Artikel drucken
23.09.2020

Energierecht: re Vollmer Dilling holt Partner von Bethge Reimann

Die Kanzlei re Vollmer Dilling verstärkt sich zum Oktober auf Partnerebene mit dem Energierechtler Dr. Christian Dümke (42). Er verlässt nach knapp 13 Jahren die Berliner Kanzlei Bethge Reimann Stari und ist nun der dritte Partner bei re Vollmer Dilling.

Christian Dümke

Christian Dümke

Dümke ist insbesondere auf erneuerbare Energien und die energierechtliche Prozessführung spezialisiert und berät kommunale Energieversorger sowie Betreiber von EEG-Anlagen.

Während der Beratungsschwerpunkt von Dr. Miriam Vollmer, die die Boutique 2018 nach ihrem Weggang bei Becker Büttner Held gründete, sowohl Energie- als auch Umwelt- und Klimarecht umfasst, ist Partner Dr. Olaf Dilling als Umweltrechtler vor allem Experte bei naturschutzrechtlichen Fragen. Im Zentrum der Praxis stehen Mandate zum Emissionshandel, Immissionsschutzrecht und der dezentralen Energieerzeugung. Mithilfe des Netzwerks von Dümke und dessen Spezialisierung plant die Kanzlei, ihre Beratung zu erneuerbaren Energien und zu EEG-Projekten auszubauen. Künftig firmiert sie unter re Vollmer Dilling Dümke.

Bei Bethge Reimann Stari war Dümke ebenfalls seit 2018 Partner. Die Berliner Wirtschaftsboutique setzt sich mit Themen rund um Wirtschaft, Energie und Verwaltung auseinander. Dümke gehörte der Praxisgruppe Energie und Vergabe an, die ihrer Mandantschaft regelmäßig bei Wärmeprojekten, dem Energievergaberecht und ÖPP-Projekten zur Seite steht. Zuletzt war das Team beispielsweise für die Teilrekommunalisierung der Wasserversorgung für die Stadt Verl tätig.

Im Juli hatte sich Bethge Reimann Stari mit der Arbeitsrechtskanzlei Hagen aus Berlin zusammengeschlossen. Nach dem Weggang von Dümke umfasst die Kanzlei sieben Equity-Partner, zwei Associates und eine of Counsel. (Melanie Müller)

  • Teilen