Artikel drucken
07.04.2016

Wien: Privatinvestoren kaufen mit Baker-Hilfe Hilton am Stadtpark

Das Wiener Hilton am Stadtpark hat den Eigentümer gewechselt: Im bislang größten Immobiliendeal des Jahres erwarben die beiden Investoren Betha Zwerenz & Krause sowie APM Holding Hotelkomplex für schätzungsweise knapp 200 Millionen Euro. Verkäuferin ist die benachbarte Raiffeisen Zentralbank Österreich (RZB), die das am Wiener Stadtpark gelegene Hotel ihrerseits 2008 übernommen hatte.

Stephan Größ

Stephan Größ

Das Closing für die Transaktion ging Anfang April über die Bühne, nachdem rund einen Monat zuvor der Verkauf öffentlich geworden war.

Das 1975 eröffnete Haus in Wien-Mitte ist mit 579 Zimmern, elf Konferenzräumen und zwei Ballsälen das größte Hotel Österreichs. Zum Komplex gehören auch das größte Hotel-Konferenzzentrum Österreichs mit Tagungskapazitäten für 800 Personen sowie rund 4.000 Quadratmeter an Büroflächen.

Die beiden Investoren, das Familienunternehmen Zwerenz & Krause und die Wiener Beteiligungsfirma APM Holding, sind vor allem wegen ihres Engagements beim Fashion Outlet Parndorf und beim kürzlich erworbenen Outlet Center Freeport Kleinhaugsdorf bekannt.

Berater Betha Zwerenz & Krause / APM Holding
Baker & McKenzie (Wien): Dr. Stephan Größ (Immobilienrecht, Federführung), Dr. Dieter Buchberger, Dr. Matthias Eggert (München; beide Bankrecht); Associates: Dr. Franz Arztmann (Öffentliches Recht), Dr. Julia Moser, Michaela Koch (beide Immobilienrecht), Andrea Eigner (Bankrecht; letztere Rechtsanwaltsanwärterin)

Berater Raiffeisen Zentralbank Österreich
Schönherr (Wien): Dr. Michael Lagler; Associates: Constantin Benes, Serap Aydin (Rechtsanwaltsanwärterin; alle Immobilienrecht)

Berater Hilton
CMS Reich-Rohrwig Hainz (Wien): Dr. Johannes Hysek (Immobilienrecht) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Die juristischen Berater des Deals gehören zu den bekanntesten Immobilien-Transaktionsexperten Österreichs. Baker-Partner Stephan Größ berät seit vielen Jahren diverse Investoren bei Zu- und Verkäufen in Wien. Zu seinen wichtigsten Mandanten zählt etwa der Hamburger Immobilienfonds Warburg-Henderson. Größ stieß vor vier Jahren vom renommierten Immobilienteam von KWR Karasek Wietrzyk zu der US-Kanzlei. Größ beriet die Investoren bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate: Erst zum Jahreswechsel hatte er die Betreiber des Shoppingcenters Parndorf beim Erwerb des tschechischen Freeport Fashion Outlet Centers begleitet.

Auch RZB setzte auf ein erfahrenes Immobilienteam. Insbesondere 2015 hatte Schönherr-Partner Michael Lagler eine Reihe von Deals im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich beraten. Das aktuellen Mandat erlangte Schönherr im Zuge einer Ausschreibung durch die RZB. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen