Artikel drucken
18.02.2013

Nächster Standort: NH Niederhuber Hager geht nach Salzburg

Die auf Öffentliches Wirtschaftsrecht und die Begleitung von umweltrechtlichen Industrie- und Infrastrukturprojekten spezialisierte Kanzlei NH Niederhuber Hager eröffnet im März ein Büro in Salzburg. Mit dem Stammsitz in Wien sowie den Dependancen in Bratislava, Bukarest und Prag ist die Kanzlei damit nun an fünf Orten präsent.

Martin Niederhuber

Martin Niederhuber

Das westliche Österreich ist nach Auffassung von Namenspartner Martin Niederhuber prädestiniert für eine spezialisierte Boutique. „Bei Schipistenprojekten, Wasserkraftwerken oder im Energieleitungsbereich stellen sich im alpinen Raum oft komplizierte rechtliche Fragen, die auch kurzfristiges Reagieren erforderlich machen. Hier wollen wir unsere Mandanten von Salzburg aus noch schneller und besser unterstützen“, so Niederhuber.

Im Salzburger Umland berät die Kanzlei schon eine Reihe von Mandanten, darunter den örtlichen Flughafen, das Zementwerk Leube, die Tauerngasleitung GmbH sowie die Salzburg AG.

Paul Reichel

Paul Reichel

Standortleiter des neuen Büros wird Paul Reichel. Der 39-jährige Verwaltungsrechtler ist seit 2008 bei Niederhuber Hager, mit seinem Schritt nach Salzburg wird er zugleich Equity-Partner. Zudem wird die Kanzlei mit dem im Wiener Büro tätigen Dr. Peter Sander (33) einen weiteren Gesellschafter aufnehmen, und künftig als Niederhuber & Partner firmieren.

NH ist 2006 als Spin-off des auf Öffentliches Wirtschaftsrecht spezialisierten Wiener Büros von Haslinger Nagele & Partner gestartet. Ab März wird sie mit den Kanzleigründern Martin Niederhuber (44) und Bernhard Hager (41) sowie mit Sander drei Equity-Partner, einen Partner sowie insgesamt acht weitere Rechtsanwälte in Wien, Bratislava, Bukarest und Salzburg stellen. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen