EDITORIAL 02/14

Neue Traditionen

Jatzkowski_Astrid

Astrid Jatzkowski

Fragen Sie sich auch, ob Sie der einzige Chefjurist sind, der ständig um mehr Effizienz ringt, um Kanzleirechnungen feilscht und gefühlt alle zwei Wochen neue Aufgaben aufs Auge gedrückt bekommt? Seien Sie beruhigt – Sie sind in bester Gesellschaft. Unser Auftaktbeitrag in diesem Inhouse- Schwerpunktheft zeigt, dass Effizienz und Kostenmanagement für die meisten Unternehmensanwälte die zentralen Themen sind (Flug auf Sicht).

Einer der wesentlichen Gründe dafür, dass Rechtsabteilungsleiter immer mehr Managementaufgaben übernehmen, ist natürlich auch, dass sich die Ansprüche ihrer Chefs in den vergangenen Jahren gewandelt und damit die Rolle stark verändert haben. Warum das so ist und warum das so sein muss, damit befasst sich unser Beitrag Pionier wider Willen.

Wie Ihre Kollegen auf die Herausforderungen reagieren, zeigen die weiteren Umfrageergebnisse. Vielleicht können Sie sich dort Ideen holen für das Management von Kanzleien (Feinschliff, Machtfragen, Reif fürs Museum) oder die Personalentwicklung in Ihrem eigenen Team (Interne Aufrüstung). Auch für Kanzleimanager dürfte sich eine intensive Auseinandersetzung mit den Ergebnissen lohnen.

Bereits zum dritten Mal widmen wir eine ganze Ausgabe den Unternehmensanwälten. Das kann man durchaus ,Tradition‘ nennen. Bitte machen auch Sie, liebe Leser in den Unternehmen, eine Tradition daraus, uns alle paar Monate etwas Zeit zu schenken. Denn ohne Ihre rege Teilnahme an unserer jährlichen Umfrage, Ihre Rückmeldungen und Anregungen wären diese Ausgaben nicht möglich. Vielen Dank dafür!

Ihre

Astrid Jatzkowski

astrid.jatzkowski@juve.de

  • Teilen