Artikel drucken
08.05.2018

Bondmarkt: Wienerberger holt sich mit Weber und White & Case 250 Millionen Euro

Der österreichische Dachziegelhersteller Wienerberger hat eine Unternehmensanleihe in Höhe von 250 Millionen Euro begeben. Die Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 250 Millionen Euro ist mit zwei Prozent verzinst und hat eine Laufzeit von sechs Jahren.

Christoph Moser

Christoph Moser

Mit einer Stückelung von 1.000 Euro je Schuldverschreibung erfreute sich die Anleihe hoher Nachfrage durch österreichische und internationale institutionelle Investoren und war knapp dreifach überzeichnet. Der Emissionserlös soll in die Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und allgemeine Unternehmenszwecke fließen.

Die Anleihe notiert im amtlichen Handel der Wiener Börse. Begleitet wurde die Emission von Commerzbank, Danske Bank und Erste Group.

Wienerberger wurde 1819 gegründet. Das inzwischen börsenotierte Baustoffunternehmen mit Stammsitz in Wien unterhält heute 197 Niederlassungen in 30 Ländern. 2017 erzielte es mit rund 16.300 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro. Die Aktien des Unternehmens werden im ATX der Wiener Bösre gelistet.

Karsten Wöckener

Karsten Wöckener

Berater Wienerberger
Weber Rechtsanwälte (Wien): Christoph Moser (Federführung); Dr. Stefan Weber; Associates: Clemens Nöstler, Yvonne Gutsohn (beide Rechtsanwaltsanwärter; alle Kapitalmarktrecht)
White & Case (Frankfurt): Karsten Wöckener (Federführung), Cristina Freudenberger (beide Kapitalmarktrecht), Bodo Bender, Alexander Born (beide Steuerrecht); Associate: Philipp Kronenbitter (Kapitalmarktrecht)
Inhouse Recht (Wien): Dr. Bernd Braunstein (Head of Corporate Legal Services) – aus dem Markt bekannt

Berater Banken
Wolf Theiss (Wien): Alexander Haas; Associates: Nikolaus Dinhof, Sebastian Prakljacic (beide Rechtsanwaltsanwärter; alle Kapitalmarktrecht)
Inhouse Recht (Commerzbank; Düsseldorf): Gunnar Graf (Legal and Documentation) – aus dem Markt bekannt
Inhouse Recht (Danske; Kopenhagen): Kasper Steenstrup (Senior Chief Legal Adviser) – aus dem Markt bekannt
Inhouse Recht (Erste; Wien): Claudia Ivanov-Huber (Transaction Documentation) – aus dem Markt bekannt

Alexander Haas

Alexander Haas

Hintergrund: Weber-Partner Moser berät die Mandantin seit einigen Jahren zu verschiedenen kapitalmarkt- und finanzrechtlichen Fragen. Nun mandatierte Wienerberger die Kanzlei erstmals transaktionsseitig.

White & Case stand der Gesellschaft bereits bei vorherigen Finanzierungstransaktionen zur Seite und arbeitet auch regelmäßig mit Weber Rechtsanwälte sowie Wolf Theiss zusammen. Zudem hat White-&-Case-Partner Wöckener einen langen Track Record bei österreichischen Kapitalmarkttransaktionen.

Wolf Theiss kam über einen Pitch bei der Erste Bank ins Mandat. Die Kanzlei ist eine der visibelsten Einheiten, wenn es um Fremdkapitalmarkttransaktionen in Österreich geht. Der jüngere Partner Haas hat sich neben dem renommierten Dr. Claus Schneider inzwischen ebenfalls einen Namen im Markt erarbeitet und begleitete zuletzte etwa die RBI und die Volksbank Wien bei Anleiheemissionen. (Claudia Otto)