Artikel drucken
29.04.2006

Ermittlungsverfahren gegen Calmund

Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt seit Anfang März gegen den ehemaligen Manager von Bayer 04 Leverkusen, Rainer Calmund, wegen des Vorwurfs der Untreue. Anlass waren Zahlungen in Höhe von rund 580.000 Euro, die an den Gütersloher Spielervermittler Volker Graul gezahlt wurden, ohne dass der Zweck der Zahlung derzeit eindeutig nachvollziehbar sein soll. Der Verein selbst und auch die Bayer AG hatten schon seit einiger Zeit intern ermittelt. Calmund hatte 2004 seinen Posten beim Bundesligisten Bayer Leverkusen aufgegeben. (Astrid Jatzkowski)

Vertreter Calmund
Thomas Deckers Wehnert Elsner (Düsseldorf): Dr. Sven Thomas
Schlütter Debatin & Bornheim (Köln): Dr. Stefan Seitz

Vertreter Graul
Binder & Grotendiek (Bielefeld): Dr. Detlev Binder

Vertreter Bayer
Feigen & Graf (Köln): Dr. Walther Graf
Inhouse (Leverkusen): Dr. Roland Hartwig (Leiter Recht)

Vertreter Bayer 04 Leverkusen
Unger Duvinage (München): Dr. Peter Duvinage

Alle Vertreter sind aus dem Markt bekannt. Feigen & Graf arbeitet regelmäßig für die Bayer AG und betreut für diese gemeinsam mit anderen Strafrechtlern auch das Lipobay-Verfahren (JUVE 07/04). Duvinage, eine angesehene Sportrechtskanzlei, hatte Presseberichten zufolge für Bayer Leverkusen bereits im Jahr 2004 unter anderem in Florida Informationen eingeholt. Der Verein wie auch Bayer selbst haben ihre jeweiligen Erkenntnisse den Ermittlungsbehörden mitgeteilt.

  • Teilen