Artikel drucken
10.04.2013

Medien: Medecco Holding erwirbt mit Graf & Pitkowitz Springer-Architektursparte

Die Medecco Holding hat die Architektursparte der Springer Verlags GmbH mit Sitz in Wien vollständig erworben. Dazu gehören das Magazin ‘Architektur Aktuell’, die Zeitschrift ‘Kunst und Kirche’ und der Buchverlag.

Alexander Isola

Alexander Isola

Springer Wien wurde 1924 gegründet und ist heute der größte Wissenschaftsverlag in Österreich. Die Aktivitäten sind international ausgerichtet, rund 30 Prozent der Bücher gehen in den Export, bei den Zeitschriften beträgt der Anteil 75 Prozent. Springer Wien ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media mit Sitz in Berlin.

Die Medecco Holding war erst im Februar 2013 von Reinhold Gmeinbauer gegründet worden, dem langjährigen Vorsitzenden der Geschäftsführung der Tageszeitung ‘Die Presse’. Weiterer Gesellschafter ist der langjährige Vorstandsvorsitzende der Styria Media Group, Horst Pirker. Mit der Medecco wollen sich beide an Medien und mediennahen Unternehmen beteiligen.

Berater Medecco
Graf & Pitkowitz (Wien): Dr. Alexander Isola, Andreas Edlinger (beide Corporate/M&A)

Berater Springer Verlag
Willheim Müller (Wien): Dr. Johannes Willheim (Medien-/Urheberrecht); Associates: Gerhard Eichberger Corporate/M&A), Sascha Raits (RAA)
Inhouse (Wien): Karoline Haufler – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Willheim Müller betreut den Springer Verlag laufend, etwa zu Verlagsverträgen und in urheberrechtlichen Fragen. Ursprünglich kam der Kontakt zum Springer Verlag über eine Empfehlung des Leiters der Rechtsabteilung der Gazprom Germania zustande. Gazprom zählt zu den wichtigsten Mandanten der Kanzlei.

Die Kanzlei vertrat den Springer Verlag zudem 2012 beim Verkauf des Teilbetriebs Rechtswissenschaften an den Verlag Österreich. Seitdem zählt Willheim Müller zu ihren regelmäßigen Mandanten auch den Verlag Österreich, den sie beispielsweise aktuell bei einer Kooperation mit LexisNexis Österreich berät. (Geertje Oldermann)