Artikel drucken
09.08.2018

Guter Tropfen: Freshfields-Mandant Hawesko übernimmt Wein & Co

Der Weineinzelhändler Wein & Co aus dem niederösterreichischen Vösendorf geht an den Hamburger Groß- und Einzelhandelsspezialisten Hawesko. Verkäufer ist der bisherige Eigentümer Heinz Kammerer. Behördliche Genehmigungen stehen noch aus, der Abschluss der Transaktion ist zum Beginn des vierten Quartals vorgesehen.

Thomas Zottl

Thomas Zottl

Mit Wein & Co gewinnt Hawesko eine Einzelhandelspräsenz in Österreich. Die Zielgesellschaft betreibt 20 Weinfachhandlungen, davon sieben mit einem gastronomischen Angebot, und erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von rund 43 Millionen Euro. Damit zählt das Unternehmen zu den Marktführern im Segment des Weineinzelhandels.

Hawesko ist in Österreich seit 20 Jahren mit dem Großhändler Wein Wolf präsent. Auch mit dem Einzelhandelskonzept ‚Jacques‘ Weindepot‘ versuchte das in Frankfurt börsenotierte Unternehmen, in Österreich Fuß zu fassen. Der Österreich-Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf rund 13 Millionen Euro.

2017 setzte die gesamte Hawesko-Gruppe 507 Millionen Euro um, davon über 90 Prozent in Deutschland. Der Facheinzelhandel trug 152,3 Millionen zum Umsatz bei, in dieses Segment fällt unter anderem Jacques‘ Weindepot. Den größten Anteil am Umsatz hatte der Großhandel mit 184,1 Millionen Euro, gefolgt vom digitalen Versandgeschäft mit 170,5 Millionen. Die Zahl der Mitarbeiter lag bei 954.

Berater Hawesko
Freshfields Bruckhaus Deringer (Wien): Prof. Dr. Christoph Seibt (Hamburg), Dr. Thomas Zottl, Dr. Michal Dobrowolski (alle Gesellschaftrecht/M&A), Dr. Maria Dreher (Kartellrecht); Associates: Dr. Neda von Rimon (Hamburg), Maria Tumpel (beide Gesellschaftsrecht/M&A; letztere Rechtsanwaltsanwärterin), Leonhard Prasser (Arbeitsrecht), Anna Gerstendörfer (Wettbewerbs-/Kartellrecht; Rechtsanwaltsanwärterin)

Christoph Bamberger

Christoph Bamberger

Berater Wein & Co
Pressl Endl Heinrich Bamberger (Salzburg): Dr. Christoph Bamberger (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Clemens Kriechbaumer (Gesellschaftsrecht/M&A, Kartellrecht)
Ludwig & Partner (Wien): Dr. Christian Ludwig (Federführung; Steuerstrukturierung); Associates: Michaela Ernst, Manuel Kletzer (beide Steuerstrukturierung), Daniel Kasser (Due Diligence, bilanzielle Fragen)

Hintergrund: Freshfields-Partner Seibt berät Hawesko seit 2015 regelmäßig gesellschafts- und kapitalmarktrechtlich sowie bei Transaktionen. Zuvor hatte Seibts damaliges Team die Beteiligungsgesellschaft Tocos des Unternehmers Detlev Meyer bei der erfolgreichen Übernahme einer Mehrheit an der börsenotierten Gesellschaft begleitet. Aktuell hält Tocos 72,6 Prozent an Hawesko.

PEHB-Partner Bamberger betreut Wein & Co und die Eigentümer bereits seit Anfang 2014, darunter bei einer Umgründung. Die steuerlichen Fragen der Transaktion oblagen einem Team der Wiener Steuerberatungskanzlei Ludwig & Partner, die bereits laufend für Wein & Co tätig war. (Raphael Arnold)

Aktualisiert am 14. August 2018.

  • Teilen