Artikel drucken
21.06.2021

Umstrukturierung: Wellensiek gewinnt Partner von BBL

Die Umbauphase bei BBL Brockdorf & Partner schreitet weiter voran: Wie geplant beruft die Kanzlei einen Geschäftsführer: Dr. Martin Dummler (59) folgt auf Interimsmanagerin Jutta Humfeldt. Wellensiek profitiert von der Umstrukturierung und nimmt BBL-Partner Andreas Pantlen (54) an Bord. Außerdem kommt von Anchor der Partner Dr. Paul Abel (51) zu Wellensiek.

Andreas Pantlen

Andreas Pantlen

Anfang des Jahres hatte BBL die organisatorische Zusammenführung von Restrukturierungs-, Insolvenzverwaltungs-, Prozessführungs- und Beratungsgeschäft in ein einziges Unternehmen beschlossen.

Diese Fusion trieb seit Februar Humfeldt als Interimsmanagerin voran. Für die Reorganisation war etwa ein halbes Jahr geplant, um danach in der dann fusionierten Gesellschaft mit derzeit rund 50 Anwälten dauerhaft einen operativen Manager zu installieren.

BBL hatte die Umstrukturierung schon im vergangenen Jahr angekündigt. Sie spielte bereits eine Rolle beim Wechsel des Teams um den bisherigen Namenspartner Dr. Georg Bernsau zu K&L Gates. Auch ein Großteil des Münchner Standorts hatte sich mit weiteren, externen Anwälten zum Jahresbeginn in der Sozietät KJK Kolmann Jakobs Kramer selbstständig gemacht. BBL will sich nun zunächst ohne das Düsseldorfer Büro um eine Stärkung ihrer verbleibenden neun Standorte kümmern.

Umbau bei BBL hinterlässt personelle Spuren

Der Jurist Dummler wird das administrative Geschäft der Kanzlei verantworten. Er arbeitete zuletzt als selbstständiger Rechtsanwalt. Von 1999 bis 2004 war er Mitglied der Geschäftsleitung bei Haarmann Hemmelrath, davor bei der DG Bank. Seine Managementtätigkeit soll durch nichtjuristisches Fachpersonal für Finanzen, Personal, IT und Marketing unterstützt werden.

Equity-Partner Pantlen kehrt nun nach sieben Jahren bei BBL zu Wellensiek zurück. Er war 2014 mit einem 20-köpfigen Team dorthin gewechselt. Pantlen ist zuletzt hauptsächlich für die Beratung von Eigenverwaltungen bekannt. Er unterstützte etwa den angeschlagenen Schuhhändler Schuhpark Fascies juristisch in der Eigenverwaltung. Als Generalbevollmächtigter engagierte er sich 2020 bei der Achimer Stadtbäckerei.

Paul Abel

Paul Abel

Wellensiek stellt sich mit Laterals breiter auf

Der andere Wellensiek-Neuzugang, Dr. Paul Abel, wurde bei Anchor von sechs bayerischen Insolvenzgerichten zum Insolvenzverwalter und Sachwalter bestellt. Er war ebenfalls bereits bei Wellensiek tätig und zwar zwischen 2004 und 2011. Bei Anchor leitete er als Non-Equity Partner den Standort Augsburg. Als Insolvenzverwalter ist er etwa seit 2020 bei den operativen Gesellschaften des Automobildienstleisters Arwe Group mit rund 4.000 Mitarbeitern tätig. In München wird er das Restrukturierungsteam um Prof. Dr. Markus Stadler ergänzen.

Wellensiek hatte bereits zum Mai den Nachlassspezialisten Christian Weiß als Partner für Köln geholt. Er war vorher bei Leonhardt Rattunde angestellt. Wellensiek beschäftigt damit nun an 16 Standorten rund 150 Mitarbeiter, darunter 46 Berufsträger.

Die in den vergangenen Jahren personell expansive Kanzlei Anchor verliert mit Abel nicht den ersten Verwalter in diesem Jahr. Der Equity-Partner Dr. Thomas Rieger verließ zum Januar das Stuttgarter Büro. Er ging als Salary-Partner in das noch junge Stuttgarter Büro von Görg, in deren Restrukturierungspraxis er früher schon einmal tätig war. (Ludger Steckelbach)

  • Teilen