CLOSING 01/15

Jedem Anfang wohnt ein ­Zauber inneJedem Anfang wohnt ein Zauber inne

von Ulrike Barth

Linklaters strafft ihr internationales Management. Clifford wechselt neben dem internationalen auch den Deutschland-Chef aus. Freshfields verteilt Management-Posten neu und macht sich für die Yankees schick. Und alle schauen jedem Partner stärker auf die Finger. Kann das alles Zufall sein? Nein. Mystisches ist hier im Gange. Denn der Magic Circle macht seinem Namen alle Ehre, um die Weltherrschaft zu erlangen. Muggel-Methoden haben die Kanzleien längst hinter sich gelassen.

Auszug aus dem Protokoll der diesjährigen Sitzung.

 

Betreff: Jahrestreffen 2014
Ort: Highgate Cemetery, London
Anwesend: Abgesandte von Allen & Overy, Clifford Chance, Freshfields Bruckhaus Deringer,
Linklaters
Nicht anwesend: Slaughter and May

Beschlussvorlage:
Der Magic Circle möge beschliessen.
1. Folgende verbale Zaubersprüche in den Management Kanon aufzunehmen.
1.1. Lumos – gibt dem Managing-Partner vollen Einblick in die wirtschaftliche Performance
der Partner
1.2. Engorgio – vergrössert die Corporate-Mannschaft bei Bedarf
1.3. Reducio – verkleinert die Corporate-Mannschaft bei Bedarf
1.4. Reductio – nicht-ausreichend verdienende Partner lösen sich in Nichts auf
1.5. Expecto Patronum – ruft einen neuen Managing-Partner herbei
1.6. Oppugno – zwitschert der Legal Press, was der Wettbewerber gerade so macht
1.7. Protego Horribilis – schützt die wertvollen Partner und Associates vor den
Abwerbeversuchen der Konkurrenz
1.8. Alohomora Panel – öffnet den Zugang zu einem Panel-Pitch
1.9. Repello Muggletum – wehrt lästige Anfragen von Headhuntern ab
1.10. Silencio – bringt die Legal Press zum Schweigen
1.11. Stupor – lässt die Fusionsgespräche der Wettbewerber einfrieren
1.12. Imperio – unterwirft den Fusionspartner der eigenen Kultur

2. Weisse Schuhe für alle Partner zu kaufen.

 

  • Teilen