Personalien

November 2022

Deloitte gewinnt Forensik-Team von Grant Thornton

Christian Knake (46) hat zum Oktober Grant Thornton verlassen und ist nun Partner bei Deloitte. Im Geschäftsbereich Financial Advisory/Forensic wird er Mandanten insbesondere zu regulatorischen Fragen beraten. Mit Knake wechselt ein fünfköpfiges Forensik-Team zu Deloitte.

Neuer SRB-Chef kommt von französischem Finanzregulierer ACPR

Der Einheitliche Abwicklungsausschuss (Single Resolution Board, SRB) für Finanzinstitute in der Europäischen Union bekommt Anfang 2023 eine neue Spitze. Das Europaparlament hat die Ernennung von Dominique Laboureix bestätigt. Er war zuletzt Generalsekretär der französischen Aufsichtsbehörde Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR).


Zur Nachricht

ADKL gründet Insolvenzverwaltung mit Piepenburg-Partnern

Die Insolvenzverwalterkanzlei Piepenburg verliert zwei Partner an ADKL Abels Decker Kuhfuß & Partner: Dr. Peter Minuth und Wolfgang Piroth (beide 55) wechseln zur Jahreswende, um für die MDP-Einheit ADKL in Düsseldorf eine eigene Gesellschaft für Insolvenzverwaltung aufzubauen. Minuth war seit 2003 Partner bei Piepenburg, Piroth seit 2012.

White & Case verstärkt Private Equity-Praxis mit Linklaters Anwalt

Dr. Albrecht Schaefer (37) hat sich zum November dem Frankfurter Büro von White & Case angeschlossen. Hier wird er als Local Partner Teil der Private Equity-Praxis um Stefan Koch. Zuletzt war Schaefer Managing Associate bei Linklaters, bei der er seine Karriere 2016 begann.

Heuking holt neuen Corporate-Partner für ihr Düsseldorfer Büro von Simmons & Simmons

Zum November ist der Simmons & Simmons-Counsel Slaven Kovacevic (44) als Salary-Partner in das Düsseldorfer Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek gewechselt. Hier wird er Teil des Transaktionsteams um den Düsseldorfer-Partner Dr. Martin Imhof. Kovacevic berät sowohl zu klassischen M&A- als auch zu Private Equity- und Venture Capital-Transaktionen. Seine Karriere hatte er 2012 bei Mayer Brown. Nach einer Zwischenstation im Stuttgarter Büro von CMS Hasche Sigle, kehrte er 2016 dorthin zurück, ehe er sich 2019 Simmons & Simmons anschloss.

HK2-Partner starten als Spezialkanzlei Amethyst

Zum November haben Jörg Hennig (53) und Anika Nadler (38) eine eigene Kanzlei mit Fokus auf Arbeitnehmerüberlassung sowie neuen Einsatz- und Vergütungsmodellen gegründet. Bislang waren beide auf ihrem Spezialgebiet als Partner der Berliner Kanzlei HK2 tätig. Hennig hatte der Kanzlei seit 14 Jahren angehört, Nader war sechs Jahre dort, seit 2020 als Partnerin. Zu ihren Mandanten zählen Industrieunternehmen, Personaldienstleister und andere Unternehmen mit Beratungsbedarf zum Fremdpersonaleinsatz über Dienst- und Werkverträge, zu Interimsmanagement, mobilem Arbeiten, Arbeitszeitflexibilisierung und grenzüberschreitenden Personaleinsätzen. HK2 ist unter anderem für Schwerpunkte im IT- und IP-Recht bekannt.

Eversheds holt IP-Partnerin von Reed Smith

Eversheds Sutherland hat für das Startteam ihres Frankfurter Büros mit Dr. Anette Gärtner eine erfahrene Patentrechtspartnerin gewinnen können. Sie kommt zum Januar von der US-Kanzlei Reed Smith, bei der sie seit 2015 als Partnerin tätig war.


Zur Nachricht

Bryan Cave holt erneut Immobilienexperten von DLA Piper

Bryan Cave Leighton Paisner verstärkt zum November mit Martin Wilmsen als Partner das Real-Estate-Team in Frankfurt. Der 37-Jährige war zuvor als Counsel für DLA Piper tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Rechtsberatung von gewerblichen Immobilienfinanzierungen, außerdem engagiert er sich als Gründer des German ESG Forums für ESG-konforme Finanzierungen. Zu seinen Mandanten gehören vornehmlich Pfandbriefbanken und Debt Fonds, die er zu Wohn-, Gewerbe- und Portfoliofinanzierungen berät. Erst vor einigen Monaten war ein Partner-Quartett von DLA zu Bryan Cave gewechselt, darunter zwei Immobilienfinanzierer und ein Immobilientransaktionsexperte.

Sportrechte-Experte wird Co-Geschäftsführer von Spontent

Zum Januar erweitert das Düsseldorfer Unternehmen Spontent seine Geschäftsführung um einen erfahrenen Sportrechtler: Christian Frodl steigt zusätzlich zu seiner Tätigkeit für die Medien- und Sportrechtskanzlei Klinkert bei der noch jungen Produktionsfirma für Sportinhalte ein. Frodl arbeitete von 2009 bis 2016 bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) und anschließend als Director im Rechteinkauf von Sky Deutschland, bevor er sich im vergangen Herbst Klinkert anschloss. Spontent produziert und überträgt auf ihrem Twitch-Kanal beispielsweise die German Beach Tour im Volleyball und verwertet ferner Rechte der Tischtennis-Bundesliga.

Watson Farley verstärkt Frankfurter Büro mit erfahrenem Clifford-Partner

Zum November hat sich der langjährige Clifford Chance-Partner Riko Vanezis dem Frankfurter Büro von Watson Farley & Williams als Partner angeschlossen. Der 63-Jährige ist in England als Solicitor zugelassen und auf Finanzierungen für Infrastruktur- und Energieprojekte spezialisiert.


Zur Nachricht

MIMCO Asset Management holt neuen Rechtsabteilungsleiter

Zum Oktober hat der Luxemburger Assetmanager und Investor MIMCO Capital die Position des Rechtsabteilungsleiters seiner Deutschen Tochtergesellschaft, MIMCO Asset Management, mit Mikael Varol besetzt. Der Berliner Anwalt ist auf Immobilienrecht spezialisiert und arbeitete unter anderem für White & Case sowie als General Counsel eines internationalen Unternehmens, das Gewerbeflächen vermietet. Zuletzt war Varol Inhouseanwalt bei einem Immobilienunternehmen. Im Jahr 2010 gründete Varol zudem seine eigene Kanzlei in Berlin.

General Counsel von Natsu Food wechselt zu Hoffmann Liebs

Der auf internationale M&A-Projekte spezialisierte Gesellschaftsrechtler Dr. Roman Sprenger (39) wird wieder als Rechtsanwalt tätig. Der bisherige General Counsel der Natsu Foods-Unternehmensgruppe wechselt zum November in die M&A- und Commercial-Praxisgruppe von Hoffmann Liebs, er tritt der Sozietät als Partner bei. Sprenger war seit 2018 für Natsu tätig, die er künftig wieder als Berater begleiten wird, wie schon vor 2018 vom Düsseldorfer Standort von CMS Hasche Sigle aus.

Arbeitsrechtsexperte von Freshfields geht zu Eckert & Kollegen

Anfang November steigt Dr. Niklas Eckert (34) als Partner bei der Braunschweiger Kanzlei Eckert & Kollegen ein. Der Arbeitsrechtler kommt von Freshfields Bruckhaus Deringer, wo er rund sechs Jahre am Hamburger Standort tätig war, zuletzt als Principal Associate. Dort arbeitete er in erster Linie mit mittelständischen Unternehmen zusammen, war jedoch auch an großen Deals beteiligt, zum Beispiel für Global Infrastructure Partners bei der Übernahme von wpd Offshore. Auch bei der Full-Service-Kanzlei Eckert & Kollegen um seinen Vater, Andreas Eckert, wird er kleine und mittelständische Unternehmen umfassend zu arbeitsrechtlichen Themen beraten.

Oktober 2022

M&A-Versicherer gründen neues Unternehmen

Dr. Xianbei Li (37) und Michael Gaul (38) haben den Frankfurter M&A-Versicherer Acquinex verlassen und in der Mainmetropole mit Pantheon Underwriters ihr eigenes M&A Insurance-Unternehmen gegründet. Li und Gaul legen mit Pantheon den Fokus auf SME und Mittelstand sowie Private Equity-Beteiligungen und kündigen neue digitale Versicherungs- und Underwritingkonzepte unter Nutzung von Legal Tech an. Beide waren vor ihrem Wechsel zu Acquinex bis 2018 als Senior Underwriter beim Versicherer AIG Europe tätig. Li war von Freshfields Bruckhaus Deringer dorthin gewechselt, Gaul von Norton Rose Fulbright.

IP-Boutique Fechner verliert eine Partnerin und gewinnt eine Kanzlei

Die auf IT- und Medienrecht spezialisierte Kanzlei VC Vonau Cornels schließt sich zum November der Hamburger IP-Boutique Fechner an. Dr. Eva Vonau (40) und Dr. Jann Cornels (38) steigen dort als Partner ein. Die IP-Partnerin Dr. Birte Lorenzen (50) verlässt Fechner.


Zur Nachricht

Bekannte Flick Gocke-Anwältin wird Partnerin bei Rettenmaier

Die Steuerstrafrechtlerin Dr. Anja Stürzl (35) wechselt zum Dezember als Partnerin zur Strafrechtsboutique Rettenmaier in Frankfurt. Sie kommt aus dem Team des renommierten Steuerstrafrechtlers Dr. Jörg Schauf von Flick Gocke Schaumburg.


Zur Nachricht

Neue Management-Doppelspitze für DLA

Ab November liegt die Management-Verantwortung für die deutsche Praxis von DLA Piper bei zwei Partnern, dem Hamburger Arbeitsrechtler Dr. Kai Bodenstedt (50) und dem Münchner Immobilienrechtler Dr. Martin Haller (44). Sie übernehmen die Aufgaben des langjährigen Managing-Partners Dr. Benjamin Parameswaran, der dann die Co-Leitung der weltweiten Corporate-Praxis übernimmt. Bodenstedt, der 2005 seine anwaltliche Laufbahn bei DLA begonnen hatte, leitet seit 2014 die deutsche Arbeitsrechtspraxis und verantwortet zudem seit zwei Jahren die Bereiche HR und Recruiting. Haller war 2010 von Hogan Lovells zu DLA gekommen und dort 2016 zum Partner ernannt worden. Er übt innerhalb der Immobilienpraxis bereits verschiedene Leitungsfunktionen aus.

Bekannter Inhouse-Jurist wechselt zu Siemens Energy

Ilkin Karakaya (49) ist neuer General Counsel bei Siemens Energy. Nach eineinhalb Jahren im Executive Management von Tetra Pak zog es den Anwalt Anfang Oktober von der Schweiz zurück nach Deutschland.


Zur Nachricht

Wiener OLG-Richter an die Lokalkammer Österreich des UPC berufen

Der Verwaltungsausschuss des Einheitlichen Patentgerichts (UPC) hat Dr. Werner Schober als Richter für den Standort Wien bestimmt. Der 50-Jährige ist derzeit Richter am Oberlandesgericht Wien und unter anderem im Senat 33 für Patentsachen zuständig.


Zur Nachricht

Clifford Chance mit neuem COO Europe

Oliver Krappe (55) rückt zum November bei Clifford Chance zum Regional Chief Operating Officer für Kontinental-Europa auf. Krappe bekleidet die COO-Position bereits seit 2019 für die deutschen Niederlassungen. Seinerzeit war er von KPMG gewechselt, wo er seit 2013 als COO Markets & Operations Services tätig war. Vorherige Stationen waren Nokia, das Bankhaus Metzler und die Boston Consulting Group.