanzierer Omni Bridgeway vergrößert sein Team am Standort Köln. Zum März wechselt der auf Prozessführung spezialisierte Dr. Martin Metz (37) von DLA Piper. Im Januar schloss sich bereits die Kartellrechtlerin Anna-Maria Quinke (41) an. Auch in London wächst das Team.

Martin Metz

Martin Metz

Metz war seit 2016 bei DLA Piper in Köln als Associate tätig. Bei Omni Bridgeway soll er den Ausbau des Bereiches ‚Arbitration‘ vorantreiben. Das auf mehrere Standorte verteilte Prozessführungsteam von Omni Bridgeway arbeitet länderübergreifend mit dem Fokus auf den Wirtschaftsraum Europa-Arabien-Afrika (EMEA). Es besteht derzeit aus sieben Rechtsanwälte, wovon drei in Deutschland zugelassen sind. 

Auch das Kartellrechtsteam besteht aktuell aus sieben Rechtsanwälten und zwei Ökonomen, von denen insgesamt drei aus Deutschland heraus tätig sind. Quinke, die das Team seit Januar verstärkt, ist Spezialistin für kartellrechtliche Streitigkeiten. Über 10 Jahren gehörte sie bei Clifford Chance zum Team um Dr. Michael Kremer, der die Prozesspraxis der Kanzlei leitet.

Anna-Maria Quinke

Anna-Maria Quinke

Neben dem Kölner Standort wächst der Prozessfinanzierer auch in London. Vor Ort soll ab Mitte Februar Camilla Godman (42) dazu beitragen, die in Europa und Großbritannien anhängigen finanzierten Fälle zu prüfen und zu begleiten. Godman war zuletzt beim Chartered Institute of Arbitrators (CIARB) verantwortlich für das strategische Wachstum und die Entwicklung der weltweiten Netzwerkmitgliedschaft.

In Deutschland ist Omni Bridgeway besser bekannt unter dem Namen Roland ProzessFinanz. Die Tochter von Omni Bridgeway nahm im April 2020 den Namen ihrer Muttergesellschaft an. Zuvor war die Fusion von Omni Bridgeway mit dem Prozessfinanzierer IMF Bentham bekannt geworden. Mit 18 Büros in Australien, Asien, USA, Kanada, dem Mittleren Osten und Europa und 145 Mitarbeitern bietet das fusionierte Unternehmen länderübergreifenden Service an.

Die Geschäfte des an der australischen Börse gezeichneten Prozessfinanzierers verantwortet seit 2012 der Rechtsanwalt Dr. Arndt Eversberg als Vorstandsvorsitzender und Managing Director für Deutschland. Eversberg war zuvor zehn Jahre Geschäftsführer der Allianz ProzessFinanz. (Martin Ströder)

  • Teilen