CLOSING 02/16

Die Welt, wie sie Euch gefällt

von Marc Chmielewski

 

Wir haben verstanden: Sie wollen Sex & Crime. Sie sehnen sich nach Glamour. Und Sie lesen es gern, wenn bei den Kollegen mal was nicht so läuft. Dank Klickzahl-Analyse können wir endlich einen wissenschaftlich optimierten Super- Artikel präsentieren. Er enthält Elemente aller JUVE-Top-Meldungen des Jahres 2015 und schmiedet sie zu einer Einheit, die niemanden kalt lässt. Schnallen Sie sich an.


 

Freshfields gewinnt JUVE-Award für Falschberatung

Eklat bei Preisverleihung des Kölner Verlags: Büro am Rhein zu schließen, war Fehler

 

Die Welt, wie sie Euch gefälltDer Streit über Beraterhonorare bei etlichen Großkanzleien eskaliert: Partner sollen einen schlüpfrigen wettbewerbsrechtlichen Prozess so weit getrieben haben, dass das Syndikus-Gesetz geändert werden muss. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt. Passend dazu verlieh der JUVE-Verlag im Rahmen einer Schlägerei auf dem Oktoberfest erstmals einen Award für Falschberatung.

Im Markt ist bekannt, dass diese Auszeichnung an Freshfields Bruckhaus Deringer ging. „Die Kanzlei hat sich intern insofern falsch beraten, als am Ende der Entschluss stand, das Kölner Büro zu schließen“, hieß es zur Begründung. Der Laudator soll unter dem Johlen von Kölner Anwälten mehrere Altbiergläser auch in Richtung des Linklaters- und Mayer Brown- Managements geschleudert und immer wieder „Viva Colonia“ gebrüllt haben.

Am Rande der Veranstaltung wurden auch Partner von CMS Hasche Sigle und Gleiss Lutz handgreiflich. Anlass dürfte eine gemeinsame Pressemeldung des Q-Cells-Insolvenzverwalters und des Investors Wölbern gewesen sein. Darin werden beide Kanzleien gelobt für ihr Engagement in Bezug auf Ex-Ministerpräsidenten, die sich gern über den Tisch ziehen lassen – CMSProzessrechtler wollen nun eine Milliardenklage einreichen, wissen aber noch nicht, warum und gegen wen.

Nur wenig klarer liegt der Fall in einem bizarren Rechtsstreit, der Bezüge zur Syndikus-Abgasaffäre hat. Unter anderem geht es um die Frage, ob Verbraucher mit dem Slogan „Lakritz macht spitz“ in die Irre geführt werden – und falls nicht, ob dann der Werbespot eines Konkurrenten („Pizza macht spitza“) ebenfalls in Ordnung ist. Das Urteil ließe sich Beobachtern zufolge auch auf die Abgas-Software von Syndikusanwälten außerhalb der Automobilindustrie übertragen.

 

 Die zehn meistgeklickten JUVE-Meldungen 2015:

1. JUVE Awards 2015: Die Nominierten

2. Linklaters: Kanzlei räumt Verfehlungen von Partnern ein

3. Wölbern Invest-Insolvenzverwalter verlangt Millionen von Bird & Bird

4. Beraterhonorare: Hengeler zur Millionenrückzahlung verurteilt

5. JUVE Awards 2015: Die Kanzlei des Jahres heißt Jones Day

6. Kanzleikennzahlen: Die 100 umsatzstärksten Sozietäten in Deutschland

7. VW-Skandal: Ex-Clifford-Anwälte bei Aufarbeitung in zentralen Rollen

8. Knaller in Berlin: Olswang-Büro springt ab

9. azur Awards 2015: Die Gewinner

10. Streit um Mandat: Prozess gegen M& A-Partner geht in entscheidende Phase

  • Teilen