Artikel drucken
14.12.2015

Bauelemente: Adcuram kauft mit Tracc Legal und Fiebinger Polak ein

Der Münchner Finanzinvestor Adcuram hat die Bauelemente-Sparte der Haas Group übernommen. Die Sparte umfasst die Geschäftseinheiten Bayerwald Fenster und Haustüren, Hoco Fenster und Haustüren sowie Wo&Wo Sonnenlichtdesign. Zusammen erwirtschaften die Unternehmen mit 800 Mitarbeitern jährlich rund 100 Millionen Euro Umsatz.

Thorsten Steinhaus

Thorsten Steinhaus

Die 1920 gegründete Bayerwald im niederbayerischen Neukirchen vorm Wald ist ein Anbieter von Fenstern, Haustüren und Schattenspendern. Mit rund 300 Mitarbeitern erzielt das Unternehmen etwa 35 Millionen Euro Umsatz.

Hoco ist seit über 30 Jahren mit derzeit 250 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und Italien tätig. Sie fertigt und vertreibt ebenfalls Fenster, Haustüren und Sonnenschutzsysteme, auf sie entfällt ein Umsatz von rund 30 Millionen Euro.

Wo&Wo Sonnenlichtdesign wurde 1952 in Graz gegründet und ist ein Anbieter von Sonnenschutzsystemen. Mit knapp 300 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen 45 Millionen Euro Fachhandelsumsatz in Österreich, Deutschland, Tschechien, Frankreich und der Schweiz.

Oberbank und Raiffeisenlandesbank Oberösterreich agierten gemeinsam als Arrangeurinnen und Kreditgeberinnen. Die Oberbank war zusätzlich Konsortialführerin und Sicherheitenagentin.

Bert Ortner

Bert Ortner

Berater Adcuram
Tracc Legal (München): Dr. Thorsten Steinhaus (Federführung), Dr. Thomas Lotz
Fiebinger Polak Leon & Partner (Wien): Bert Ortner (Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht und Arbeitsrecht)
Gütt Olk Feldhaus (München): Dr. Tilmann Gütt; Associate: Nicole Beyersdorfer (beide Bank- und Finanzrecht)
Adcuram (Inhouse): Dr. Roland Mittendorfer, Christian Böcker – aus dem Markt bekannt

Berater Haas Group
KPMG Law (Stuttgart): Dr. Karsten Gschwandtner (Federführung), Dr. Steffen Fortun, Dr. Anjella Neveling, Dr. Frank Baßler, Julia Roßkopf (alle Corporate/M&A), Dr. Stefan Burger, Andreas Pruksch (beide Arbeitsrecht), Antje Münch (IP/IT), Miriam Bouazza (Financial Services; Frankfurt), Dr. Gerrit Rixen, Carl Heinen (beide Kartellrecht; Köln), Matthias Platzer, Caroline Geiger (beide IP/IT; München)
Inhouse Recht (Falkenberg): Dr. Christoph Engel – aus dem Markt bekannt

Berater Banken
Ashurt (München): Dr. Bernd Egbers (Bank- und Finanzrecht; Federführung), Heiko Penndorf (Steuerrecht), Christiane Bestgen (Bank- und Finanzrecht); Associate: Isabell Pöller (Bank- und Finanzrecht)

Hintergrund: Die Tracc Legal-Partner Lotz und Steinhaus beraten Adcuram schon seit vielen Jahren. Auch 2013, als der Münchner Finanzinvestor über eine Tochtergesellschaft den hessischen Fertighausbauer Bien-Zenker übernahm, begleiteten sie die Transaktion. Damals waren Lotz und Steinhaus noch unter dem Kanzleinamen Schumacher Lotz tätig. Gütt Olk Fedhaus-Namenspartner Gütt berät den Investor ebenfalls regelmäßig und war auch bei der Transaktion 2013 mit von der Partie.

Fiebinger Polak-Partner Ortner hat Adcuram schon öfters bei der Prüfung von österreichischen Unternehmen oder Unternehmensteilen beraten, die der Investor ins Auge gefasst hatte.

Haas ist langjähriger KMPG-Mandant und setzt auch in diesem Fall neben der Rechtsberatung in Steuerfragen auf KPMG.

Ashurst war erstmals für die Oberbank tätig. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich war schon des Öfteren Teil des Konsortiums, als Ashurst die Bankenberatung übernahm. (Claudia Otto)

  • Teilen