Artikel drucken
13.03.2020

Wien: Head of Legal der Denizbank kommt von Wiener Privatbank

Johannes Kamath (42) ist seit Februar Rechtsabteilungsleiter der österreichischen Denizbank in Wien. Er war zuvor in gleicher Position zwei Jahre bei der Wiener Privatbank tätig. Sein Nachfolger bei der Wiener Privatbank ist Dr. Albert Fuhrmann (36). Er kommt von der Austrian Anadi Bank.

Johannes Kamath

Johannes Kamath

Kamath leitet bei der Denizbank nun die Rechtsabteilung mit sechs weiteren Juristen in Österreich und Deutschland. In den nächsten Monaten soll die Abteilung auf insgesamt zehn Juristen anwachsen. Von 2018 bis zu seinem Wechsel zur Denizbank 2020 war er als Head of Legal bei der Wiener Privatbank und kümmerte sich vor allem um Corporate-Governance-Themen der börsenotierten Gesellschaft. Zuvor war er von 2014 bis 2017 Deputy Vice President bei MFC Commodities, einer Tochter der an der NYSE notierten MFC Bancorp. Dort wirkte er in Kooperation mit einem weltweiten Banken- und Exportkreditversicherungsnetz an der Gestaltung strukturierter Finanzierungen und Handelsfinanzierungen mit. Die bisher längste Zeit verbrachte er von 2006 bis 2014 als Senior Legal Counsel bei der Erste Bank. Als Konzipient arbeitete Kamath im Kapitalmarktrecht bei Dorda in Wien sowie bei diversen Kanzleien in Brasilien und Bolivien.

Zu seinen Aufgaben bei der Denizbank zählt nun unter anderem die rechtliche Betreuung einer Vielzahl neuer Produkte, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung in der Bankenwelt Einzug halten. Die Denizbank befindet sich seit Sommer 2019 im Eigentum der Bank Emirates NBD aus Dubai.

Wiener Privatbank besetzt Posten ebenfalls mit Externem

Fuhrmann leitet seit März bei der Wiener Privatbank die neu zusammengelegten Bereiche Legal, Compliance & Capital Markets Execution. Die Zahl der Juristen unter seiner Leitung lässt sich derzeit nicht exakt beziffern, da die Abteilung vor einer Neustrukturierung steht, was eine seiner Aufgaben ist.

Fuhrmann war von 2016 bis Februar 2019 bei der Austrian Anadi Bank, davon ab 2018 als Leiter Recht und Compliance. Die Rechtsabteilung inklusive Compliance zählte neben ihm sieben Juristen. Zuvor arbeitete er zwei Jahre als Anwalt bei Fellner Wratzfeld im Bank- und Finanzrecht.

Fuhrmanns Nachfolger bei der Austrian Anadi Bank ist Tarkan Celik (44), der auch für Geldwäscheprävention und Compliance zuständig ist und bereits zuvor bei der Bank beschäftigt war. (Claudia Otto)

  • Teilen