Artikel drucken
05.02.2014

Kein Retail mehr: Oehner berät Inter Ikea bei Verkauf ihres letzten österreichischen EKZ

Die Inter Ikea Centre Group hat sich von ihrem letzten Einkaufszentrum in Österreich, dem EKZ Wien Nord, getrennt. Die Transaktion vollendet den Ausstieg von Inter Ikea aus dem österreichischen Immobilien-Retailmarkt. Käufer der Immobilie mit rund 15.000 qm Mietflächen ist Ikea Österreich.

Der Transaktion gingen umfangreiche gesellschaftsrechtliche Umgründungen voraus. Letztlich erfolgte sie im Wege eines Share Deals.

Mit der Veräußerung des Fachmarktzentrums Wien Nord zieht sich Inter Ikea endgültig aus dem österreichischen Immobilien-Retailmarkt zurück. Bereits 2012 hatte sich Inter Ikea von den Einkaufszentren Haid Center (in der Nähe von Linz) und dem Center West in Graz getrennt, die zusammen eine Fläche von über 100.000 qm darstellen. Käufer waren damals der deutsche Shoppingcenter-Spezialist ECE European Prime Shopping Centre Fund sowie BluEstate, eine Investorengruppe um den Immobilienentwickler Fabian Kaufmann.

Berater Ikea Österreich
Fellner Wratzfeld & Partner (Wien): Markus Kajaba (Immobilienrecht)

Berater Inter Ikea Centre Group
Oehner (Wien): Dr. Christian Öhner (Gesellschaftsrecht)
BergsTopp Legal (Wien): Hannes Pachler (Immobilienrecht)

Hintergrund: Die Parteien wählten in der Transaktion ihnen seit Längerem bekannte Berater. So vertraut Ikea Österreich seit vielen Jahren aus FWP-Partner Markus Kajaba. Auch Christian Öhner und Hannes Pachler verfügen über gewachsene Verbindungen zu Inter Ikea.

Öhner hatte die Gruppe bereits bei den EKZ-Verkäufen 2012 beraten, damals allerdings noch unter der Flagge von Wolf Theiss. Rund ein halbes Jahr nach der Transaktion hatte er sich dann selbstständig gemacht. Schon 2012 hatte er mit Hannes Pachler zusammengearbeitet, der seinerzeit Legal Counsel bei Inter Ikea war und sich Mitte 2012 in der Immobilien-Beratungsfirma BergsTopp ebenfalls selbstständig gemacht hatte. Vor seiner Zeit bei Inter Ikea war auch Pachler als Anwalt bei Wolf Theiss tätig. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen