Artikel drucken
29.10.2008

Generationswechsel bei Kleymann Karpenstein

Die hessische Regionalkanzlei Kleymann Karpenstein und Partner hat ihre Geschäftsführung verjüngt. Namenspartner Hans Karpenstein (60) verlässt das vor fünf Jahren eingeführte Gremium. An seine Stelle tritt Linda Lewis. Die 44-Jährige ist gebürtige Britin und die einzige Barrister in Hessen. Die M&A- und Gesellschaftsrechtsspezialistin wird in der dreiköpfigen Führungsriege für Strategie- und Marketingfragen zuständig sein und gemeinsam mit den beiden bestehenden Managementmitgliedern Hannelore Spengler und Dr. Götz Gerlach die Kanzlei leiten. Gerlach verantwortet weiterhin den Bereich Finanzen und Controlling, Spengler ist für Personalfragen zuständig. „Mit diesem Schritt leiten wir früh den Übergang der Verantwortung ein und setzen ein Zeichen für die Zukunft“, sagte Hans Karpenstein über den Wechsel.

Er selbst will sich künftig wieder voll auf seine verwaltungsrechtliche Praxis konzentrieren. Seit einiger Zeit treibt Kleymann Umstrukturierungen innerhalb der Kanzlei gezielt voran. Die Kanzlei mit Sitz in Wetzlar zählt derzeit 17 Berufsträger. (Ulrike Barth)

  • Teilen