Personalien

Juli 2022

Arbeitsrechtler verlässt Ruge Krömer für Advant Beiten

Dr. Sebastian Kroll (44) wechselt zum September als Salary-Partner von der Hamburger Arbeitsrechtsboutique Ruge Krömer zu Advant Beiten nach München. Der Beratungsfokus des Neuzugangs liegt auf kollektivem Arbeitsrecht, der Begleitung von Restrukturierungen, Interessensausgleichen und Sozialplänen. Kroll war ab 2006 für die Kanzlei Dr. Nietsch & Kroll in Hamburg tätig, bevor er 2013 zu Ruge Krömer wechselte. Seit 2017 ist er dort Partner.


Zur Nachricht

Hosting-Anbieter dogado mit neuem General Counsel

Tim Montag verantwortet seit Juli als Geschäftsführer den Bereich Legal der Dortmunder dogado-Gruppe. Der Jurist kommt vom Branchen-Mitbewerber GoDaddy, wo er Geschäftsführer der deutschen Gesellschaften war. Bei dogado ist er für alle rechtlichen Angelegenheiten der Gruppe zuständig, die Cloud-Hosting- und Digital Marketing-Lösungen für Geschäftskunden in der DACH-Region anbietet. Montag, der seit 2019 Geschäftsführer der deutschen Gesellschaften des Mitbewerbers GoDaddy (früher Host Europe) gewesen war, verantwortet bei dogado insbesondere das internationale Vertragsmanagement, M&A-Verträge sowie Compliance- und Governance-Angelegenheiten.

Neue Kanzlei Harder Sedlmeier Weitzel geht an den Start

Im Münchner Markt gibt es seit Anfang Juli eine neue Wirtschaftskanzlei: Harder Sedlmeier Weitzel Rechtsanwälte ist fokussiert auf IT-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht. Gründer sind die IT-Experten Bernd Harder (72) und Dr. Christian Weitzel (57), zwei ehemalige Partner von Büsing Müffelmann & Theye, und Dr. Johannes Sedlmeier (46) aus der Arbeitsrechtskanzlei Dr. Janicki & Kollegen.


Zur Nachricht

KPMG Law eröffnet in Münster und verstärkt sich in München

KPMG Law ist auf Expansionskurs in Nordrhein-Westfalen: Mithilfe des ehemaligen General Counsel von Peek & Cloppenburg, Dr. Stephan Tillkorn (42), eröffnet sie Anfang August ein Büro in Münster. Zudem hat sie zum Juli ihren Münchner Standort mit der Arbeitsrechtlerin Kathrin Brügger (39) verstärkt.


Zur Nachricht

Shearman setzt Wiederaufbau mit White & Case-Finanzrechtler fort

Die US-Kanzlei Shearman & Sterling macht den nächsten Schritt zur Neugestaltung der deutschen Praxis. Voraussichtlich Anfang August wechselt Finanzrechtler Florian Ziegler von White & Case und soll in erster Linie die Verbindung zur führenden Londoner Finanzpraxis stärken.


Zur Nachricht

Annerton baut in Frankfurt Compliance-Beratung für Finanzinstitute auf

Die auf Finanzaufsichtsrecht spezialisierte Kanzlei Annerton holt einen erfahrenen Compliance-Berater an Bord. Mitte Juli schließt sich Sebastian Glaab dem Frankfurter Standort als Salary-Partner an. Der 45-Jährige war bis Januar 2022 Compliance Officer bei der VTB Bank Europe.


Zur Nachricht

Eversheds Sutherland holt Immobilienrechtsteam von Beiten

Eversheds Sutherland hat ein Team von Advant Beiten für die Münchner Immobilienrechtspraxis gewonnen: Dr. Christoph Seidl wechselte bereits zum Juli als Counsel. Der Partner Dr. Stefan Fink (52) und Associate Michael Martens folgen zu einem noch nicht genannten Zeitpunkt.


Zur Nachricht

Insolvenzrechtlerin wechselt von BBL zu Eckert

Die Restrukturierungs- und Insolvenzrechtsspezialistin Nicole Riedemann ergänzt ab August als Partnerin das Berliner Team der Kanzlei Eckert. Die 43-Jährige kommt vom Potsdamer Team von BBL Brockdorff & Partner, wo sie derzeit Office-Managing-Partner ist.


Zur Nachricht

Namenspartner von Ufer Knauer gehen getrennte Wege

Nach zwölf gemeinsamen Jahren fällt die erfolgreiche Münchner Strafrechtsboutique Ufer Knauer auseinander. Zum Jahreswechsel werden Prof. Dr. Christoph Knauer und Sören Schomburg der gemeinsamen Kanzlei den Rücken kehren.


Zur Nachricht

Kommt ein Avatar zum Anwalt – Gleiss eröffnet Büro im Metaversum

Sie ist soweit bekannt die erste deutsche Großkanzlei, die den Schritt in die virtuelle Digitalwelt geht: Gleiss Lutz eröffnet ihr neuntes Büro im Metaverse. Resident Partner wird der Stuttgarter Produkthaftungsspezialist Prof. Dr. Eric Wagner.


Zur Nachricht

Neue Personalvorständin bei der Commerzbank

Der Aufsichtsrat der Commerzbank hat Sabine Mlnarsky zur neuen Personalvorständin berufen. Zum neuen Jahr wird die 47-jährige Juristin die konzernweite Verantwortung für das Ressort Human Resources übernehmen und Arbeitsdirektorin. Bis dahin wird Sabine Schmittroth weiterhin beide Positionen bekleiden. Mlnarsky leitet seit 2016 den HR-Bereich der österreichischen Erste Group Bank. Ihre berufliche Laufbahn, die bei der Commerzbank begann, brachte sie zwischenzeitlich auch drei Jahre lang als Personalleiterin zur Lufthansa-Tochtergesellschaft Austrian Airlines. Ihr künftig freier Posten bei der Erste Group Bank ist noch nicht nachbesetzt.

Neue Doppelspitze im SWR-Justiziariat

Frauke Pieper, derzeit Referentin im Justiziariat des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF), wird zum Dezember zum Südwestrundfunk (SWR) wechseln. Dort wird sie gemeinsam mit Alexandra Köth das Justiziariat leiten. Ihre Vorgängerin beim SWR, Dr. Katrin Neukamm, wechselt voraussichtlich im Herbst zurück zu ihrem Heimatsender Westdeutscher Rundfunk (WDR).

Hornbach schafft neue Compliance-Funktion

Max Schmiechen ist seit Juli neuer Head of Compliance der Bornheimer Baumarktkette Hornbach. Der 39-Jährige kommt von der RKW-Gruppe, wo er operativ verantwortlich für Governance und Datenschutz war.


Zur Nachricht

Materna schafft erstmals General-Counsel-Position

Dr. Jan Bünnemeyer (48) hat bereits im Juni die Position des Group General Counsels bei Materna übernommen. Das Dortmunder IT-Beratungshaus hat diese Position im Zuge ihrer Expansionsstrategie neu geschaffen.


Zur Nachricht

Flick Gocke gewinnt SZA-Counsel für ihr jüngstes Büro

Flick Gocke Schaumburg baut ihr Stuttgarter Team aus: Zum Juli wechselte der Transaktionsanwalt Dr. Matthias Heusel als Assoziierter Partner in das noch junge Büro der Steuerkanzlei. Der 39-Jährige kommt aus dem Mannheimer Büro von SZA Schilling Zutt & Anschütz, wo er zuletzt als Counsel tätig war.


Zur Nachricht

Debevoise & Plimpton holt DLA-Kartellrechtler

Sergej Bräuer ist zum Juli als International Counsel der Kartellrechtsgruppe von Debevoise & Plimpton beigetreten. Der 38-Jährige wird von Frankfurt aus etwa Fusionskontrollanmeldungen koordinieren oder Freigaben in Fusionskontrollverfahren vor der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt beraten. Bräuer war erst vor zwei Jahren von Gleiss Lutz zu DLA Piper gewechselt.

Partnerin rückt in Geschäftsführung von Osborne Clarke auf

Osborne Clarke hat Carsten Schneider (53) und Gereon Abendroth (46) erneut für drei Jahre ins Management gewählt. Dr. Nanni Spitzer stieg dagegen neu in die Geschäftsführung ein und löst Uwe Brossette (56), langjähriger Partner aus Köln, ab. Spitzer dagegen kommt aus München. Die Corporate-Partnerin hatte ihre Karriere 2010 bei Osborne Clarke begonnen.

Orricks neuer Private-Equity-Partner kommt von Skadden

Orrick Herrington & Sutcliffe baut ihre deutsche Private-Equity- und Venture-Capital-Praxis aus. Zum Juli schloss sich Damien Simonot (38) dem Münchner Büro der Kanzlei als Salary-Partner an. Er kommt von Skadden Arps Slate Meagher & Flom, wo er bisher Counsel war.


Zur Nachricht

AndresPartner gewinnt erfahrenen Krisenexperten

Henning Schorisch, langjähriger Partner von hww Hermann Wienberg Wilhelm, ist zum Juli als of Counsel zu AndresPartner gewechselt. Die Kerngebiete des Krisenexperten sind Insolvenzverwaltung und Sachwaltung, die Zwangsverwaltung sowie die Sanierungsberatung. Bei AndresPartner wird der 62-Jährige an den Standorten Halle/Saale, Nürnberg und Stuttgart aktiv sein. Schorisch wurde bundesweit bekannt, als er als Insolvenzverwalter des Solarzellenherstellers Q-Cells verschiedene zuvor mit der Sanierung befasste Beratungshäuser verklagte. So musste etwa Hengeler Mueller 4,5 Millionen Euro Schadensersatz leisten.

Staab & Kollegen holt Sanierungsexperten

Der Insolvenzverwalter Andreas Liebaug hat zum Juli das Insolvenz- und Sanierungsteam der Kanzlei Staab & Kollegen in Saarbrücken verstärkt. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Restrukturierungs- und Sanierungsberatung, insbesondere in Eigenverwaltungsverfahren. Liebaug war 2016 von BBL Brockdorff & Partner als Salary Partner zu Schultze & Braun gewechselt, von wo aus er nun weiter zog.