Personalien

März 2022

Ex-Compliance-Chefin der Telekom berät jetzt bei Ankura

Manuela Mackert ist als Senior Managing Director bei Ankura in Frankfurt eingestiegen. Das Beratungsunternehmen hat in den vergangenen Monaten seinen deutschen Standort sukzessive ausgebaut. Mackert hatte ihr Amt als Compliance-Chefin der Deutschen Telekom überraschend niedergelegt.

Linklaters-Partner Wolfgang Sturm wird of Counsel bei Gleiss

Gleiss Lutz gewinnt zum Mai Wolfgang Sturm als of Counsel. Der 62-Jährige ist Corporate-Partner bei Linklaters. Der M&A-Spezialist leitete von 2004 bis 2007 die deutsche Corporate-Praxis von Linklaters und war Mitglied des deutschen Executive Committee. Aktuell leitet er unter anderem den German China Desk der Kanzlei.


Zur Nachricht

Ebner Stolz führt Ausbau mit neuer Partnerin fort

Johanna Hofmann (41) ist Mitte März als neue Partnerin bei Ebner Stolz Mönning Bachem in Frankfurt gestartet. Zuvor beriet die Immobilienrechtlerin und ehemalige CMS Hasche Sigle-Partnerin für zwei Jahre als Partnerin bei SMNG. Bereits zu Beginn des Jahres baute Ebner Stolz ihre Büros in Frankfurt und Stuttgart mit mehreren Neuzugängen aus.

Neue Baker-Partnerin in Frankfurt kommt von Allen & Overy

Zum März wechselt die Kapitalmarktrechtlerin Dr. Katharina Stüber (45) als Partnerin ins Frankfurter Büro von Baker McKenzie. Sie kommt von Allen & Overy, wo sie zuletzt als Counsel tätig war. Mit ihr kommt ein Associate.


Zur Nachricht

Neuer DLA-Partner kommt von Shearman & Sterling

DLA Piper verstärkt ihre Praxisgruppe Litigation & Regulatory mit einem Schiedsspezialisten von Shearman & Sterling. Zum April wechselt Dr. Marc Jacob (42), bisher Senior Associate, als Partner ins Frankfurter Büro. Damit will sich DLA vor allem auf dem Gebiet der Investitionsschutzverfahren verstärken.


Zur Nachricht

Pusch Wahlig wächst mit of Counsel von Zeiss

Die Arbeitsrechtsboutique Pusch Wahlig holt mit Franz Donner einen neuen of Counsel nach Berlin. Der 60-Jährige verlässt nach über 30 Jahren die Carl-Zeiss-Gruppe, wo er zuletzt als globaler Personalleiter im Unternehmen tätig war. Der Wechsel findet zum April statt.

Haack Schubert will mit drei neuen Partnern in Frankfurt angreifen

Haack Schubert hat einen neuen Standort in Frankfurt eröffnet. Zeitgleich gewann sie drei neue Partner hinzu: Dirk Geisendörfern, Kristof Henrich und Harald Hotze, bislang in eigener Kanzlei tätig. Bislang saß Haack Schubert, die einen Schwerpunkt im Immobilienrecht hat, ausschließlich in Offenbach. Die neu gewonnenen Partner sollen insbesondere die Bereiche Corporate und Arbeitsrecht stärken.

Gleiss Lutz verstärkt neues Londoner Büro mit Restrukturierungspartner

Dr. Christian Halàsz, derzeit Partner bei der US-Kanzlei Akin Gump Strauss Hauer & Feld, wechselt zum März in das neue Londoner Büro von Gleiss Lutz. Der 46-Jährige wird der Finanzierungspraxis der Kanzlei angehören und arbeitet schwerpunktmäßig von London aus, aber auch von Frankfurt. Ein Wechsel auf Partnerebene hat Seltenheitswert bei Gleiss.


Zur Nachricht

White & Case holt Verstärkung von Skadden

White & Case hat zum März ihr Transaktionsteam in Frankfurt ausgebaut: Johannes Goossens schloss sich der US-Kanzlei als Local Partner an. Der  36-Jährige war bislang Associate bei Skadden Arps Slate Meagher & Flom. 


Zur Nachricht

Oppenhoff verstärkt Energieberatung mit Chatham-Partnerin

Oppenhoff & Partner baut ihr Hamburger Büro aus: Zur Monatsmitte stößt Dr. Carmen Schneider zu der Kanzlei. Die 40-jährige Energierechtlerin kommt als Salary-Partnerin von der Hamburger Boutique Chatham Partners, bei der sie seit 2018 ebenfalls als Salary-Partnerin arbeitete.


Zur Nachricht

Fieldfisher-Anwalt wird General Counsel bei neuer Bauer Media-Sparte

Dr. Sven-Alexander von Normann (38) wechselt aus dem IT-Team von Fieldfisher in die Position des General Counsel der Vergleichsportale-Sparte der Bauer Media Group.


Zur Nachricht

SKW Schwarz holt Gesellschaftsrechtler von Buse

SKW Schwarz hat sich im Gesellschaftsrecht verstärkt. Dr. Thomas Hausbeck (52) wechselte zum März von Buse ins Münchner Büro der Kanzlei.


Zur Nachricht

Neuer Alba-General Counsel kommt von Siemens

Zum März hat die Alba Gruppe mit Steffen Föhr (46) wieder einen General Counsel. Die Aufspaltung des Entsorgungskonzerns weiter umzusetzen, wird eine zentrale Aufgabe.


Zur Nachricht

Nachfolger für deutschen Senior-Partner bei Linklaters steht fest

Die Partner der Magic-Circle-Kanzlei Linklaters haben den Bank- und Finanzexperten Dr. Kurt Dittrich (54) zum neuen German Senior Partner gewählt. Er folgt auf Andreas Steck, der Anfang des Jahres Regional Managing Partner Europe wurde. Dittrichs Amtszeit beginnt im Mai.


Zur Nachricht

PHH-Gründungspartner verlässt die Kanzlei

Der bekannte Litigator Dr. Stefan Prochaska (53) gründet eine eigene Einheit. Mit ihm kommen zwei Counsel und ein bis zwei Rechtsanwaltsanwärter. Die neue Boutique, in der er der einzige Partner sein wird, soll spätestens Ende Juni in Wien eröffnen.


Zur Nachricht

Rose & Partner holt IP/IT-Expertin von DLA

Die Hamburger Kanzlei Rose & Partner hat zum März die IP-Anwältin Dr. Annemarie Westpfahl an Bord geholt. Die 52-Jährige kommt als Salary-Partnerin. Zuletzt war sie bei DLA Piper als Counsel tätig.


Zur Nachricht

Frühere PwC-Compliance-Berater bündeln ihre Kräfte

Zwei langjährig tätige Compliance-Berater und Anwälte haben sich zusammengetan: Steffen Salvenmoser (57) und Nadine Jacobi (51) vereinen Erfahrung aus der Unternehmens-, Wirtschaftsprüfer- und Anwaltsperspektive. Sie firmieren nun unter Salvenmoser Jacobi.


Zur Nachricht

Pusch Wahlig holt fünfköpfiges Team von Staudacher

Die auf Arbeitsrecht spezialisierte Boutique Pusch Wahlig gewinnt zum Juli 2022 ein ganzes Team von Staudacher Annuß. Der bekannte Arbeitsrechtsspezialist Prof. Dr. Georg Annuß (53) wechselt mit zwei weiteren Partnern und zwei Associates zu Pusch Wahlig.


Zur Nachricht

Prominenter Verwalter wechselt zu Görg, Leonhardt Rattunde löst sich auf

Zum April schließt sich Prof. Dr. Torsten Martini dem Berliner Büro von Görg an. Der 49-Jährige war bislang geschäftsführender Partner der für ihre Insolvenzrechtspraxis bekannten Kanzlei Leonhardt Rattunde. Die Sozietät wird sich zu Ende September auflösen – und begründet dies mit der allgemeinen Flaute im Geschäft mit Unternehmensinsolvenzen.


Zur Nachricht