EDITORIAL 02/19

Nur ein Flügelschlag

Juve Verlag

Astrid Jatzkowski und Christin Stender

Ja, Sie haben Jura und nicht Physik studiert – und das aus gutem Grund. Aber der Blick über den Tellerrand kann inspirierend sein: Mathematiker und Physiker nennen es Chaosforschung, wenn sie zu verstehen versuchen, warum kleine Ereignisse in komplexen Systemen kaum vorhersehbare Folgen haben – Schmetterlingseffekte eben.

Komplexe Systeme finden sich aber nicht nur in den Tiefen des Weltalls oder in der Klimaforschung – auch Unternehmen oder Rechtsabteilungen sind kom­plexe Systeme, in denen jede Handlung eine nicht immer vorhersehbare Reaktion auslöst. Auch hier können kleine Veränderungen eine große Wirkung entfalten. 

In der diesjährigen JUVE-Inhouse-Umfrage haben wir uns mit dem Thema ­Legal Operations genau solchen Veränderungen gewidmet. Die Zeit war reif dafür. Vor allem in den USA sorgen Legal-Operations-Experten schon seit Längerem dafür, dass die Rechtsabteilungen effizienter, professioneller und schneller werden.

Die Umfrageergebnisse zeigen: Die Deutschen sind noch sehr zurückhaltend, wenn es darum geht, neue Wege zu gehen, um die Rechtsabteilungen zu optimieren (Kollege Computer könnte noch viel mehr und Ausbruch aus dem Kokon). Aber immer mehr Chefjuristen brechen eine Lanze für Innovation im Recht („Wir haben jetzt mehr Luft“) – und es müssen noch mehr werden, weil die Aufgaben immer komplexer werden und die Risiken, die das Versagen der Rechtsfunktion birgt, enorm sind. 

In dieser Ausgabe wollen wir Ihnen ein paar dieser „Schmetterlinge“ vorstellen, die mit einem Flügelschlag einen Sturm in ihren Unternehmen auslösen können.

In eigener Sache: In wenigen Tagen starten wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner TPR eine tiefergehende Umfrage zum Thema Legal Operations. Diese gibt Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Abteilung gegen andere zu benchmarken. Über die Ergebnisse werden wir nicht nur im JUVE Rechtsmarkt berichten, sondern sie auch auf unserer namhaft besetzten Legal-Operations-Konferenz im Juni vorstellen.

Eine inspirierende Lektüre wünschen Ihnen

Astrid Jatzkowski
(astrid.jatzkowski@juve.de)

Christin Stender
(christin.stender@juve.de)

  • Teilen