Artikel drucken
17.11.2017

Wien: Wolf Theiss holt Managing-Partner von Baker & McKenzie

Dr. Stefan Riegler, Managing-Partner von Baker & McKenzie Diwok Hermann Petsche, kehrt als Leiter der Schiedsrechtspraxis in Wien zu Wolf Theiss zurück. Mit dem 42-Jährigen verliert Baker zudem einen ihrer beiden Equity-Partner auf diesem Gebiet. Für Wolf Theiss ist Riegler seit Jahren der prominenteste Quereinsteiger.

Stefan Riegler

Stefan Riegler

Wolf Theiss baut mit dem renommierten Experten im Handelsschiedsrecht ihre Praxisgruppe neu auf. Die früher zu den führenden zählende Schiedspraxis lag seit dem Weggang des fünfköpfigen Teams um Schiedsanwalt Florian Haugeneder und der damaligen Leiterin der Praxisgruppe Dispute Litigation, Bettina Knötzl, Anfang 2016 weitgehend brach – nicht zuletzt weil sich bereits 2014 der vorherige Leiter der Schiedspraxis, Dr. Christoph Liebscher, selbständig gemacht hatte.

Die Kanzlei holte in den vergangenen beiden Jahren bereits mit Dr. Valentina Wong (von Torggler) und Ceyda Akbal-Schwimann (von Specht & Partner) jüngere Anwältinnen ins Team. Zur früheren Schlagkraft hatte sie mit den beiden Counsel jedoch bei weitem noch nicht zurückgefunden.

Das soll nun Riegler ändern, der voraussichtlich noch vor dem Jahreswechsel zu Wolf Theiss zurückgeht und Equity-Partner werden soll. Er war vor seinen gut zwölf Jahren bei Baker von 2003 bis 2005 als Anwalt bei Wolf Theiss tätig und hatte dort auch als Konzipient gearbeitet. Nun steht er unter anderem vor der Aufgabe, die Schiedspraxis länderübergreifend neu aufzustellen und die Zusammenarbeit mit den Wolf Theiss-Büros in Budapest, Warschau, Bukarest, Zagreb, Belgrad und Kiew zu verstärken.

Leiter des Baker-Standorts in Wien ist erneut Dr. Gerhard Hermann (49). Er hatte die Funktion bereits von 2013 bis 2016 inne. Riegler hatte den Posten erst im Juli als Nachfolger von Dr. Alexander Petsche (49) angetreten.

Petsche selbst behält die Koordination des europäischen Disputes-Bereichs bei, die er zu diesem Zeitpunkt übernahm. Bakers Wiener Konfliktlösungsgruppe zählt nun einen Equity-Partner, zwei Salary-Partner, sieben Rechtsanwälte und fünf Rechtsanwaltsanwärter. Zum Juli hatte die Kanzlei Filip Boras (33) zum Salary-Partner ernannt. (Raphael Arnold)

  • Teilen