Artikel drucken
14.01.2019

Steiermark: Borckenstein mit Graf & Pitkowitz erneut in der Insolvenz

Der steirische Garnhersteller Borckenstein hat beim Landgericht Graz Insolvenz angemeldet. Zum Masseverwalter wurde Dr. Alexander Isola von Graf & Pitkowitz bestellt. Stellvertreter ist Stefan Weileder. Das Unternehmen ist mit rund 13 Millionen Euro überschuldet. Betroffen sind laut Gläubigerschutzverband KSV 124 Dienstnehmer und rund 190 Gläubiger.

Alexander Isola

Alexander Isola

Das Unternehmen war bereits 2016 in Schieflage geraten und musste Insolvenz anmelden. Grund war vor allem der starke Druck von Wettbewerbern aus Fernost. Das damalige Sanierungsverfahren endete mit einem Sanierungsplan, den die Gläubiger nach einem Kredit der Hausbank Unicredit akzeptierten. In der Zwischenzeit gab es weitere Umstrukturierungsmaßnahmen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Letztlich scheiterte die langfristige wirtschaftliche Stabilisierung allerdings. 

In Abstimmung mit dem Insolvenzverwalter will die Geschäftsführung nun entscheiden, ob und wie die Fortführung des Betriebs und eine Erhaltung des Produktionsstandortes Neudau möglich ist. Borckenstein wurde 1789 in Burgau gegründet und der Stammsitz 1845 nach Neudau verlegt. 2013 übernahm die italienische Fil Man Made Group (FMMG) das Unternehmen mehrheitlich. 

Masseverwalter Borckenstein
Graf & Pitkowitz (Graz): Dr. Alexander Isola (Masseverwalter), Stefan Weileder (Stellvertreter des Masseverwalters)

Clemens Jaufer

Clemens Jaufer

Schuldnervertreter Borckenstein
Scherbaum Seebacher (Graz): Dr. Clemens Jaufer (Federführung; Gesellschafts- und Insolvenzrecht), Dr. Gerold Oberhumer (Gesellschaftsrecht; Wien), Marco Riegler (Arbeitsrecht); Associates: Dr. Mario Leistentritt (Sanierungsrecht), Alexander Painsi (Rechtsanwaltsanwärter; Insolvenz- und Sanierungsrecht; Wien)

Berater Energie Steiermark
Kaan Cronenberg & Partner (Graz): Philipp Casper; Associate: Gregor Grablowitz (beide Insolvenzrecht)
Inhouse (Recht; Graz): Johannes Pratl (Leiter der Rechtsabteilung), Christina Desput (Abteilung Zivilrecht) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Die beiden Graf & Pitkowitz-Partner Isola und Weileder waren auch schon im Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung 2016 zum Masseverwalter bzw. Stellvertreter bestellt. Beide zählen zu den bekanntesten Insolvenzrechtsexperten in der Steiermark. Insbesondere der erfahrene Isola ist auch bundesweit renommiert. Weileder, der seit seiner Konzipientenzeit bei Graf & Pitkowitz arbeitet, wurde im Herbst 2018 zum Equity-Partner ernannt.

Die in der Steiermark zu den führenden Kanzleien zählende Einheit Scherbaum Seebacher war ebenfalls bereits im Sanierungsverfahren 2016 beteiligt. Die beiden Partner Jaufer und Oberhumer waren bis zuletzt stark in die Umsetzung der Restrukturierungsmaßnahmen involviert.

Der Kaan Cronenberg-Partner und bekannte Insolvenzrechtler Casper beriet die Gläubigerin Energie Steiermark ebenfalls bereits im Zusammenhang mit dem Sanierungsverfahren 2016. Auch darüber hinaus kommt die Kanzlei seit einigen Jahren regelmäßig für das Unternehmen zum Zug, zuletzt beispielsweise beim Einstieg in ein Windparkprojekt über eine Kapitalerhöhung. (Claudia Otto)

  • Teilen