Artikel drucken
16.05.2018

Die Chemie stimmt: Sun Capital kauft Esim Chemicals mit Sidley Austin und Herbst Kinsky

Die Private-Equity-Gesellschaft Sun European Partners hat den Linzer Spezialchemiehersteller Esim Chemicals erworben. Verkäufer ist die Beteiligungsgesellschaft Ardian, die bei der Firma 2015 eingestiegen war. Der Kaufpreis soll bei knapp 400 Millionen Euro liegen. Der Unternehmenskauf steht unter dem Vorbehalt aufsichtsrechtlicher Freigaben.

Christoph Wildmoser

Christoph Wildmoser

Für Sun European ist es der zweite Einstieg in ein Chemieunternehmen. Die spanische Chemiefirma Elix Polymers ist bereits Teil ihres Portfolios. Sun European gehört zu Sun Capital, einem Private-Equity-Haus aus den USA, das ein Vermögen von rund acht Milliarden Dollar verwaltet.

Esim Chemicals ist einer der großen Hersteller von Pflanzenschutzmitteln und anderen Agrarchemikalien in Europa. Zudem liefert das Unternehmen chemische Zwischenprodukte, die unter anderem bei der Produktion von Beschichtungen, Pigmenten, Arzneimitteln und Baustoffen nötig sind. Esim beschäftigt rund 450 Mitarbeiter und erwirtschaftete nach Presseberichten zuletzt einen Gewinn von rund 40 Millionen Euro.

Berater Sun Capital
Herbst Kinsky (Wien): Dr. Christoph Wildmoser (Federführung), Dr. Philipp Baubin (beide Corporate/M&A/Finanzierung), Dr. Wolfgang Schwackhöfer (Corporate/Immobilienrecht), Dr. Sonja Hebenstreit (Kartellrecht, IP/IT), Dr. Matthäus Metzler (Regulatory), Dr. Tanja Lang (Arbeitsrecht); Associates: Christina Perez, Alexander Höller (beide IP/IT), Valerie Mayer (Corporate/Kartellrecht), Bianca Möller, Dr. Rosa Rünzler (Corporate; letzere vier Rechtsanwaltsanwärter)
Sidley Austin (München): Dr. Jan Schinköth (Federführung), Christian Iwasko (London), Dr. Christian Zuleger (alle Private Equity/M&A), Dr. Roderic Pagel (Steuerrecht), Dr. Markus Feil (Finanzierung); Associates: Sebastian Walczak, Armin Mustafic, Irina Krieger, Garrett Holmes (London; alle Private Equity/M&A), Maximilian Mayer, Dr. Peter Gseller (beide Finanzierung), Jörg Fischer (Steuern)
Morgan Lewis & Bockius (Frankfurt): Dr. Michael Masling (Kartellrecht) – aus dem Markt bekannt

Thomas Schirmer

Thomas Schirmer

Berater Ardian
Binder Grösswang (Wien): Dr. Thomas Schirmer (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Markus Uitz (Immobilienrecht), Dr. Christian Wimpissinger (Steuerrecht), Dr. Ivo Rungg (IP/IT), Dr. Johannes Barbist (Regulatory; beide Innsbruck), Angelika Pallwein-Prettner (Arbeitsrecht), Christine Diez (Kartell-/Wettbewerbsrecht); Associates: Sabine Apfl-Trompeter (Arbeitsrecht), Clemens Willvonseder (Steuerrecht), Lukas-Sebastian Swoboda (Corporate/M&A), Artan Duraku, Michael Delitz (beide Immobilienrecht), Arne Greiner (IP/IT; letztere vier Rechtsanwaltsanwärter)
Willkie Farr & Gallagher (Frankfurt): Dr. Maximilian Schwab, Mario Schmidt (beide Corporate/M&A; beide Federführung), Jan Wilms (Finanzierung), Susanne Zuehlke (Kartell-/Wettbewerbsrecht; Brüssel/Frankfurt); Associates: Dr. Stefan Bührle, Daniel Zakrzewski, Lukas Nein, Ali Kilic (alle Corporate), Laura Pfirrmann, Christopher Clerihew (beide Finanzierung), Philipp Heuser (Kartell-/Wettbewerbsrecht; Brüssel/Frankfurt)

Berater Esim Chemicals
Schindler (Wien): Dr. Clemens Schindler (Gesellschafts-/Steuerrecht), Edith Ludwig (Steuerrecht); Associate: Martina Gatterer (Steuerrecht)
Inhouse Recht (Linz): Dr. Michael Stelzel (General Counsel) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Schinköth ist seit Februar 2017 Partner bei Sidley Austin und war dort nun erstmals für Sun Capital tätig. Seine Kontakte zu der Beteiligungsgesellschaft gehen auf seine ehemalige Zugehörigkeit zu Kirkland & Ellis zurück, wo er bis 2013 arbeitete. Aus dieser Zeit kennt er auch den Herbst Kinsky-Partner Wildmoser. Über die Jahre stand Schinköth Sun Capital immer wieder bei Transaktionen in Deutschland und Österreich zur Seite. Als die Beteiligungsgesellschaft 2011 etwa den Folienproduzenten Unterland Flexible Packaging erwarb, begleitete er gemeinsam mit Kollegen von Wolf Theiss den Zukauf.

Die Zusammenschlussanmeldung in Deutschland bearbeitete für Sun Capital der Frankfurter Morgan Lewis-Partner Masling. Die Kanzlei berät das Private-Equity-Haus im Kartellrecht umfassend.

Den Verkäufer Ardian betreuten Willkie und Binder Grösswang bereits beim Kauf der Sparten Exklusive Synthese (ES) und Maleinsäureanhydrid (IM) von DPx Fine Chemicals. Die beiden Geschäftsbereiche führte Ardian in einem selbständigen Unternehmen zusammen. 2016 berieten die beiden Kanzleien Ardian auch beim Einstieg bei der Vorarlberger Gantner Holding, die Zutritts-, Abrechnungs- und Zeiterfassungssysteme für Freizeitzentren, Schwimmbäder oder Bibliotheken herstellt. (Raphael Arnold)

  • Teilen