Artikel drucken
23.01.2017

Hamburg: Unverzagt von Have holt Presserechtler von Bub Gauweiler

Die auf Medien- und IP-Recht spezialisierte Kanzlei Unverzagt von Have hat sich zum Januar mit dem Presserechtler Michael Philippi verstärkt. Er kommt von der Münchner Kanzlei Bub Gauweiler & Partner, wo er die presserechtliche Beratung zuletzt bereits aus Hamburg führte, und steigt als Partner ein.

Michael Philippi

Michael Philippi

Der 48-Jährige wechselte Ende 2011 von der für Presserecht bekannten Hamburger Kanzlei Prinz Neidhardt Engelschall zu Bub Gauweiler. Mit Philippi holte sich die Münchner Kanzlei, die vor allem für ihre Prozessführung bekannt ist, seinerzeit Know-how im Presserecht ins Haus. Bei Mandaten mit presse- und äußerungsrechtlichem Bezug wollen die Beteiligten auch in Zukunft zusammenarbeiten.  

Unverzagt von Have ist durch ihre Spezialisierung im Medienrecht tief in der Filmbranche verwurzelt. Zwischen der Kanzlei und Philippi bestehen bereits seit geraumer Zeit Kontakte. Im vergangenen Sommer verstärkte sich die Zusammenarbeit durch ein gemeinsames Mandat. (Anika Verfürth)