Nach zehn Jahren Erbschaftsdrama: Helmut von Finck verliert mit Latham gegen seine Brüder

© dpa
Ist Helmut von Finck, Sohn des 1980 verstorbenenen Milliardärs August von Finck, von seinen Halbbrüdern über den Tisch gezogen worden? Zehn Jahre tobte um diese Frage eine der größten deutschen Erbschaftsstreitigkeiten. Nun gibt es ein Urteil des Landgerichts Müchen I: Die Klage Helmut von Fincks ist abgewiesen (Az. 30 O 24193/09). Die Richter haben nichts zu beanstanden, an der notariellen Vereinbarung, mit der Helmut für 65 Millionen Mark auf seine Erbschaftsansprüche verzichtet hatte.[…]»

Namen und Nachrichten

13.09.2019

Hendrik Muschal, der erst Anfang des Jahres als Arbeitsrechtspartner zu PricewaterhouseCoopers Legal gewechselt war, hat den Rechtsberatungsarm der Big-Four-Gesellschaft nach wenigen Monaten wieder verlassen. Der 54-Jährige machte sich zum September mit dem Berliner Arbeitsrechtler Lorenz Mayr selbstständig. Die Einheit firmiert unter dem Namen Fellaws. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

13.09.2019

Die Frankfurter Volksbank und die Taunus Sparkasse konkurrieren in Zukunft unter einem gemeinsamen Dach. Noch in diesem Jahr wollen die Partner in Hessen zehn gemeinsame Filialen eröffnen. Weitere 16 im Hochtaunuskreis und im Main-Taunus-Kreis sollen bis spätestens Ende 2021 folgen. […]»

weitere Deals

Verfahren

13.09.2019

Seit drei Wochen wird dem Hamburger Unternehmer Alexander Falk in Frankfurt vor dem Landgericht der Prozess gemacht. Er soll einen Anschlag auf einen Anwalt von DLA Piper in Auftrag gegeben haben. Dem Anwalt war 2010 von einem bislang unbekannten Schützen in den Oberschenkel geschossen worden, er wurde schwer verletzt. Nun sagte er vor Gericht als Zeuge aus. Es ging an diesem Prozesstag viel um Hierarchien in Kanzleien und um die Frage, ob der DLA-Jurist wichtig genug war, um ihn aus dem Weg zu räumen. […]»

weitere Verfahren

Österreich

12.09.2019

CA Immo hat seine Anteile an Avielen an Warimpex verkauft. Damit erhöht Warimpex seine Beteiligung an der Projektgesellschaft der Airportcity St. Petersburg deutlich. Durch den Deal sind nur noch zwei Immobiliengesellschaften Anteilseigner an Avielen. […]»

weitere Österreich Nachrichten
  • Teilen