Ardian setzt bei EWE-Einstieg auf Görg

© dpa/picture alliance
Der norddeutsche Energieversorger EWE verkauft 26 Prozent seiner Anteile an den französischen Infrastrukturinvestor Ardian. Wenn das Bundeskartellamt zustimmt, will der neue Partner vor allem in die strategischen Bereiche erneuerbare Energien, Telekommunikation und Netze investieren. Zu finanziellen Details ist Stillschweigen vereinbart worden. Medienberichten zufolge zahlen die Franzosen bis zu 1,5 Milliarden Euro.[…]»

Namen und Nachrichten

10.12.2019

Dentons hat ihre Beratung in Compliance und Wirtschaftsstrafrecht weiter ausgebaut. Ann-Kristin Cahnbley wechselte Anfang Dezember als Partnerin an den Düsseldorfer Standort der Kanzlei. Die 39-Jährige war zuletzt Senior Associate bei Clifford Chance und bringt von dort einen Schwerpunkt bei Compliance im Gesundheitswesen mit. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

09.12.2019

Der Lufthansa-Konzern verkauft den europäischen Teil seiner Bordverpflegungssparte LSG Sky Chefs an die Schweizer Gategroup. Der Verkauf an den Weltmarktführer steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen. Gleichzeitig haben die Unternehmen langjährige Cateringverträge für die Standorte Frankfurt, München und Zürich geschlossen. […]»

weitere Deals

Verfahren

05.12.2019

Im Bonner Cum-Ex-Prozess hat die Kammer in dieser Woche erstmals eine rechtliche Einschätzung abgegeben. Sie wertet die in der Anklage vorgeworfenen Cum-Ex-Geschäfte als Straftaten. Nun müsse geprüften werden, in welchem Maße die Angeklagten an den Geschäften beteiligt waren. Nur selten äußern sich Gerichte in einem rechtlichen Hinweis so ausführlich wie die Kammer in diesem Fall. Die Hauptverhandlung wird seit September gegen zwei britische Ex-Aktienhändler geführt, außerdem sind fünf Finanzinstitute als Einziehungsberechtigte am Verfahren beteiligt. […]»

weitere Verfahren

Österreich

© Julian Mullan
09.12.2019

Die Wiener Kanzlei Renner Wildner Bauer hat sich zum Dezember mit einem vierten Partner verstärkt. Mit dem Zugang von Dr. Michael Walbert (42) erweitern die kooperierenden Anwälte ihr Know-how zudem um den Bereich Konfliktlösung. Bislang lag der Fokus vor allem auf Gesellschafts- und Stiftungsrecht sowie auf Transaktionen. […]»

weitere Österreich Nachrichten
  • Teilen