RECHTSMARKT AUSGABEN 2020

 

Heft 09/2020

 

Karriere!

 

Inhalt

  • Editorial: 
    Die Ausnahme wird zur Regel
  • Meinung:
    Kurz und schmerzhaft

    Warum die Trennung von Gründungspartner Peter Möllmann eine Tragödie für SMP ist, erklärt Jörn Poppelbaum.
    Optimistische Associates
    Personalverantwortliche haben in der Krise einen guten Job gemacht, meint Silke Brünger.
    On the record
    Notarkosten: Sollte der Gesetzgeber Start-ups entlasten?
  • Markt + Management: 
    Ex-Freundschaft

    Eine Trennung, die mindestens genauso viel Aufsehen wie das Zusammenkommen erregt: Gründungspartner Peter Möllmann verlässt SMP im Streit.
    Zur Sache
    Mit Qualität und alternativen Service sowie Honorarmodellen bläst Eversheds‘ Managing-Partner Axel Niethammer zum Angriff auf die Konkurrenz.
    Coronas Erbe
    Die Pandemie macht’s möglich: Hauptversammlungen werden virtuell. Mit der Form ändert sich auch die Rolle der Notare und Anwälte.
  • Personal + Karriere:
    Generation gechillt

    Angst um den Job oder die Zukunft? Fehlanzeige! Die meisten Associates blicken trotz Corona und Wirtschaftsflaute sorglos nach vorne.
    Karrieresprung
    Von den 85 neu ernannten Baker & McKenzie-Partnern kommen drei aus Deutschland – eine davon ist die Steuerrechtlerin Jana Fischer.
    Umzug als Karriereleiter
    Neue Stadt, neues Glück? Früher war es gang und gäbe, dass ein Kanzleimanagement einen Standortwechsel anordnete, wenn es nötig war. Heute passiert ein Umzug meist freiwillig. Schließlich bietet er auch die Möglichkeit, aus dem Schatten anderer Partner herauszutreten und sein eigenes Ding zu machen.
  • Recht + Praxis: 
    E-Mail nach Elmshorn

    Von wegen Fax. Ohne beA geht bei immer mehr Gerichten gar nichts mehr. Bei Fehlern mit der digitalen Post fährt die Rechtsprechung eine harte Linie.
    Deal des Monats
    Der Bund steigt beim Biotech-Unternehmen CureVac ein. Der Wettlauf der Impfstoffhersteller erfordert auch von den  Beratern eine enge Zusammenarbeit.
    Verfahren: Datenstrom gestoppt
    Insolvenzen: Spurensuche
    Ein Fall für Profis
    Immer mehr Einigungsstellenvorsitzende machen ihren Job hauptberuflich – und ihr Renommee steigt ebenfalls. Reines arbeitsrechtliches Know-how reicht dabei schon lange nicht mehr.
    Closing: Friede. Freude. Eierkuchen.

 

 

Heft 08/2020

 

Trimm dich!

 

Inhalt

  • Editorial: 
    Krise als Entwicklungshelferin

  • Meinung:
    Stresstest bestanden?
    Was bringen Legal Operations? Norbert Parzinger schaut sich den Fall KfW und Corona an.
    Immer Ärger mit dem RDG
    Von Lkw- bis Zuckerkartell: Mehrere aktuelle Urteile zu Abtretungsmodellen zeigen, dass das Berufsrecht reformbedürftig ist, meint Marc Chmielewski.
    On the record
    Strengere Investitionskontrolle: Notwendiger Schutz oder unnötiges ­Hindernis?
  • Markt + Management: 
    Nachspiel beim Staatsanwalt

    Zwei Partner von Buse Heberer Fromm, darunter Namenspartner Hartmut Fromm, mussten für einige Tage in Untersuchungshaft. Und stellen nun ihrerseits Straf­anzeige. 
    Zur Sache
    „Mehr Leistungsbezug bedeutet mehr Gerechtigkeit.“ Dr. Frank Thiäner über die Weiterentwicklung des Eat-what-you-kill-Prinzips bei P+P Pöllath + Partners.
    „Niemand hat mehr Carve-outs gemacht als wir“
    Siemens-General-Counsel Andreas Hoffmann über die größte Abspaltung der Konzerngeschichte – und wie sie in Rekordzeit über die Bühne ging.
    Trimm dich!
    Legal Operations sollen die Zusammenarbeit von Rechtsabteilungen, ­Kanzleien und neuartigen Rechtsdienst­leistern auf ein höheres Niveau heben. Wie kann das gelingen? JUVE hat Legal-Operations-Verantwortliche in Unternehmen und Anwälte zu den aktuellen Entwicklungen befragt. 
  • Personal + Karriere:
    Summer in the City
    Einige Großkanzleien reduzieren die Einstiegsgehälter in London. In Deutschland, wo für Einsteiger ohnehin mehr gezahlt wird, ist davon bisher kaum die Rede. 
    Karrieresprung
    Sarah Scharf teilt sich ihre Stelle mit einer Kollegin und geht demnächst in ­Mutterschutz – vorher aber hat Oppenhoff sie noch zur Partnerin ernannt.
    Die Sandwich-Generation
    Mittlere Karrierestufen haben im Boom der vergangenen Jahre viel Aufwind gehabt. Nicht immer gelingt der Zwischenschritt: Manche Counsel werden Partner, manche sind zufrieden, aber einige bleiben frustriert zurück. 
  • Recht + Praxis:
    Deal des Monats: Risiko-Begegnung

    Gesundheitsministerium, Robert-Koch-Institut, Telekom und SAP haben bei der Corona-App eng zusammengearbeitet – auch für die Berater war es Neuland.
    Verfahren: Feldversuch
    Insolvenzen: Probleme im Schaufenster

    Tage der Abrechnung
    Der Wirecard-Skandal beschäftigt Heerscharen von Anwälten, und einen ganz besonders: Dr. Michael Jaffé, den vorläufigen Insolvenzverwalter.
    Waschzwang
    Durch das neue Wettbewerbsregister könnten mehr Unternehmen von Vergabe­verfahren ausgeschlossen werden – für manche ist das existenzbedrohend.
  • Closing: Der Preis ist heiß

 

 

Heft 07/2020

 

Krisenkunst

 

Inhalt

  • Editorial:
    Harte Arbeit für den guten Ruf

  • Meinung:
    Krisenlektionen

    Kanzleien managen ihr Personal derzeit klüger als in der Finanzkrise, findet Norbert Parzinger.
    Dieseldämmerung
    Marc Chmielewski erklärt, wie Kanzleien gestrickt sein müssen, damit die VW-Prozesswelle ihnen langfristig mehr bringt als das schnelle Geld.
    On the record
    Rechtsberatung mit Festpreis-Bausteinen: Unseriös oder überfällig?
  • Markt + Management:
    Vergangenheitsbewältigung

    Freshfields-Partner Tobias Teufel verlässt die Kanzlei – er war der letzte verbliebene Spezialist für Steuerprodukte wie Cum-Ex.
    Zur Sache
    Warum sich Freshfields so schwer mit ihrer Kommunikation im Cum-Ex-Komplex tut, erklärt Martin Wohlrabe im Interview.
    Zeichen an der Wand
    Arbeitsrechtsberatung boomt in der Corona-Krise – doch die Zeiten sind nicht nur golden: Die hohe Nachfrage bringt vor allem Boutiquen an ihre Belastungsgrenzen.
  • Personal + Karriere:
    Veränderte Vorzeichen

    Associates mangelte es bislang nicht an Gründen, den Arbeitgeber zu wechseln. Das könnte sich in der Krise ändern.
    Karrieresprung
    Als Kanzleianwalt begleitete er den IPO von TeamViewer, nun baut Dr. Kai Werner für das Einhorn eine Rechtsabteilung auf.
    Dosieren nach Bedarf
    Was tun, wenn sich in der Krise die Vorzeichen im HR umkehren? Jahrelang buhlten Kanzleien um den besten Nachwuchs, jetzt fahren alle bestenfalls auf Sicht – ein echter Balanceakt.
  • Recht + Praxis:
    Deal des Monats: Reste-Essen

    Teile der insolventen Restaurantkette Vapiano gehen an ein Investorenkonsortium.
    Verfahren: Endspiel um den Diesel
    Insolvenzen: Spiel auf Zeit

    Im grünen Bereich
    Wer sind die Newcomer, Auf- und Absteiger unter den Gerichten im Wettbewerbsrecht? Viel hat sich zuletzt personell getan – das bleibt im Markt nicht unbemerkt.
    Streitgespräch
    Sind die Regeln zur sogenannten Selbstreinigung in Vergabeverfahren zu hart für Unternehmen, die um Aufträge buhlen?
  • Closing: Just because you’re paranoid …

 

 

Heft 06/2020

 

Risik.o.

 

Inhalt

 

Aufgrund der aktuellen Situation stellen wir diese Ausgabe gratis online zur Verfügung. Hier gelangen Sie zum kostenlosen e-Paper.

 

  • Editorial:
    Risiken und Nebenwirkungen
  • Meinung:
    Riskanter Kurs.
    Jörn Poppelbaum kommentiert den konfliktträchtigen Strategieschwenk bei PwC Legal.
    Der Marktwert der Goldgräber. Warum sich gerade jetzt so viele Insolvenz-experten zu einem Wechsel entschließen, erklärt Markus Lembeck.
    On the record: Karlsruhe gegen Luxemburg: Was bedeutet das historische Urteil zum EZB-Anleiheprogramm?
  • Markt + Management:
    Streit der Strategen:
    Wie soll die Public-Sector-Beratung bei PwC Legal künftig aussehen? Die Antwort darauf führt derzeit zum Bruch innerhalb der Partnerschaft.
    Zur Sache: Morrison & Foerster-Partnerin Angela Kerek erklärt im Interview, warum Resilienz nicht nur in Krisenzeiten wichtig ist.
    Streitgespräch: Großkanzleien gehören stärker reguliert, fordert Jura-Professor Christian Wolf – eine Meinung, die Hengeler-Partner Dirk Uwer nicht unbedingt teilt.
    Coaching-Zone: Compliance-Beratung für andere können viele Kanzleien – aber in eigener Sache? Da wechseln viele doch lieber schnell das Thema.
  • Personal + Karriere:
    Zukunftsängste:
    Die Corona-Krise belastet auch den Nachwuchs: Rund 70 Prozent der Associates sorgen sich um ihre berufliche Zukunft.
    Karrieresprung: Jeannine Drossart ist Partnerin bei AHB – für die Hamburger Kanzlei ist ihre Ernennung eine doppelte Premiere.
    Unangetastet: Auf die Einstiegsgehälter wirkt sich die Corona-Krise bislang kaum aus. Dennoch dürfte der irre Wettlauf der vergangenen Jahre erst einmal vorbei sein.
  • Recht + Praxis:
    Klagen auf hohem Niveau:
    Das gab es noch nie: Ein BGH-Richter rüffelt öffentlich und scharf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts – so geschehen nun im Fall der EZB-Anleihekäufe.
    Verfahren: Zucker fürs Kartell
    Insolvenzen: Umgebaute Umbauer
    Deal des Monats:
    Fonds entdecken die Erneuerbaren: First State macht das Rennen um den Mannheimer Energieversorger MVV.
    Angezählt: Die gerade per Gesetz aufgeweichte Antragspflicht für Insolvenzen birgt nicht nur zahlreiche Gefahren für Manager, sondern auch für deren Berater.
    Fallstudien: Risikomanagement ist in vielen Kanzleien das Thema der Stunde. Ein Gespräch mit Gleiss-Partner Martin Diller über die richtige Organisation und verdrängte Gefahren.
  • Closing:
    Video-Performance

 

 

Heft 05/2020

 

Schockstarre

Aufgrund der aktuellen Situation stellen wir diese Ausgabe gratis online zur Verfügung. Hier gelangen Sie zum kostenlosen e-Paper.

  • Editorial: 
    Schwere Zeiten für Optimisten
  • Meinung:
    Virus der Veränderung.
    Mittelständische Kanzleien sollten den Druck der Krise für Reformen nutzen, meint Aled Griffiths.
    Gefährlicher Schnellschuss. Norbert Parzinger sieht den Fall Taylor Wessing als warnendes Beispiel: Wer in der Krise zuerst am Nachwuchs spart, denkt zu kurzfristig.
    On the record: Sollte für Legal Operations im Unternehmen ein Jurist verantwortlich sein?
  • Markt + Management: 
    Trügerischer Schein:
    Ein Fall bei Hogan Lovells wirft die Frage auf: Wie können Kanzleien Bewerber mit gefälschten Zeugnissen entlarven?
    Neustart in Berlin: Friedrich Graf von Westphalen eröffnet ein Büro mit Partnern von Boege Rohde Luebbehuesen.
    Zur Sache: Seit einem halben Jahr hat Buse Heberer Fromm einen neuen geschäftsführenden Partner: Michael Krämer. Wie läuft es?
    Lone Office: Was bedeutet Corona für den Rechtsmarkt? Wie berührt die Krise Kanzleien, Unternehmen, Notare und die Justiz? Wer werden die Gewinner und Verlierer sein? Welche Lehren kann man aus den letzten großen Krisen ziehen? Und was kommt nach dem Homeoffice? JUVE hat mit Dutzenden von Anwälten gesprochen und zeichnet ein erstes Stimmungsbild.
    Flott in Fahrt: Im Geschäftsjahr 2019 haben die Kanzleien im deutschen Markt noch einmal gutes Geld verdient. Ein Blick in die Bücher der 50 größten Mittelstandskanzleien.
  • Personal + Karriere: 
    Nachwuchs in der Krise:
    Die Entlassung aller wissenschaftlichen Mitarbeiter bei Taylor Wessing sorgt im Markt für Kopfschütteln.
    Karrieresprung: Maximilian Preisser legte einen Aufstieg in Rekordzeit hin: Mit 35 wurde er General Counsel des Burda-Konzerns.
    Local Heroes: Mittelstandskanzleien beraten nicht nur Hidden Champions – viele von ihnen sind selber welche. Zum Beispiel, wenn es um Aufstiegschancen für den Nachwuchs geht.
  • Recht + Praxis: 
    Das Ende für den UPC?
    Das Bundesverfassungsgericht hat den deutschen Beitritt zum Unified Patent Court gestoppt.
    Deal des Monats: Das Flugtaxi-Start-up Lilium sammelt Geld vom neuen Lead Investor Tencent und Altinvestoren ein.
    Verfahren:Stuttgart gegen Silicon Valley
    Insolvenzen:Feuer-Löscher
    Giftige Pflänzchen: Der Agrarkonzern BayWa verklagt das Kartellamt wegen Verfassungsbruch. Der Fall wirft ein Schlaglicht auf die fehlerhafte Verfahrensführung der Ermittler.
  • Closing: 
    My Home is my Castle

 

Heft 04/2020

 

Rechtsmarkt der Zukunft

 

Inhalt

 

Aufgrund der aktuellen Situation stellen wir diese Ausgabe gratis online zur Verfügung. Hier gelangen Sie zum kostenlosen e-Paper.

 

  • Editorial:
    Zukunftszauber
  • Meinung:
    Her mit der Klageindustrie! Marc Chmielewski hält die Vergütungsregeln der Musterfeststellungsklage für heuchlerisch.
    Genug geredet. Warum es den Druck von Mandanten braucht, um Kanzleien diverser zu machen, erklärt Norbert Parzinger.
    On the record: Braucht heute noch jeder Associate ein eigenes Büro?
  • Markt + Management:
    Vielfalt oder Strafrabatt: 
    Novartis knüpft die Mandatierung an Frauen- und Diversityquoten. Wer sie nicht erfüllt, dem drohen Vertragsstrafen.
    Zur Sache: Warum Taylor Wessing neuerdings auf feste Legal Project Manager setzt.
    Die Change-Agenten: 
    Der Wandel in Kanzleien kommt, so viel ist klar. Doch wer soll ihn vorantreiben? Partner, Associates – oder jemand ganz anderes?
    Und jetzt alle! 
    Immer mehr Kanzleien schreiben sich das Schlagwort ,Agilität‘ auf die Fahnen. Doch es fällt ihnen schwer, das mit Leben zu füllen.
  • Personal + Karriere:
    Wunsch und Wirklichkeit: 
    Was junge Juristen von ihren Arbeitgebern wollen und was sie bekommen – dazwischen klafft allzu oft eine deutliche Lücke.
    Karrieresprung: Hogan Lovells-Neupartner Christian Ritz ist Kartellrechtler und Compliance-Spezialist – ein Wandler zwischen den Welten.
    Wer arbeitet in der Kanzlei der Zukunft? 
    Kanzleiforscher Michael Smets und Managing-Partner deutscher Kanzleien erkunden künftige Karrierepfade und philosophieren über berufliche Autonomie.
  • Recht + Praxis: 
    Alles klar – nur nicht das Wichtigste: 
    Der Entwurf für das Unternehmenssanktionsgesetz lässt einen wichtigen Punkt für Berater offen.
    Deal des Monats – Endlich Licht im Schacht: Linklaters lenkt für Thyssenkrupp die bisher größte Einzeltransaktion ins Ziel – den Verkauf der Aufzugssparte.
    Verfahren: Einigung mit Anlauf
    Insolvenzen: Fyntyres Plattfuß in Deutschland

    „Juristen allein verstehen es nicht“ 
    Markus Jüttner ist Compliance-Chef beim Energieriesen E.on. Im Interview erklärt er, warum viel nicht immer viel hilft.
    Uhrzeitmenschen: 
    Das Thema Arbeitszeiterfassung könnte nach einem EuGH-Urteil für Kanzleien zum Compliance-Fall werden.
  • Closing: 
    Die ganze Wahrheit

 

 

Heft 03/2020

 

Kulturschock

 

Inhalt

  • Editorial: Die Legal-Tech-Erleuchtung
  • Meinung + Analyse: u.a. Wesensfremde: Alle wollen mitspielen beim Thema Legal Tech. Dabei vertragen Kanzleien überhaupt nicht so viel Innovation, meint ­Helena Hauser. 
  • Namen und Nachrichten Kanzleien: u.a. Cum-Ex-Aufarbeitung: Eine Frankfurter Boutique sticht Großkanzleien im Rennen um das Prestigemandat der Deutschen Bank aus.
  • Karriere mit Legal Tech – Code für die Karriere
    Neue Perspektiven: Legal Tech ist vielerorts Associate-Sache. Doch taugt es auch als Business Case für die Karriere? Mit den herkömmlichen Aufstiegsparametern in Kanzleien wird es jedenfalls schwer.
  • Legal Tech – Progressive Allianz
    Größe sticht nicht immer: Im Wettbewerb um sinnvolle Einsatzfelder von Legal Tech können auch kleine Kanzleien punkten – mit der richtigen Strategie und Offenheit für die Denkweise von IT-Spezialisten.
  • Namen und Nachrichten Unternehmen: u.a. Unternehmensstrafrecht: Während die ­Politiker noch um die Feinheiten ringen, fordern Verbände schon Nachbesserungen.
  • Legal Operations bei Shell – „Es geht nicht nur um den Preis“
    Interview mit Shell: Legal-Operations-Spezialist Vincent Cordo erklärt, worauf es heute bei der Beziehung zwischen Unter­nehmen und Kanzleien ankommt.
  • Namen und Nachrichten Recht: u.a. Stühlerücken im Rechtsausschuss: Ein Hengeler-Anwalt und ein Rechtsprofessor übernehmen zentrale Positionen.
  • Vernetztes Fahren – Auf Kollisionskurs
    Patentlizenzen: Weil es im Streit zwischen Daimler und Nokia um mehr geht als um vernetztes Fahren, redet nun auch die Politik mit. 
  • RDG-Reform – Die Logik des Fortschritts
    Berufsrecht: Neue technische Möglichkeiten und eine Reihe von Gerichtsentscheidungen setzen den Gesetzgeber unter Druck. Wie lässt sich Legal Tech berufsrechtlich fassen?
  • Deal des Monats: Der Sommerurlaub ist gerettet
    White & Case und Noerr halten Condor in der Luft.
  • Closing: Always Look on the Brexit Side of Life

 

 

Heft 02/2020

 

Evaluationstheorie

 

Inhalt

  • Editorial: Ein bisschen Licht
  • Meinung + Analyse: u.a. Messbare Leistungen: Rechtschefs müssen den Markt stärker beeinflussen, meint Astrid Jatzkowski.
  • Namen und Nachrichten Unternehmen: u.a. Datenschutz: Stefan Brink über die Gefahren von Twitter für Unternehmen.
  • Benchmarks – Evaluationstheorie
    Trend: Immer mehr Unternehmen sind laut JUVE-Inhouse-Umfrage dazu bereit, ihre Strukturen grundsätzlich zu hinterfragen.
  • Benchmarks – Werkzeug für Fortgeschrittene
    Prozessanalyse: Was ihre eigene Leistungsmessung angeht, nehmen Rechtsabteilungen im Unternehmen oft noch eine Sonderrolle ein.
  • Benchmarks – Auf halber Strecke
    Vaillant: Mehr Transparenz, bessere Steuerung – und nichts weniger als der perfekte Prozess. Das sind die Ziele von Chefjurist Nicolai Seitz.
  • Benchmarks – Volle Kontrolle
    Mann + Hummel: General Counsel Holger Klafs will bei risikorelevanten Themen nichts mehr dem Zufall überlassen.
  • Benchmarks – Interne Kritiker
    Deutsche Telekom: Chefjuristin Claudia Junker betrachtet Feedback als Innovationstreiber – deshalb hat sie es gern professionell.
  • Schwerpunkt Kanzleimanagement – Komplizierte Kombination
    Zusammenarbeit: Das Verhältnis zwischen Mandant und Kanzlei wird professioneller, aber dabei alles andere als einfacher.
  • Schwerpunkt Kanzleimanagement – Die DNA des Erfolgs
    Kraft der Daten: Wie sich externe Dienstleistungen und der Wert von Rechtsrat künftig genauer messen lassen.
  • Schwerpunkt Kanzleimanagement – Nur nichts überfrachten
    Interview: Anwaltliche Dienstleistungen sind leichter zu bewerten als viele meinen, glaubt Management-Spezialist Leo Staub.
  • Schwerpunkt Kanzleimanagement – Grober Keil, feiner Klotz
    Legal Tech: Die Finanzbranche bietet exzellente Möglichkeiten für spezialisierte Tools. Warum gibt es bislang so wenig passende?
  • Schwerpunkt Kanzleimanagement – Neue Playlist
    Dienstleistungen: Einige Kanzleien entwickeln sich zu Allround-Beratern. Doch Mandanten müssen oft noch überzeugt werden.
  • Namen und Nachrichten Recht: u.a. Investitionsschutz und Brexit: Kommen nun die Investorenklagen?
  • Deal des Monats: NordLB-Rettung
  • Closing: Rechtsabteilung ohne Jura

 

 

Heft 01/2020

 

Markt nach Maß

 

Inhalt

  • Editorial: 19 mal ’19 – Rechtsmarkt wie noch nie
  • Meinung + Analyse: u.a. Blick nach vorn: Antje Neumann erklärt, ­warum das Tempo im Markt auch 2020 weiter anziehen wird.
  • Namen und Nachrichten Kanzleien: u.a. Wegen Fluchtgefahr: Der ehemalige Leiter der Steuerpraxis von Freshfields sitzt in U-Haft, er gilt als einer der Cum-Ex-Hauptberater.
  • Schwerpunkt Trends – Markt nach Maß
    19 Trends, die auch 2020 prägen werden: Von Legal Operations über Datenschutz und neue Arbeitszeitmodelle bis zu Klima-Litigation – diese Entwicklungen sollte jeder Wirtschaftsjurist kennen.
  • Schwerpunkt Trends – Die neuen JUVE Top 50
    Große Auswertung: Sämtliche im Jahr 2019 ernannten Partner und Counsel. Wer sie sind, was sie tun – und was das alles über die Entwicklung des Rechtsmarkts aussagt.
  • Arbeitsrecht bei den Big Four: Nur nicht von der Stange
    Arbeitsrecht bei den Big Four: Zwischen Eigengeschäft, internationalem Netzwerk und Technisierung suchen die Arbeitsrechtspraxen nach einem eigenen Profil.
  • Namen und Nachrichten Unternehmen: u.a. Syndikusanwälte: Interview mit dem Berufsrechtler Matthias Kilian über die neuesten Klarstellungen des Bundesgerichtshofs.
  • Referendare im Unternehmen: Neue Köpfe gesucht
    Bisher nutzen nur wenige Rechtsabteilungen das effektivste aller bekannten Rekrutierungs-Tools.
  • Brexit-Vorkehrungen: Stoff für Albträume
    Wie bereiten sich Inhouse-Abteilungen auf den EU-Ausstieg der Briten vor, wenn niemand weiß, wie und wann er kommt?
  • Namen und Nachrichten Recht: u.a. Flughafenentgelte: Laut EuGH sind bei Konflikten zwischen Fluglinien und Flughafenbetreiber die Verwaltungsgerichte gefragt.
  • Sanierungshilfe: Leere Taschen, volles Programm
    Der EU-weit einheitliche ­Rahmen zur vorinsolvenzlichen Restrukturierung bringt die Verwalter unter Druck.
  • Deal des Monats: Neuer Immobilienkonzern
  • Closing: Trends, Trends, Trends – JUVE ist die neue Vogue
  • Teilen