Personalien

August 2022

Strafrechtler von Kempf Schilling und Feigen Graf starten neue Kanzlei

Zwei angesehene Strafrechtspartner der jüngeren Generation machen sich in Frankfurt selbstständig: Ab Oktober arbeiten Dr. Tilman Reichling (40) von Feigen Graf und Dr. Johannes Corsten (39) von Kempf Schilling + Partner in ihrer neuen Kanzlei zusammen. Unter dem Namen Reichling Corsten werden sie sich auf die Verteidigung im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht fokussieren.


Zur Nachricht

Latham & Watkins: Top-Immobilienrechtler kommt von Linklaters

Latham & Watkins landet einen Coup für ihre Immobilienpraxis: Dr. Carsten Loll (48) wechselt von Linklaters und zählt dann formal zum Corporate Department der Kanzlei. Er wird seine Arbeitszeit zwischen den Büros in Frankfurt und München aufteilen. Loll, der zu den bekanntesten deutschen Immobilienrechtlern zählt, war 2016 von DLA Piper zu Linklaters gewechselt. Zu seinen Mandanten gehören beispielsweise Aermont Capital, Union Investment und Swiss Life, für die er mehrfach, insbesondere in den vergangenen Monaten, Transaktionen im dreistelligen Millionenbereich über die Bühne brachte.


Zur Nachricht

Möhrle Happ Luther erweitert Krypto-Beratung nach Berlin

Möhrle Happ Luther baut erstmals ein Rechtsberatungsteam am Berliner Standort auf. Mit dem Fokus auf Krypto-Beratung gewann sie dafür zum August Axel von Goldbeck (54), im September folgt Dr. Nina-Luisa Siedler (52). Beide kommen als Associated Partner und waren zuvor bei DWF Gemany.


Zur Nachricht

Baker Tilly holt Südkorea-Spezialisten

Baker Tilly erhält mit Dr. Raphael Suh einen weiteren Partner für das Münchner Büro. Suh wird einen Korea-Desk bei Baker Tilly aufbauen und leiten und zudem internationale Transaktionen begleiten. Er war in den vergangenen sechs Jahren bei Dentons tätig, zuletzt als Counsel, davor acht Jahre bei Norton Rose Fulbright. Auch bei seinen früheren Kanzleien beriet er häufig südkoreanische Mandanten.

Heussen verstärkt sich mit Partner aus Berlin

Dr. Daniel Smyrek (49) hat sich dem Stuttgarter Büro von Heussen angeschlossen. Smyrek vertritt häufig Mandanten aus Frankreich und den Maghreb-Staaten in transnationalen Gerichtsverfahren. Er war zuletzt bei der Berliner Kanzlei Alexander & Partner als assoziierter Partner tätig. Smyrek war bis 2016 Partner bei der Kanzlei Diem & Partner, damals zerfiel die Kanzlei. Mit ihm wächst das Stuttgarter Büro von Heussen, das schon früher Kollegen von Diem & Partner aufnahm, auf 15 Berufsträger.

Rechtsabteilung der Heinrich-Rönner-Gruppe mit neuer Leitung

Katharina Pape (33) hat zum Juni die Funktion als General Counsel beim Bremer Schiffbauer Heinrich-Rönner-Gruppe übernommen. Sie kommt von der Bremer Traditionskanzlei Dr. Schackow & Partner, wo sie mit dem Insolvenzrechts-Spezialisten Dr. Gerhard Liening zusammen arbeitete. Die Heinrich-Rönner-Gruppe beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter an 19 Betriebs- und Produktionsstätten. Das Leistungsspektrum reicht vom Yacht- und Schiffbau, dem Stahlwasserbau, dem schweren Stahlbau, dem Brückenbau und der Herstellung von hochwertigen Stahl- und Aluminium­konstruktionen sowie der Be- und Verarbeitung von Edelstahl und dem Holzbau.

Neue Corporate-Boutique in Frankfurt

In Frankfurt ist eine neue Corporate-Boutique an den Start gegangen: Vier erfahrene Partner aus den Frankfurter Büros von Buse und Lachner Westphalen Spamer sowie zwei Einzelanwälte haben sich zum Juli zusammengeschlossen. Mit ihrer neuen Einheit Barckhaus fokussieren sie sich auf eine breite Corporate-Beratung, drei der sechs Gründungspartner bringen zudem Inhouse-Erfahrung mit. Die Partner Andrea Metz (54) und Dr. Alexander Wolf (49) waren zuvor als Partner im Frankfurter Buse-Büro tätig. Auch der Kapitalmarktexperte Florian Stahl (49) war einst bei Buse tätig, führte zuletzt aber die Rechtsanwaltsgesellschaft der ‚btu beraterpartner‘, eine Steuerberatungseinheit mit Sitz in Oberursel. Die Mitbegründer Dr. Jochen Eichhorn (62) und Dr. Georg Lange (54) waren beide zuvor Partner bei der Frankfurter Kanzlei Lachner Westphalen Spamer (LWS). Der sechste Mitgesellschafter Dr. Kay-Michael Schanz (63) beriet zuletzt unter eigenem Namen. Davor war er einige Zeit unter der Flagge von der Frankfurter Kanzlei Schalast & Partner tätig, nachdem er bei verschiedenen Banken Inhouse-Erfahrung gesammelt hatte.


Zur Nachricht

Nadelhersteller Groz-Beckert mit neuem General Counsel

Beim Familienunternehmen Groz-Beckert ist Christian Müller neuer General Counsel. Der 37-Jährige leitet seit Anfang Juli die vierköpfige Abteilung Recht und Versicherungen. Müller berichtet direkt an die Geschäftsführung des Traditionsunternehmens, das Nadeln für die Textilindustrie fertigt und rund 9.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Müller, der 2013 seine Inhouse-Laufbahn bei Faber Castell begann, war anschließend sechs Jahre bei der B. Braun Gruppe in Tuttlingen, zuletzt als Head of Legal Affairs bei der Tochterfirma Aesculap.

Luther Berlin holt weiteren Banking & Finance-Experten

Luther hat am Berliner Standort den Banking & Finance-Experten Daniel Latta engagiert. Der 46-Jährige verstärkt dort ab August das Team Capital Markets, Banking & Finance als Partner. Der Spezialist für Bank- und Kapitalmarktrecht und Corporate Litigation war zuletzt zehn Jahre am Berliner Standort von Noerr als Prozessanwalt tätig. Dort betreute er insbesondere Mandanten aus dem Finanzdienstleistungssektor im Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten und bei der Vertragsgestaltung.

Compliance-Expertin ergänzt Kuhn Carl Norden Baum

Die Stuttgarter Kanzlei Kuhn Karl Norden Baum möchte ihre Compliance-Beratung ausweiten: Zum Juli wechselte die Strafrechtlerin Ann-Kathrin Schreiner aus der Stuttgarter Einheit Eisenmann Wahle Birk zu der Corporate-Boutique. Die 32-Jährige startete zunächst als Assoziierte Partnerin. Schreiner hatte in der Vergangenheit schon bei Compliance-Projekten mit Partnern von Kuhn Carl zusammengearbeitet. Bei Eisenmann Wahle gehörte sie zu dem Team um Prof. Dr. Wolfgang Winkelbauer, das den Porsche-Motorenchef im Dieselkomplex verteidigte. Als Zeugen-Beiständin und in der Compliance-Beratung wiederum arbeitete sie dort regelmäßig mit Prof. Dr. Olaf Hohmann zusammen.

Finanzierungspartner wechselt von Shearman zu Goodwin

Goodwin Procter gelingt ein Coup im Ausbau ihrer deutschen Praxis: Der renommierte Finanzierungspartner Winfried Carli wechselt von Shearman & Sterling in das noch junge Münchner Büro der US-Wettbewerberin. Der 50-Jährige ist auf Private Equity- und grenzüberschreitende Akquisitionsfinanzierungen spezialisiert. Carli, der seine Laufbahn im Jahr 2000 bei Shearman & Sterling in New York begonnen hatte, arbeitete mehr als zwanzig Jahr bei der US-Kanzlei, seit 2009 als Partner. Er unterstützt regelmäßig Banken wie BNP Paribas, Commerzbank, LLBW und Unicredit bei Finanzierungsverhandlungen und Restrukturierungsmaßnahmen. Im Private Equity-Sektor sah man ihn aber vor allem regelmäßig auf Kreditnehmerseite zum Beispiel mit den Mid Cap-Investoren Emeram Capital, Hannover Finanz, Lea Partners und Paragon Partners. Carli dürfte spätestens zum September wechseln.


Zur Nachricht

Bekannte IP-Richterin übernimmt den Vorsitz des 3. Zivilsenats

Die wohl bekannteste Patentrichterin in Hamburg, Stephanie Zöllner, wechselt zum September an das Oberlandesgericht und übernimmt dort den Vorsitz des renommierten 3. Zivilsenats.


Zur Nachricht

Everphones erster General Counsel kommt von Pair Finance

Das Berliner Start-up Everphone baut eine eigene Rechtsabteilung auf. Dazu hat es zum August Mathias Kadler als General Counsel an Bord geholt. Der 41-Jährige wechselte vom Fintech Pair Finance, wo er seit 2018 tätig war.


Zur Nachricht

Juli 2022

GP Joule baut Rechtsabteilung mit neuem General Counsel auf

Stefan Greif wird zum August die Leitung der Rechtsabteilung der GP Joule Gruppe übernehmen, einem Projektentwickler für erneuerbare Energien. Der 47-Jährige verlässt nach über 13 Jahren die Alba Group.


Zur Nachricht

Neuer Managing-Partner bei Herbert Smith

Kai Liebrich ist seit Juli neuer Managing-Partner der deutschen Büros von Herbert Smith Freehills. Der Bank- und Finanzexperte ist bereits seit 2014 als Partner bei Herbert Smith aktiv, vorher war er seit 2005 Associate und ab 2011 Partner in der Bank- und Finanzpraxis von Mayer Brown, mit einer Zwischenstation in der Rechtsabteilung von Morgan Stanley. Liebrich übernahm die Position von Dr. Nico Abel, der zu Cleary Gottlieb Steen & Hamilton wechselt und den deutschen Büros von Herbert Smith seit 2018 vorstand.

Deutsche Bank-Juristin wird Personalleiterin bei MLP

Angelika Zinkgräf hat zum Juli die Personalleitung der MPL Finanzberatung in Wiesloch übernommen. Neben der Personalstrategie wird sie auch das Personalmanagement und die Vertragsverwaltung verantworten. Sie kommt von der Deutschen Bank, wo sie seit 2019 als Global Head of Anti-Financial-Crime-Regulatory ein internationales Team führte. Vorher war sie im selben Haus seit 2015 als Head of Regulatory Education Germany and EMEA tätig. Schon vorher hatte Zinkgräf bei der MLP-Gruppe als Abteilungsleiterin Compliance, Geldwäscheprävention und Datenschutz sowie Compliance-Beauftragte Führungspositionen inne.

Bendel & Partner holt Arbeitsrechtler

Die Würzburger Kanzlei Bendel & Partner verstärkt sich zum August mit dem in der Region Würzburg/Schweinfurt gut vernetzten Arbeitsrechtler Dr. Alexander Hess (43) von Reitmaier. Hess wird bei Bendel der dritte Equity-Partner. 2014 war er einer der Gründungspartner von Reitmaier, die einen deutlichen Schwerpunkt auf Strafrecht legt. Hess Beratungsschwerpunkte im Arbeitsrecht sind Gesellschaftsverträge sowie Beratung bei Gesellschafterstreitigkeiten.


Zur Nachricht