EDITORIAL 02/15

Schwierige Zeiten

Jatzkowski_Astrid

Astrid Jatzkowski

Haben Sie den Jahreswechsel auch dafür genutzt, Bilanz zu ziehen? Vielleicht sind Sie zu der Überzeugung gekommen, dass Ihr Budget zu mickrig und Ihr Team zu klein ist? Vielleicht haben Sie recht. Im Abschnitt Benchmarks liefern wir Ihnen Zahlen, anhand derer Sie Ihre Situation hoffentlich besser einordnen können.

Und finden Sie auch, dass der Stundensatz Ihrer Kanzleien völlig überzogen ist? Vielleicht haben Sie auch damit recht. Ab Seite 66 können Sie prüfen, ob die Stundensätze vielleicht doch angemessen sind. Auf jeden Fall stagnieren sie. Dies ist auch dem Druck geschuldet, den Sie als Mandant weiterhin ausüben und ausüben müssen. Im Abschnitt Strategie und im Beitrag Die Misch-Kalkulation beschäftigen wir uns daher ausführlich mit dem Verhältnis zwischen internen und externen Beratern.

Das beherrschende Thema der vergangenen Monate war jedoch die Rentenversicherungspflicht. Schon zeigen sich Konsequenzen im Recruiting (Die Rente ist versichert). Immerhin bekam die Debatte um den Status der Unternehmensjuristen neuen Schwung. Politiker und Verfassungsrichter sind alarmiert.

Schon zum vierten Mal widmen wir unsere Februar-Ausgabe ausschließlich den Fragen, die Sie als Unternehmensjuristen umtreiben. Und einmal mehr bedanken wir uns herzlich dafür, dass Sie diese Spezial-Ausgabe durch Ihre rege Beteiligung an unserer alljährlichen Umfrage möglich machen.

Umso mehr wünschen wir Ihnen eine aufschlussreiche Lektüre, die Ihnen neue Erkenntnisse liefert – oder zumindest lang Geahntes endlich bestätigt.

Astrid Jatzkowski

astrid.jatzkowski@juve.de

 

  • Teilen