Artikel drucken
24.04.2019

Büroimmobilien: Warburg HIH kauft sich mit Dorda am Hauptbahnhof ein

Der deutsche Immobilieninvestor Warburg HIH hat das Büroobjekt ‚HBF 1‘ erworben. Der Kauf der Immobilie am neuen Wiener Hauptbahnhof erfolgte dabei über ein Club-Deal-Mandat von vier Pensionskassen. Verkäuferin ist die Projektentwicklungsgesellschaft Rhomberg Bau.

Stefan Artner

Stefan Artner

Das Gebäude umfasst rund 4.200 Quadratmeter und ist fast vollständig vermietet. Rund drei Viertel des Ende 2018 fertiggestellten Gebäudes wird als Büro genutzt, ein großer Teil davon von der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Grant Thornton. Das Erdgeschoss ist an die Restaurantkette Vapiano vermietet. Rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof ist in den vergangenen Jahren ein Büroviertel mit zahlreichen Neubauten entstanden.

Die Warburg HIH Invest Real Estate mit Hauptsitz in Hamburg ist europaweit tätig und betreut aktuell für 150 institutionelle Kunden Immobilien im Wert von 8,8 Milliarden Euro.

Rhomberg Bau will künftig ihre Wiener Niederlassung im soeben verkauften Objekt ansiedeln. Das Familienunternehmen aus Bregenz ist Teil der Rhomberg-Gruppe, die rund 2.800 Mitarbeiter in Österreich, der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden, Australien, Kanada und Großbritannien beschäftigt.

Berater Warburg HIH
Dorda (Wien): Stefan Artner (Federführung); Associate: Markus Buchleitner (Rechtsanwaltsanwärter; beide Immobilienrecht)

Berater Rhomberg Bau
Martin Gregor (Wien; Corporate/M&A) – aus dem Markt bekannt
Gustav Walzel (Wien; Corporate/M&A) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Dorda-Partner Artner berät regelmäßig in großen Immobilientransaktionen. Zuletzt stand er beim Kauf des Wiener Bürogebäudes ‚Euro Plaza 6‘ an der Seite der BVK. Für die Warburg HIH war er zum ersten Mal tätig und kam über eine Empfehlung ins Mandat.
In Steuerfragen setzte der Käufer auf TPA, die Due Diligence übernahm PricewaterhouseCoopers.

Auf Verkäuferseite berieten die Wiener Einzelanwälte Gregor und Walzel. Beide arbeiten in Kooperation und waren dem Vernehmen nach bereits in der Vergangenheit für Rhomberg Bau tätig. (Annette Kamps)

  • Teilen