Artikel drucken
08.03.2018

Corporate/M&A: Eisenberger & Herzog holt neuen Partner von Binder Grösswang

Eisenberger & Herzog erweitert ihre Corporate/M&A-Praxis mit Dr. Hermann Schneeweiss. Der 36-Jährige war von 2013 bis Ende 2017 bei Binder Grösswang, seit 2014 auch als eingetragener Rechtsanwalt. Bei Eisenberger & Herzog steigt er zum April als Partner ein und wird das Team um Dr. Peter Winkler unterstützen.

Hermann Schneeweiss

Hermann Schneeweiss

Schneeweiss ist sowohl in Wien als auch in New York, England und Wales als Anwalt zugelassen. Während seiner Zeit bei Binder Grösswang war er im Team um Managing-Partner Dr. Thomas Schirmer. Zuletzt gehörte er beispielsweise zur Beraterriege, die der deutschen Autoscout24 beim Kauf des steirischen Onlinemarktplatzes Gebrauchtwagen.at zur Seite stand. Ebenso gehörte er zum Team, das die deutsche Mann + Hummel beim Kauf der Kärntner Jack Filter Lufttechnik und Jack Filter Hungaria begleitete.  

Bei Eisenberger & Herzog soll Schneeweiss insbesondere grenzüberschreitende Transaktionen beraten. Vor seiner Zeit bei Binder Grösswang beriet er vom Wiener Büro der Boston Counsulting Group heraus zu europäischen und später auch nordamerikanischen Themen. Von 2008 bis 2010 war Schneeweiss zudem Konzipient bei Skadden Arps Slate Meagher & Flom in New York. 

Nach dem Zugang von Schneeweiss zählt die Corporate/M&A-Praxis bei Eisenberger & Herzog sieben Partner, vier Rechtsanwälte und zwölf Konzipienten. Eisenberger & Herzog befindet sich damit weiter auf Wachstumskurs: Nachdem sie Ende 2016 fünf neue Partner auf einen Streich ernannte, davon zwei in der Corporate-Praxis, holte sie im Herbst mit Josef Schmidt einen weiteren Anwalt ins Team. Er stieg ebenfalls als Partner ein und war zuvor Associate bei der US-Kanzlei Davis Polk & Wardwell in London.

Das Corporate/M&A-Team bei Binder Grösswang besteht aktuell aus sieben Partnern, zwei Counseln, fünf Rechtsanwälten und 14 Konzipienten. (Claudia Otto)

  • Teilen