Artikel drucken
04.08.2021

Immobilienfinanzierung: Inhouse-Expertin wird neue Partnerin bei Goodwin

Goodwin Procter baut ihre deutsche Praxis aus: Mit Dr. Anke Johann stößt eine neue Partnerin für Immobilienfinanzierungen zu der US-Kanzlei. Der Wechsel soll noch in diesem Jahr stattfinden, ein genauer Zeitpunkt ist noch nicht bekannt. Die 55-Jährige kommt von der pbb Deutschen Pfandbriefbank und wird von München aus arbeiten. 

Anke Johann

Anke Johann

Johann arbeitete gut zehn Jahre für die Pfandbriefbank und bekleidete dort zuletzt die Position der Senior Legal Counsel. Sie ist sehr erfahren im Bankrecht, insbesondere in der Immobilienfinanzierung, bei finanziellen Restrukturierungen und Work-outs sowie im Pfandbriefrecht. Zuletzt begleitete Johann vor allem deutsche und internationale Kredittransaktionen, an denen Private-Equity-Investoren, Debt Funds und Investmentfonds beteiligt waren. Das, ebenso wie ihre guten Kontakte in die USA, passen gut zur Mandantenstruktur und Strategie von Goodwin. Johann und insbesondere Goodwin-Managing-Partner Dr. Stefan Kock haben in der Vergangenheit regelmäßig in Mandaten zusammengearbeitet.

Das deutsche Startteam von Goodwin bestand 2016 aus vier ehemaligen Ashurst-Partnern, darunter auch Kock. Seitdem ist die Kanzlei auf rund 30 Berufsträger gewachsen. Insbesondere das Jahr 2021 ist von vielen Personalien geprägt. Johann ist der vierte Zugang innerhalb der vergangenen acht Monate. Im Januar wechselte Joachim Kayser aus dem Frankfurter Büro von Dechert, um die Fondsberatung bei Goodwin aufzubauen. Im Mai folgte Sebastian Bruchwitz aus derselben Einheit. Private-Equity-Experte Dr. Markus Käpplinger kam im Juni von Allen & Overy. Sämtliche Neuzugänge gehören zur Sektorgruppe Immobilienrecht, die einen von vier Branchenschwerpunkten bildet. Durch die Zugänge hat Goodwin ihre immobilienrechtliche Beratung an strategisch wichtigen Stellen verstärkt. 

Allerdings sind der Personaloffensive auch Abgänge vorausgegangen: Zu Jahresbeginn verließ Corporate-Partner Lars Jessen, der zum Startquartett 2016 gehörte, die Kanzlei Richtung Paul Hastings. Mitte Februar folgte Private-Equity-Partner Dr. Martin Prokoph. 

Interessant ist zudem, dass Johann die vierte Anwältin ist, die für die Kanzlei aus München heraus tätig sein wird. Im Mai kamen zwei Anwälte von Sidley Austin und im Juni ein Steuerrechtler von Kirkland & Ellis hinzu. Bisher hat sich Goodwin nicht dazu geäußert. Allerdings gilt die Eröffnung eines weiteren Standortes in der bayrischen Landeshauptstadt als sehr wahrscheinlich. Offiziell ist die US-Kanzlei in Deutschland bislang nur in Frankfurt  vertreten. (Laura Bartels)

 

  • Teilen