Personalien

Dezember 2022

Neue General Counsel für Konux kommt von co.don

Konux hat im November eine neue General Counsel bekommen: Anna Wolschner (42) übernahm die Leitung der Rechtsabteilung des jungen Münchner Unternehmens. Als General Counsel soll sie die Rechtsabteilung künftig ausbauen und internationalisieren. Konux bietet industrielle IoT- und KI-basierte Lösungen für den Eisenbahnsektor an. Wolschner kam vom Biopharma-Unternehmen Co.don, für das sie seit 2018 als Vice Presidet Legal & HR tätig war. Vor ihrer Karriere als Inhouse-Juristin arbeitete sie sieben Jahre für Morrison & Foerster.

Allianz-Tochter holt General Counsel an Bord

Martin Kandzia (38) ist seit Dezember neuer General Counsel beim Insurtech-Unternehmen Control Expert in Langenfeld und verantwortet dort den Bereich Recht und Compliance. Control Expert ist ein Portfoliounternehmen von Allianz X, dem Venture Capital-Investmentarm der Allianz und bietet Kfz-Schadenserkennung über ein KI-basiertes System an.


Zur Nachricht

Neue Energierechtskanzlei geht an den Start

Unter dem Namen Aecoute entsteht zum Januar in Berlin eine neue Boutique für Energiewirtschaftsrecht. Die vier Gründerinnen und Gründer bringen alle langjährige Erfahrung mit: Von Boos Hummel & Wegerich kommt Dr. Heidrun Schalle (50), von Becker Büttner Held der langjährige Partner Dr. Martin Riedel (57) sowie die beiden bisherigen Salary-Partner Juliane Kaspers (41) und Heiko Lange (52).


Zur Nachricht

Litigation-Partnerin und of Counsel wechseln von Clifford zu Klinkert

Die IP- und Medienrechtsboutique Klinkert verstärkt sich zum Jahreswechsel mit zwei Neupartnern, die von Clifford Chance kommen: Christine Gärtner (47) ist Konfliktlösungsspezialistin und war bereits bei Clifford Partnerin. Mit ihr wechselt der Gesellschaftsrechtler Dr. Moritz Pöschke (43), bisher of Counsel. Beide wollen bei Klinkert eine Praxis für gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten aufbauen.


Zur Nachricht

Stabwechsel bei Hogan Lovells

Hogan Lovells besetzt zum Jahreswechsel zwei wichtige Management-Posten neu: Nach vierjähriger Amtszeit gibt Dr. Stefan Schuppert (59) seine Rolle als Managing-Partner an den Münchner Litigation-Partner Dr. Detlef Haß (56). Neben einem neuen Managing-Partner für Deutschland gibt es auch einen Wechsel in der Führung der globalen IPMT-Praxis. Auf Dr. Burkhart Goebel (56) als Leiter der globalen Praxisgruppe Intellectual Property, Media and Technology (IPMT) folgt zum Jahreswechsel die Düsseldorfer Partnerin Miriam Gundt (45)


Zur Nachricht

Allen & Overy holt prominenten Experten für die Steuerpraxis

Allen & Overy zählt ohnehin schon zu den führenden Kanzleien in der Aufarbeitung von Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäften in Banken. Nun holt die britische Top-Kanzlei Jones Day-Partner Florian Lechner (50), der ebenfalls zu den anerkannten Anwälten in diesem Feld zählt.

GSK Stockmann verstärkt sich mit Pinsent Masons-Partner

Dr. Alexander Thomas (49) hat sich zum Dezember der Kanzlei GSK Stockmann angeschlossen. Als Partner am Münchner Standort soll Thomas in engem Austausch mit dem Luxemburger Team die Kapitalmarktpraxis der Kanzlei vorantreiben. Thomas kommt von Pinsent Masons, wo er in den vergangenen sieben Jahren als Partner tätig war. Zuvor war er Partner und Mitbegründer der Corporate- und Kapitalmarktkanzlei Mayrhofer & Partner. Das Mayrhofer-Team war seinerzeit geschlossen zu Pinsent Masons gewechselt.

Bankaufsichtsexperte wechselt von White & Case zu Ypog

Zum Dezember hat Ypog ihre Bank- und Finanzrechtpraxis ausgebaut: Dr. Carsten Lösing (47) kam als Associated Partner in das Team um die Hamburger Partnerin Carola Rathke. Er kam von White & Case, für die er 13 Jahre tätig war, zuletzt als Counsel. Lösing berät vor allem zu aufsichtsrechtlichen Fragen und Vertragsvereinbarungen im Kontext von Finanz- und Zahlungsdienstleistungen.

Wechsel an der Spitze von SKW Schwarz

SWK Schwarz hat den Münchener Partner Stephan Morsch (52) zum CEO gewählt. Zum Januar löst er Stefan Schicker (50) ab, der nach sechs Jahren im Amt nicht mehr kandidiert hatte. Morsch ist seit 2014 Partner bei SKW Schwarz, zuletzt leitete er den Fachbereich Gesellschaftsrecht/M&A. Er berät schwerpunktmäßig insbesondere Tech-Start-ups.

Kühne+Nagel-Chefjustiziar steigt in die Geschäftsleitung auf

Zum Januar wird Dr. Marc Pfeffer Mitglied der Geschäftsleitung der internationalen Kühle+Nagel Gruppe. Der 51-Jährige ist seit 2014 Chefjustiziar mit globaler Verantwortung des Logistikkonzerns. Seit 2019 ist er zudem Sekretär des Verwaltungsrats. Seine bisherigen Funktionen wir Pfeffer auch als Mitglied der Geschäftsleitung weiter ausführen. Vor seinem Eintritt in den Kühne+Nagel-Konzern war Pfeffer unter anderem General Counsel der DB Netz. Kühne+Nagel International hat seinen Hauptsitz in Schindellegi, Schweiz, die deutsche Tochter beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter.

Neuer Counsel für Mayer Brown kommt von Allen & Overy

Mayer Brown verstärkt ihre Steuerpraxis: Seit Dezember ist der Rechtsanwalt und Steuerberater Dr. Thomas Dieker als Counsel am Frankfurter Standort tätig. Der 39-Jährige kommt von Allen & Overy, wo er rund siebeneinhalb Jahre tätig war, zuletzt als Senior Associate.

Meag rückt für ESG Stühle

Die Munich Re-Tochter Meag hat einen Juristen zum ESG-Chefstrategen berufen: Dr. Moritz Waibel ist seit Dezember Head of ESG & Sustainable Finance. Seine bisherige Position als Head of Legal, Regulatory & Compliance für Alternative Assets übernimmt nach JUVE-Recherchen zum Februar die Syndika Dr. Jana Reiß.


Zur Nachricht

Mercedes Benz Gruppe bekommt Menschenrechtsbeauftragten

Dr. Jürgen Gleichauf, Compliance-Chef bei Mercedes Benz, übernimmt zum Januar eine zusätzliche Funktion im Konzern: Als erster Menschenrechtsbeauftragter überwacht der 54-Jährige künftig die Wahrung der Menschenrechte im Unternehmen sowie in den Lieferketten der Mercedes Benz Gruppe. Der Automobilriese folgt damit einer Empfehlung des deutschen Lieferkettengesetzes und bereitet sich auf künftig noch weiter steigende regulatorische Anforderungen vor. Gleichauf ist seit über 20 Jahren für den Daimler-Konzern tätig, seine Karriere begann er 1998 als Syndikusanwalt bei Smart. Seit 2021 ist er Chief Compliance Officer und Vice President Legal Product & Technology.

Arnold Ruess holt Patentrechtsexpertin von Meissner Bolte zurück

Dr. Marina Wehler schließt sich zum Dezember der Düsseldorfer IP-Boutique Arnold Ruess als Counsel an. Die 38-Jährige war in der Vergangenheit bereits neun Jahre für Arnold Ruess tätig gewesen, vor einigen Monaten wechselte sie dann zu Meissner Bolte. Wehler gilt als versierte Expertin für sogenannte FRAND-Verfahren. Darüber hinaus hat sie einen Schwerpunkt auf Pharma- und Telekommunikationspatente.

Renzenbrink-Finanzierungspartner machen sich selbstständig

Die Finanzierungspraxis von Renzenbrink ist Geschichte. Der vor drei Jahren eröffnete Münchner Standort mit einem Team um den ehemaligen Ashurst-Partner Dr. Bernd Egbers (48) wird ab Januar unter neuem Namen weitergeführt. Gemeinsam mit Partnerin Isabell Hitzer (38) macht Egbers sich unter ,Astera Legal' selbstständig.


Zur Nachricht

Taylor Wessing holt Partner für Wirtschaftsstrafrecht

Taylor Wessing beabsichtigt, in Frankfurt eine Praxis für Wirtschaftsstrafrecht aufzubauen. Dazu schließt sich zum Dezember Dr. Jan-Lieven Stöcklein der Kanzlei als Equity-Partner an. Der 41-Jährige kommt von PwC Legal, wo er seit 2018 tätig war.


Zur Nachricht

November 2022

Douglas’ Rechtsabteilung bekommt neuen Chef

Im Rechtsteam von Douglas wird es nach JUVE-Informationen Veränderungen geben. General Counsel und Chief Compliance Officer Dr. Johannes Schulte (54) wird das Unternehmen nach sieben Jahren auf eigenen Wunsch verlassen. Seine Ämter übernimmt zum Januar der 41-Jährige Dr. Oliver Trautmann, der aus den eigenen Reihen nachrückt.


Zur Nachricht

Lupp baut arbeitsrechtliche Beratung für Transaktionen auf

Die Kanzlei Lupp + Partner kann künftig auch die arbeitsrechtliche Beratung im Transaktionsgeschäft abdecken. Dafür holt sie zum Januar 2023 Dr. Tobias Brinkmann als Equity-Partner an Bord. Der 40-Jährige ist derzeit noch Counsel bei Herbert Smith Freehills und wechselt in das Frankfurter Büro von Lupp + Partner.


Zur Nachricht

Neuer Compliance-Chef der Allianz kommt von der Commerzbank

Dr. Armin Barthel, Chief Compliance Officer der Commerzbank, wechselt zum Januar an die Spitze der Compliance-Abteilung der Allianz. Für die Commerzbank war der 49-jährige Jurist bereits seit 2006 in unterschiedlichen Funktionen tätig, 2016 wurde er schließlich zum Compliance-Chef befördert. Angefangen hatte Barthel seine Laufbahn bei Hengeler Mueller. Beim Münchener Versicherungskonzern Allianz löst Barthel Hervé Gloaguen ab, der das Amt vor zwei Jahren angetreten hatte. Auch bei der Commerzbank ist die Nachfolge bereits geklärt: Medienberichten zufolge holt die Bank Hans-Georg Beyer zurück, der nach 13 Jahren bei der Commerzbank erst im September zur ING Deutschland gewechselt war.