Artikel drucken
28.08.2019

Quartier Belvedere: UBM und S Immo schließen mit Dorda Verkauf ab

Der Investor EPH Eastern Property Holdings hat die letzten Bauteile des Quartier Belvedere Central (QBC) für 233 Millionen Euro erworben. Verkäufer sind der Wiener Immobilienentwickler UBM und die S Immo. Der Forward-Deal beinhaltet eine vermietbare Fläche von über 38.000 Quadratmetern und eine Tiefgarage mit knapp 680 Stellplätzen.

Michael Lagler

Michael Lagler

Die nun verkauften Bauteile QBC 1&2 sind der letzte Bauabschnitt des Projekts. Der Anfang 2018 begonnene Bau soll Ende 2020 fertigestellt sein. Die UBM erhält mit 155 Millionen Euro knapp zwei Drittel des Verkaufspreises, der Rest geht an den Joint-Venture-Partner S Immo. 60 Prozent der Büro- und Gewerbeflächen sind bereits vergeben.

Das gesamte Quartier Belvedere bringt den Entwicklern Verkaufserlöse von 450 Millionen Euro. Zwei Drittel der Bruttogeschoßfläche von 130.000 Quadratmetern entfallen auf Büros, hinzu kommen zwei Hotels, Eigentumswohnungen, servicierte Apartments sowie Restaurants.

Berater EPH Eastern Property Holding
Schönherr (Wien): Dr. Michael Lagler (Federführung; Immobilienrecht), Miriam Simsa (Insolvenzrecht); Associates: Clemens Rainer, Wolfgang Rapberger (Rechtsanwaltsanwärter; beide Immobilienrecht), Laurenz Schwitzer (Bank- und Finanzrecht) – aus dem Markt bekannt
TPA (Wien): Melanie Mischkreu, Erich Resch, Peter Steiner (Steuern)

Berater UBM Development/S Immo
Dorda (Wien): Stefan Artner; Associates: Magdalena Brandstetter, Markus Buchleitner (Rechtsanwaltsanwärter; alle Immobilienrecht)
Inhouse Recht (UBM Development; Wien): Stephan Würrer
Inhouse Recht (S Immo; Wien): Roland Ebenhoch (Leiter Recht und Transaktionen)
BDO (Wien): Bernd Winter (Steuern)

Hintergrund: Schönherr ist eine der gefragtesten Adressen, wenn es um Immobilientransaktionen im österreichischen Markt geht. Das Team um den anerkannten Immobilienrechtler und Managing-Partner Lagler beriet die Mandantin erstmals, allerdings war das Finanzierungsteam von Schönherr für EPH bereits im Zusammenhang mit einer früheren Transaktion tätig.

Dorda-Partner Artner ist regelmäßig bei großen Immobilientransaktionen zu sehen. Der S Immo stand er beispielsweise 2017 beim Verkauf der OMV Zentrale an Deka Immobilien zur Seite, wo die Gegenseite ebenfalls auf ein Team um Schönherr-Partner Lagler setzte. Im Februrar 2019 beriet Dorda etwa die Bayerischen Versorgungskammer (BVK) beim Kauf der Wiener Büroimmobilie Euro Plaza 6. 

Der Käufer setzte für die Tax und Financial Due Diligence auf TPA, die auch zur Ankaufsstruktur sowie den steuerlichen Aspekten der Kaufvertragsverhandlungen beriet. 

Die Verkäufer vertrauten auf BDO. (Claudia Otto)

  • Teilen