Artikel drucken
28.01.2014

Rückkauf: CA Immo erwirbt mit Doralt Seist Csoklich Millionen-Portfolio von ÖVAG

Die Wiener Immobiliengesellschaft CA Immobilien Anlagen AG (CA Immo) hat von der Österreichischen Volksbanken AG (ÖVAG) ein Finanzierungsportfolio mit einem Nominale von rund 428 Millionen Euro erworben. Dabei handelt es sich zum Großteil um eigene Verbindlichkeiten.

Wilfried Seist

Wilfried Seist

Dies teilte CA Immo Ende Januar mit. Rund je die Hälfte des Nominale entfällt auf besicherte Immobilienkredite von CA Immo-Konzerngesellschaften in Osteuropa bzw. auf unbesicherte Finanzierungen auf Holding-Ebene. Der Kaufpreis liegt nach Angaben von CA Immo unter dem Nominale.

Mit der Transaktion verbessert die Immobiliengesellschaft ihre Bilanzstruktur und reduziert ihre Zinsaufwendungen. Für die ÖVAG dürfte der Forderungsverkauf ein Baustein im Abbau ihrer Passiva sein, der der ÖVAG im Zuge ihrer Sanierung aufgetragen wurde.

Berater CA Immo
Doralt Seist Csoklich (Wien): Dr. Wilfried Seist

Berater ÖVAG
Schönherr (Wien): Dr. Sascha Hödl (Corporate/M&A); Associate: Dr. Sascha Schulz (Rechtsanwaltsanwärter)
Vavrosky Heine Marth (Wien): Dieter Heine (Konfliktlösung)

Hintergrund: Der Immobilienrechter und DSC-Partner Wilfried Seist gehört seit vielen Jahren zu den engsten Beratern von CA Immo. Seine Kanzlei beriet die Immobiliengesellschaft bereits bei ihrem Börsengang 2006 (mehr…).

Schönherr begleitet die ÖVAG seit einigen Jahren bei ihrer Restrukturierung (mehr…). Dagegen ist Dieter Heine für die ÖVAG in verschiedenen Streitverfahren aufgetreten. Heine ist Namenspartner der seit Mitte Jänner bestehenden Kanzlei, die aus einer Abspaltung von PHHV hervorgegangen ist (mehr…). (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen