EDITORIAL 06/14

Wendemanöver

Jatzkowski_Astrid

Astrid Jatzkowski

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.“ Dieses Zitat ist leider nicht von mir, aber ich habe es immer gemocht. Denn auch im Wirtschaftsleben gilt es, Strategien und Aufstellungen stets infrage zu stellen.

So wie Allen & Overy. Nur wenige Kanzleien haben in Deutschland derart konsequent ihr Erscheinungsbild geändert: Die Verwandlung von einer Finanzkanzlei zum Full-Service-Anbieter dauerte nur rund vier Jahre und führte dazu, dass die Kanzlei heute kaum noch etwas mit der zu tun hat, die 2010 mit den Auswirkungen der Finanzkrise kämpfte. Rückblickend war die Entscheidung zum Umbau mutig, aber richtig – es war ein Gelungenes Experiment.

Heute ist Allen & Overy auch die einzige internationale Kanzlei, die es auf den deutschen Panel von Royal Dutch Shell geschafft hat. Im Fokus: streitige Themen – und gerade keine Finanzierungen. Die Panelbesetzung von Shell ist ein weiteres Beispiel für eine strategische Neu- oder Rückorientierung, die derzeit viele General Counsel vollziehen: weg vom großen globalen Berater für alle Lebenslagen, hin zu differenzierteren Lösungen, die den spezifischen Bedürfnissen des Unternehmens bei angemessenen Kosten gerecht werden. Die Frage, wer im Kanzlei-Duell Nationalelf gegen Weltauswahl letztlich den Sieg davonträgt, ist offener denn je.

Offen ist auch noch, ob sich die Idee des nordrhein-westfälischen Justizministers Thomas Kutschaty durchsetzen wird. Der Gesetzesentwurf seines Ministeriums für die Einführung eines Unternehmensstrafrechts traf auf jeden Fall den Nerv der Zeit: Wohl noch nie waren die Chancen so gut, die seit Jahrzehnten diskutierte Idee durchzusetzen. Seine Aussage „Manche Unternehmen müssen weg“ dürfte in der Gesellschaft eine breite Mehrheit finden – den zahlreichen Skandalen sei Dank. Vor 15 Jahren noch waren Schmiergelder steuerlich absetzbar – seitdem hat sich in vielen Köpfen die Denkrichtung geändert.

Eine anregende Lektüre und einen immer runden Kopf wünscht Ihnen

Astrid Jatzkowski

astrid.jatzkowski@juve.de

  • Teilen