Personalien

Juli 2022

Orricks neuer Private-Equity-Partner kommt von Skadden

Orrick Herrington & Sutcliffe baut ihre deutsche Private-Equity- und Venture-Capital-Praxis aus. Zum Juli schloss sich Damien Simonot (38) dem Münchner Büro der Kanzlei als Salary-Partner an. Er kommt von Skadden Arps Slate Meagher & Flom, wo er bisher Counsel war.


Zur Nachricht

AndresPartner gewinnt erfahrenen Krisenexperten

Henning Schorisch, langjähriger Partner von hww Hermann Wienberg Wilhelm, ist zum Juli als of Counsel zu AndresPartner gewechselt. Die Kerngebiete des Krisenexperten sind Insolvenzverwaltung und Sachwaltung, die Zwangsverwaltung sowie die Sanierungsberatung. Bei AndresPartner wird der 62-Jährige an den Standorten Halle/Saale, Nürnberg und Stuttgart aktiv sein. Schorisch wurde bundesweit bekannt, als er als Insolvenzverwalter des Solarzellenherstellers Q-Cells verschiedene zuvor mit der Sanierung befasste Beratungshäuser verklagte. So musste etwa Hengeler Mueller 4,5 Millionen Euro Schadensersatz leisten.

Staab & Kollegen holt Sanierungsexperten

Der Insolvenzverwalter Andreas Liebaug hat zum Juli das Insolvenz- und Sanierungsteam der Kanzlei Staab & Kollegen in Saarbrücken verstärkt. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Restrukturierungs- und Sanierungsberatung, insbesondere in Eigenverwaltungsverfahren. Liebaug war 2016 von BBL Brockdorff & Partner als Salary Partner zu Schultze & Braun gewechselt, von wo aus er nun weiter zog.

Valtech Mobility bekommt neuen Rechtsleiter

Dr. Hans-Peter Anlauf (46) ist zum Monatsanfang zum Leiter Recht des Münchner Software-Unternehmens für Elektromobilität Valtech Mobility ernannt worden. Zuvor führte er die Rechts- und HR-Abteilung eines Vermarktungsunternehmens im Bereich TV und Digital. Davor verantwortete er die Rechtsabteilungen beim Start-up Persus und dem Hersteller von Sanitärprodukten Reuter. Parallel führt Anlauf eine eigene Kanzlei mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und Medienrecht.

Watson Farley & Williams stärkt öffentliches Wirtschaftsrecht

Die Hamburger Praxisgruppe Regulierung, Öffentliches Recht und Wettbewerb von Watson Farley & Williams hat zum Juli Norbert Schleper gewonnen. Der of Counsel weist Erfahrungen insbesondere im Vergabe- und Beihilferecht auf. Ein weiterer Schwerpunkt sind die regulierten Industrien im Bereich Telekommunikation und Verkehrsinfrastruktur. Schleper startete seine Karriere 2011 bei der Frankfurter Kanzlei Waldeck, wo er sieben Jahre später zum Counsel ernannt wurde.

Taylor Wessing baut Konfliktlösung in Wien aus

Der Gesellschaftsrechtler Dr. Philipp Zumbo hat sich zum Juli dem Wiener Büro von Taylor Wessing als Salary-Partner angeschlossen. Der 34-Jährige ist auf gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten spezialisiert, insbesondere in Kapitalgesellschaften. Taylor Wessing erweitert damit ihr Team in der Konfliktlösung nach dem Zugang von Ivo Deskovic Anfang 2020 erneut. Zumbo kommt von Fellner Wratzfeld & Partner, wo er seit Frühjahr 2020 bereits Salary-Partner war. Dort gehörte er unter anderem zu dem Team, das die UniCredit Bank Austria im Streit mit der Oberbank, der Bank für Tirol und Vorarlberg und der BKS Bank vertritt. Vor seiner Zeit bei Fellner Wratzfeld war Zumbo Anwalt und Anwärter bei E+H.

Andersen gewinnt Real-Estate-Team von Luther

Die multidisziplinäre Einheit Andersen hat zum Juli ihre Aufstellung in Berlin signifikant erweitert: Von Luther wechselte der erfahrene Partner Detlev Stoecker (68) mit zwei Associates und einem notariell erfahrenen Team.


Zur Nachricht

Rechtsteam von RWE Renewables formiert sich neu

RWE hat seine Erneuerbare-Energien-Sparte klarer aufgestellt. Das hat auch Konsequenzen für die Inhouse-Rechtsberatung: In gleich drei Geschäftsbereichen entstehen neue Leitungsposten.


Zur Nachricht

Fonds-Experte Andreas Rodin geht zu Ypog

Die Szene lässt ihn nicht los: Dr. Andreas Rodin, der als einer der Erfinder der Fondsstrukturierung in Deutschland gilt, hat sich Ypog angeschlossen. Der 66-Jährige firmiert künftig in der unter anderem auf Fondsberatung spezialisierten Kanzlei als Salary-Partner. Damit endet auch Rodins Zwischenstation bei der Berliner Fondsboutiqe Orbit.


Zur Nachricht

Osborne Clarke stärkt sich mit IT-Partnerin von JBB

Die IT-Rechtlerin Dr. Lina Böcker wechselt im September als Partnerin zu Osborne Clarke. Zuvor war die 42-Jährige als Partnerin in der IT- und Medienrechtsboutique JBB in Berlin tätig.


Zur Nachricht

Juni 2022

Schweibert Leßmann & Partner verstärkt Frankfurter Team

Die Arbeitsrechtlerin Dr. Elena Heimann wechselt zum Juli als Counsel zu Schweibert Leßmann & Partner. Sie ist auf Betriebsverfassungsrecht sowie Restrukturierungsprojekte spezialisiert und fängt im Frankfurter Büro der Arbeitsrechtsboutique an, die auch über einen Standort in Berlin verfügt. Zuvor war die 36-Jährige Salary-Partnerin bei der Frankfurter Kanzlei Bluedex.

E.on tauscht General Counsel

Dr. Christoph Radke übernimmt zum Juli die Leitung des Rechtsbereichs von E.on. Als General Counsel & Chief of Compliance folgt der 46-Jährige auf Dr. Guntram Würzberg (56), der als CEO zu E.on Ungarn wechselt.


Zur Nachricht

Steuerrechtler wird deutscher Managing Partner bei King & Spalding

King & Spalding hat zum Juli Dr. Axel Schilder (53) als neuen Office Managing-Partner ernannt. Der Steuerrechtler war vor über zehn zehn Jahren von Beiten Burkhardt zu dem Frankfurter Büro der US-Kanzlei gewechselt. Seinerzeit hatte King & Spalding eine größere Expansionsphase mit Quereinsteigern bestritten. Schilders Vorgänger Mario Leißner (50) hatte vor einiger Zeit bereits angekündigt, sich aus persönlichen Gründen aus der Anwaltschaft zurückzuziehen.

Weitere Partnerin kehrt Büsing den Rücken

Die Bremer Sozietät Ganten Hünecke Bieniek & Partner (GHB) baut ihr Notariat aus: Zum Juli wechselt die Anwaltsnotarin und Steuerrechtlerin Dr. Stephanny Reil zu GHB. Die 47-Jährige ist die nächste Partnerin, die die Traditionskanzlei Büsing Müffelmann & Theye verlässt.


Zur Nachricht

Neuer Fresenius-Chefjurist kommt von Merck

Nach drei Jahren ist die Leitung der Rechtsabteilung beim Dax-Konzern Fresenius wieder fest besetzt: Zum Juli wird Tobias Greven (48), von Merck kommend, neuer Group General Counsel. Beim Darmstädter Unternehmen folgt ihm Vanessa Westphal (41) als neue Leiterin der Konzernrechtsabteilung nach. Der Pharma- und Chemiekonzern ruft auch eine neue Kontrollfunktion ins Leben für Lean Governance.


Zur Nachricht

Weibliche Doppelspitze für WDR-Justiziariat

Dr. Katrin Neukamm und Prof. Dr. Caroline Volkmann sollen gemeinsam das Justiziariat des WDR leiten. Intendant Tom Buhrow kündigte an, beide Frauen beim kommenden Rundfunkrat vorzuschlagen. Neukamm ist derzeit juristische Direktorin beim SWR. Von 2008 bis 2020 war die 44-Jährige jedoch bereits unter anderem in verschiedenen Leitungsfunktionen beim WDR. Volkmann (43) ist Professorin für Informationsrecht an der Hochschule in Darmstadt. Ihre Vorgängerin Eva-Maria Michel geht zum Herbst nach 25 Jahren als Justiziarin in den Ruhestand.

Vier DLA-Partner schließen sich Bryan Cave an

Am Frankfurter Standort von Bryan Cave Leighton Paisner steigen in den kommenden Wochen vier erfahrene Partner von DLA Piper ein. Mike Danielewsky (49) ergänzt das Restrukturierungsteam. Die Immobilienpraxis wächst mit den Finanzierungsexperten Frank Schwem (51) und Dr. Torsten Pokropp (49) sowie dem transaktionserfahrenen Partner Christian Lonquich (44).


Zur Nachricht

BLD setzt auf britische Kooperationspartnerin

Die Versicherungsrechtskanzlei BLD Bach Langheid Dallmayr will die Zusammenarbeit mit der britischen Sozietät DAC Beachcroft intensivieren. Dass der Kölner BLD-Partner Bastian Finkel (45) zukünftig dem European Board der britischen Einheit angehören wird und umgekehrt der Londoner Partner Patrick Hill dem internationalen Leitungsgremium von BLD, ist nur ein Element der geschlossenen Kooperationsvereinbarung.


Zur Nachricht

BRL holt IP/IT-Spezialistin von Fechner

Zum Juni hat sich die multidisziplinäre Hamburger BRL Boege Rohde Luebbehuesen mit einer IT- und IP-Partnerin verstärkt. Britta Klingberg (47) wechselte aus der örtlichen IP-Boutique Fechner, bei der sie seit 2015 tätig war, zuletzt als Non-Equity-Partnerin. Bei BRL trifft Klingberg auf die IP-Partnerin Andrea Ringle, die sie bereits aus gemeinsamer früherer Zeit bei Harmsen Utescher kennt.

Hogan Lovells gewinnt erfahrenen CCO von Traton

Zum Oktober wechselt der bekannte Inhouse-Jurist Dr. Philip Matthey zu Hogan Lovells. Der 50-Jährige, der die vergangenen vier Jahre in der Traton Gruppe die Position des Head of Governance, Risk and Compliance sowie des Chief Compliance Officer bekleidete, wird als Partner am Münchner Standort dazustoßen. Damit ergänzt Hogan Lovells ihre Praxis für Compliance und Interne Untersuchungen um einen weiteren Inhouse-Experten.


Zur Nachricht