Großprojekt Autobahngesellschaft – Ministerium wird Roland Berger nicht los

© CR:VRD/STOCK.ADOBE.COM
Beim Großprojekt Zentrale Autobahngesellschaft sind die Beraterkosten aus dem Ruder gelaufen. Deshalb sind mittlerweile drei der vier Rahmenverträge mit Beratern auf Bitten des Ministeriums einvernehmlich beendet worden. Dies sind die Verträge mit Bearing Point, Ernst & Young und Beiten Burkhardt gemeinsam mit Boston Consulting. Roland Berger will nach JUVE-Informationen an der Vereinbarung festhalten. Die Strategieberatung koordiniert die Projektsteuerung für das Ministerium. […]»

Namen und Nachrichten

17.10.2019

Wie hoch fallen künftig Bußgelder aus, wenn Unternehmen gegen die DSGVO verstoßen? Die Konferenz der unabhängige Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK) hat ihr Geheimnis um ein Rechenmodell gelüftet, dem sie bereits im Sommer mehrheitlich zugestimmt hatte. Danach können Bußgelder deutlich höher ausfallen als in der Vergangenheit. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

17.10.2019

Der Bundestag wird einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Pkw-Maut einsetzen. Das Projekt, das jährlich rund 500 Millionen Euro in den Bundeshaushalt spülen sollte, ist seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshof vom Juni weitgehend Geschichte. Das Verkehrsministerium ist nun mit Aufräumarbeiten beschäftigt und setzt deshalb wieder auf Greenberg Traurig. PwC Legal wird erst einmal nicht gebraucht. […]»

weitere Deals

Verfahren

16.10.2019

Unterstützung von Mietern „einfach, online, ohne Kostenrisiko“ – das verspricht das Internetportal Wenigermiete.de seinen Nutzern. Das Geschäftsmodell des Berliner Start-ups ist aber umstritten. Über die Frage, ob das Unternehmen sein Geschäft auch ohne Zulassung als Rechtsdienstleister betreiben darf, verhandelte heute der BGH – und stärkt erstmal die Position des Legal Tech-Anbieters. Eine endgültige Entscheidung kündigte das Gericht für Ende November an. […]»

weitere Verfahren

Österreich

15.10.2019

Der Berliner Wohnimmobilienmanager Catella Residential hat das am Fuße des Kahlenbergs in Wien gelegene Projekt ‚Square 2‘ erworben. Es umfasst 313 Mikroappartments, die im Herbst 2021 bezugsfertig sein sollen. Verkäufer ist ein Joint Venture aus Strabag Real Estate und GBI. […]»

weitere Österreich Nachrichten
  • Teilen