VERGüTUNGSSYSTEME

Die gläserne Kanzlei

Baker & McKenzie, DLA Piper, Hogan Lovells, Juve Verlag, Linklaters

Im Gespräch bei den „Signalen 2013“

Diskussionen um die Partnervergütung drehen sich meist um Lockstep kontra Merit-based-Systeme. Dabei findet sich weder das eine noch das andere Modell im Markt in seiner Reinform wieder. Wichtiger als die Frage des Grundsystems ist ohnehin die Art und Weise, wie die Vergütung mit der Kanzleistrategie und einem transparenten Management verbunden ist. »…

  • Teilen