Artikel drucken
18.09.2020

Innsbruck: Greiter Pegger Kofler trauert um Partner Herwig Frei

Die traditionsreiche Innsbrucker Kanzlei Greiter Pegger Kofler hat ihren langjährigen Partner Dr. Herwig Frei verloren. Der auf Arbeitsrecht und Öffentliches Wirtschaftsrecht spezialisierte Anwalt verstarb völlig überraschend in der zweiten Septemberwoche im Alter von nur 54 Jahren.

Herwig Frei

Herwig Frei

Frei verbrachte seine gesamte Anwaltslaufbahn bei Greiter Pegger Kofler. Er ging dort 1993 zunächst als Rechtsanwaltsanwärter an Bord, seit 1996 war er Partner. Die Kanzlei würdigte ihn als „stets klar, präzise und verlässlich in seinen juristischen Wertungen und bestrebt, für unsere Klienten pragmatische und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu finden. Diese Haltung brachte ihm vielfach Anerkennung, Wertschätzung und Lob ein.“ In seinen 27 Berufsjahren gehörte er unter anderem zu den GPK-Beratern, die Dennree 2016 beim Erwerb von sieben Zielpunkt-Filialen zur Seite standen.

Greiter Pegger Kofler hob insbesondere seine Rolle innerhalb der Kanzlei hervor: „Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch für die Partnerinnen und Partner war Dr. Herwig Frei stets jener ruhende Pol, den eine Gemeinschaft unserer Größe benötigt, um Harmonie und Ausgleich zu bewahren.“

Neben der anwaltlichen Tätigkeit unterrichtete Frei viele Jahre als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule MCI Management Center Innsbruck, zuletzt einen Lehrgang zu Tourismus & Freizeitwirtschaft, und an der Leopold Franzens Universität in Innsbruck. Dort war er von 1991 bis 1993 auch Assistent am Institut für Öffentliches Recht bei Prof. Dr. Siegbert Morscher, der von 1988 bis 2004 Richter am Verfassungsgerichtshof war. (Raphael Arnold)

  • Teilen