CLOSING 07/16

Expertenfragen

von Ulrike Barth

 

TürAlle paar Jahre das gleiche Spiel. Zehn Euro in den Pott gezahlt. Ins Blaue hinein ein 1:0 oder 2:1 über bunte Länderpartien gestreut, als würde man Smarties verteilen. Und nach den ersten Tagen der EM folgt programmgemäß die Ernüchterung. Während der Tischnachbar unter dem Synonym „Der Kaiser“ das Feld anführt, landet man selbst als „fussi0815“ wieder nur im hinteren Drittel. Zugegeben, wir haben auch nicht die gleiche Work-Tipp-Balance wie die Kollegen, die den halben Tag Statistiken wälzen, um rauszufinden, ob Island gegen Portugal vielleicht doch irgendeine Schnitte hat. Und schon gar nicht das lexikalische Fachwissen von Kollegen Oberschlau „Pelle01“, der uns bei jedem vergeigten Tipp in einem Spontan-Vortrag auseinandersetzt, warum unsere lächerliche Vorhersage der Partie schon aus fussballhistorischen Gründen grober Bullshit war. Oder dieses einzigartige Bauchgefühl des „Kaisers“, der uns bei jedem versemmelten Tipp nur milde anlächelt, die Augen jogihaft gen Himmel dreht und etwas davon murmelt, dass Gianluigi Buffon halt immer hält, wenn der Mond im fünften Kreis der Sonne steht.

Für uns Gemeinsterbliche hingegen bleibt das Büro-Tippspiel ein ewiges Stochern im Fußballnebel. Entkommen gibt es daraus nur auf zwei Wegen.

Erstens: Die Begegnung konsequent nach Trikotfarben tippen. Das wird dem wahren Charakter des Glücksspiels am ehesten gerecht und ist wenigstens ästhetisch noch ein bisschen anspruchsvoll. Oder zweitens: ein alternatives Tippspiel erfinden, in dem man sich wirklich auskennt.

Nennen wir es beispielsweise „Rule of Law“. Man tippt die Ergebnisse in den echt zentralen Fußballfragen. Wir legen schon mal einen vor.

Was ist teurer: Eine WM zu kaufen oder Berater anzuheuern, die untersuchen, ob man eine WM gekauft hat? Wer gewinnt wie hoch?

Natürlich eine hakelige Partie. Am Ende wird das Altstar-Team, erfahren im Umgang mit lupenreinen Fifa-Turniervergaben, wahrscheinlich den Ermittlungseifer der jungen Angreifermannschaft kostenmäßig ausstechen – aber nur knapp. Unser Tipp: 6,7:5,1.

Viel Spaß beim Weiterraten!

Ihre Trikotexpertin

  • Teilen