Landgericht Hamburg stellt Verfahren gegen Bird & Bird-Counsel ein

Im Strafprozess um den Anlegerskandal des früheren Emissionshauses Wölbern Invest ist das Verfahren gegen einen der ursprünglich drei Angeklagten eingestellt worden: Der Prozess am Hamburger Landgericht endete damit heute für Dr. Ole Brühl, Counsel bei Bird & Bird in Hamburg, mit einer Geldauflage. Er muss 60.000 Euro an die Staatskasse zahlen. Es war der 54. Verhandlungstag in dem viel beachteten Prozess. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hatte den Gesellschaftsrechtler 2017 wegen Beihilfe zur Untreue und wegen Untreue angeklagt.[…]»

Namen und Nachrichten

15.11.2018

Neue Wendung im langwierigen Streit zwischen Vattenfall und der Bundesregierung: In dem Schiedsverfahren um den deutschen Atomausstieg hat die Bundesrepublik nun einen Befangenheitsantrag gegen alle drei Mitglieder des ICSID-Tribunals gestellt. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

14.11.2018

Der Softwarekonzern SAP setzt zum nächsten Großeinkauf in den USA an: Er will für acht Milliarden Dollar (rund 7,1 Milliarden Euro) Qualtrics International erwerben. Das Unternehmen wertet das Onlineverhalten von Internetnutzern aus. Der Deal fand schon die Zustimmung der Gremien beider Unternehmen, nun muss er noch von den Behörden genehmigt werden. […]»

weitere Deals

Verfahren

14.11.2018

Der Energieversorger Trianel kann gegenüber dem Netzbetreiber Tennet keine Schadensersatzansprüche geltend machen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) im Verfahren um den Offshorewindpark Borkum I. Dieser war später als geplant ans Netz angeschlossen worden, weshalb Trianel den zuständigen Netzbetreiber Tennet verklagte. Auch in letzter Instanz gab der BGH nun Tennet recht und schmetterte damit die Revision von Trianel samt Schadensersatzforderungen von mindestens 144 Millionen Euro ab. Die Entscheidung dürfte für weitere laufende Schadensersatzklagen zum Netzanschluss richtungsweisend sein. […]»

weitere Verfahren

Österreich

14.11.2018

Franz-Michael Hohensinn ist seit Oktober General Counsel bei der börsenotierten Semperit, einem Unternehmen der Kautschuk- und Kunststoffindustrie mit Hauptsitz in Wien. Er folgt damit auf Dr. Christian Gasser, der sich als Berater selbständig gemacht hat. […]»

weitere Österreich Nachrichten
  • Teilen