Artikel drucken
25.04.2016

Gewonnen: Wolf Theiss berät Sportradar bei Sportsman-Zukauf

Die Schweizer Sportradar übernimmt von den Gründern das Kerngeschäft der österreichischen The Sportsman Media Holding. Dazu gehören vor allem die Sportrechte- und -marketingagentur, die Wett- und Gamingdienste, der Internet-Sender Laola1.tv und die Produktionsgesellschaft Unas Media.

Michael Lind

Michael Lind

Sportradar ergänzt mit dem Zukauf sein Angebot an audiovisuellen Sportinhalten. Ein Plazet der zuständigen Kartellbehörden erwarten die Parteien bis Juni. Zusammen lieferten die beiden Anbieter 2015 hochgerechnet mehr als 27.000 Live-Übertragungen an Sportwetten- und Gaming-Anbieter. Zum gemeinsamen Angebot sollen unter anderem die Bundesliga, die chinesische Basketball-Liga CBA und die russische Eishokey-Liga KHL gehören.

Sportradar aus St. Gallen beschäftigt weltweit rund 1.300 Mitarbeiter in 80 Ländern und verfügt über Büros in Nordamerika und Asien. Sportsman Media erzielte 2015 mit über 400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 90 Millionen Euro.

Nicht Teil der Transaktion sind unter anderem die Sportsman-Beteiligungen WRC Promoter, ein Joint Venture mit Red Bull, und Werder Sports, die größte Sport- und Fitnessanlage in Bremen. Diese Geschäftsfelder bleiben bei den Firmengründern Thomas Krohne und Karl Wieseneder.

Berater Sportradar
Wolf Theiss (Wien): Dr. Michael Lind (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Günter Bauer, Dr. Jochen Anweiler (beide Wettbewerbs-/Kartellrecht), Dr. Georg Kresbach (IP/IT), Dr. Matthias Unterrieder (Arbeitsrecht); Associates: Wolfram Schachinger (Öffentliches Recht), Elisabeth Strobl, Katrin Stauber (Corporate/M&A), Robert Wagner (Wettbewerbs-/Kartellrecht); Rechtsanwaltsanwärter: Katrin Stauber, Felix Breitwieser, Lukas Slameczka (Corporate/M&A), Anja Greiner (IP/IT), Judith Grimm (Wettbewerbs-/Kartellrecht), Anna Schwamberger (Arbeitsrecht), Wen Wei Xu (Öffentliches Recht)
Ego Humrich Wyen (München): Dr. Jan-Henning Wyen, Dr. Alexander Ego, Dr. Henrik Humrich (Due Dilligence nach deutschem Recht)
Kuhn Rechtsanwälte (München): Dr. Bernd Kuhn, Associate: Florian Lau (beide Sport-/Transaktionsrecht)
Inhouse Recht (München): Orest Kucan (Director Legal) – aus dem Markt bekannt

Berater Thomas Krohne/Karl Wieseneder
Brandl & Talos (Wien): Dr. Thomas Talos (Federführung); Associates: Stephan Strass, Georg Gutfleisch (beide Rechtsanwaltsanwärter; alle Corporate/M&A)
Kirkland & Ellis (München): Nicole Schlatter (Corporate/M&A) – aus dem Markt bekannt
FKE Rechtsanwälte (Seefeld): Dr. Eva Fürstenberger (Medien-/Transaktionsrecht) – aus dem Markt bekannt
Inhouse Recht (München):  Dr. Michael Choi – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Wolf Theiss-Partner Michael Lind kam über einen M&A-Berater in Kontakt mit Sportradar und erhielt den Zuschlag nach einer Bewerbung um das Mandat. Lind kam im August 2014 zu Wolf Theiss und war zuvor bei Binder Grösswang tätig.

Die Münchner Kanzlei Ego Humrich Wyen bearbeitete erstmals direkt ein Mandat bei Sportradar. Die Kanzlei entstand im Herbst 2015 um die namensgebenden, ehemaligen Hengeler Mueller Associates und spezialisiert sich auf Gesellschaftsrecht und Konfliktlösung.

Bernd Kuhn und Florian Lau übernahmen für Sportradar sportrechtliche Fragen in der Transaktion. Die beiden Anwälte waren zuvor in anderen Angelegenheiten bereits für Sportsman tätig.

Sportradar setzte in den Vorjahren mehrfach auf Brandl & Talos, etwa bei zwei Finanzierungsrunden und dem Einstieg von EQT bei der Schweizer Firma. In dieser Transaktion beriet Namenspartner Thomas Talos die Sportsman-Gründer, zu denen längere persönliche Kontakte bestehen. Die Kirkland-Partnerin Schlatter bearbeitete die deutschrechtlichen Aspekte der Anteilsübertragungen. (Raphael Arnold)

Der Artikel wurde am 02. Mai 2016 ergänzt

 

  • Teilen