EDITORIAL 03/17

Wie Sand am Meer

Klos_Mathieu

Mathieu Klos

Sie kennen die Geschichte mit Abraham, der gewillt ist, Gott seinen Sohn Isaac zu opfern? Nicht? Altes Testament, 1. Buch Mose. Die Geschichte geht gut aus: Gott ist gnädig, Isaac bleibt am Leben und Gott verspricht, Abrahams Nachwuchs zu mehren wie den Sand an den Ufern des Meeres.

Nun, in Kanzleien muss natürlich niemand um sein Leben fürchten. Aber so mancher Kanzleimanager würde mit Blick auf die Associategehälter schon von einem Opfer sprechen. Dass das Rekrutierungsumfeld schwierig ist und Associates mehr als üppig verdienen, ist unstrittig. Ob aber alle Kanzleien, die sich aktuell bei den Associatesalären überbieten, auch mit reichlich Juristennachwuchs gesegnet sein werden, darf bezweifelt werden.

Die junge Generation verlangt heute vermehrt immaterielle Leistungen. Wir meinen daher, die Strategie der Kanzleien, bei der Nachwuchsgewinnung vor allem auf Geld zu setzen, ist „Auf Sand gebaut“ (ab Seite 22).

Um viel Geld geht es auch bei den Verhandlungen zu Basel III. Hier haben die USA und Europa die Harmonie, mit der sie nach der Finanzkrise die Bankenbranche gesund regulieren wollten, aus den Augen verloren. Längst hat Washington dem Sektor harte Regeln auferlegt, jetzt droht Europa zum Wohle seiner kriselnden Banken mit der Blockade der Verhandlungen. Ein „Basler Sujet“ (ab Seite 70) wie es aktueller kaum sein könnte, denn plötzlich will US-Präsident Donald Trump die für US-Banken vorteilhaften Sicherheitsmaßnahmen der Obama-Regierung zurückdrehen.

Auch das Thema Legal Tech beschäftigt uns in dieser Ausgabe. Die Redaktion untersuchte, welche Chancen die Digitalisierung Rechtsabteilungen bietet und wo in welchen Kanzleien Legal-Tech-Pioniere wirken – mit einer verblüffenden Erkenntnis. Während erstere dem „Traum vom Legal App-Store“ nachhängen (ab Seite 58), heißt es bei letzteren „Einfach machen“ (ab Seite 30).

So soll es in einem guten Mandanten-Berater-Verhältnis auch sein.

Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Mathieu Klos
(mathieu.klos@juve.de)

  • Teilen