KANZLEIDURCHSUCHUNG

„Zwischen Jones Day und Volkswagen besteht kein klassisches Mandatsverhältnis“

Jahn_Matthias

Matthias Jahn (OLG Frankfurt)

Im Zuge der Ermittlungen gegen Audi wurden wegen des Dieselskandals auch Büros der US-Kanzlei Jones Day durchsucht. Die Sozietät hat für Audi-Mutter VW die Affäre aufgearbeitet. Bei Jones Day und VW war die Empörung groß. Dürfen die Ermittler das? Darüber sprach JUVE mit Prof. Dr. Matthias Jahn, Leiter der Forschungsstelle Recht und Praxis der Strafverteidigung. »…

  • Teilen