Artikel drucken
05.04.2016

Hamburg: Spin-off Neuwerk verstärkt sich mit weiterem Freshfields-Anwalt

Der neu gegründete Hamburger Spin-off Neuwerk hat sich zum April erstmals verstärkt. Der IP/IT-Rechtler Börge Seeger, bisher Principal Associate bei Freshfields in Hamburg, wechselte als Partner in die Kanzlei. Mit dem 36-Jährigen wächst das Neuwerk-Team auf sechs Partner. Die Kanzlei war zu Beginn des Jahres von vier ehemaligen Freshfields- und einem Roxin-Associate gegründet worden.

Seeger_Börge_Ingo

Börge Seeger

Seeger gehörte seit 2008 zum Team um den Hamburger IP-Partner Dr. Jochen Dieselhorst und war Mitglied der Corporate-Praxis der Kanzlei. Zu seinen Schwerpunkten gehört neben Technologierecht, Lizenzrecht und Datenschutz vor allem die Beratung der Life-Science- und Biotechnologie-Branche. Bei Freshfields beriet er unter anderem regelmäßig das Biotech-Unternehmen BioNTech. Auch IPAN Investment, BioNet und Ströer gehörten zu seinen Mandanten.Bei Neuwerk will sich Seeger vor allem der Beratung in Life Sciences widmen und den Mandantenstamm sowohl um kleine Biotech-Firmen als auch große Pharmaunternehmen erweitern.

Bei Neuwerk stößt Seegers auf frühere Freshfields-Kollegen: Dr. Sebastian Naber, Dr. Johannes Deiß, Dr. Claudia Jehle und Kirsten Seeger, Börge Seegers Ehefrau, hatten gemeinsam mit Dr. Matthias Peukert von Roxin die Kanzlei Anfang des Jahres gegründet. Dem Vernehmen nach berät die Kanzlei unter anderem einen Rohstoffhändler bei seinen Forderungen gegen die insolvente German Pellets. (Christiane Schiffer)

  • Teilen