ARTIKEL DER KATEGORIE "Deals"

16.04.2021
Fidelium Partners kauft von Bosch das Geschäft mit hydraulischen Pumpen. Rund 900 Beschäftigte an Standorten in Deutschland, China, den USA und Brasilien übernimmt die Münchner Beteiligungsgesellschaft, wenn noch ausstehende Genehmigungen erteilt sind. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.
14.04.2021
Der US-Laborausrüster Avantor übernimmt den deutschen Pharma- und Chemie-Zulieferer Ritter für 890 Millionen Euro. Der Kaufpreis ist vorbehaltlich weiterer Zahlungen, die abhängig vom Erreichen bestimmter Geschäftsleistungen sind. Die Behörden müssen noch zustimmen.
13.04.2021
KPS Capital setzt seine Einkaufstour durch Europa fort: Für 2,25 Milliarden Euro übernimmt der US-Investor den europäischen Geschäftsbereich Lebensmittel-, Sprühdosen- und Werbeverpackungen von Crown Holdings. Zum Paket gehören auch Standorte im Nahen Osten und Afrika.
12.04.2021
Europas größter medizinischer Laborkonzern Synlab nutzt den Rückenwind durch die Nachfrage nach Corona-Tests und geht in Frankfurt an die Börse. Die Erstnotierung soll spätestes im Juni erfolgen, teilte das Unternehmen mit. Durch die Ausgabe neuer Aktien will Synlab rund 400 Millionen Euro einnehmen. Außerdem wollen die Alteigentümer rund um die Beteiligungsgesellschaft Cinven einen noch nicht genannten Teil ihrer Aktien an die Börse bringen. Börsenexperten erwarten ein Gesamtvolumen des IPO von 1 bis 1,5 Milliarden Euro.
09.04.2021
Der Energieversorger Uniper hat kürzlich überraschend den sofortigen Ausstieg von CEO Andreas Schierenbeck und CFO Sascha Bibert bekannt gegeben. Beide hatten ihre Ämter erst 2019 übernommen und bereiteten aktuell die Hautpversammlung im Mai vor. Die finnische Großaktionärin Fortum bindet damit Uniper stärker an sich und besetzt Schlüsselposten mit eigenen Managern.
07.04.2021
Ein knappes halbes Jahr nach seiner letzten Finanzierungsrunde hat das Legal-Tech-Unternehmen Bryter einen neuen Investor an Bord geholt. Der New Yorker Risikokapitalgeber Tiger Global führt die jüngste, 66 Millionen Dollar schwere Runde an. Mit dem frischen Kapital will Bryter international weiter expandieren, vor allem in den USA.
  • Teilen